Halbmarathon in Heidelberg: RNV-Busse fahren Umleitungen/ Shuttle-Service für Läufer

closeDieser Artikel wurde vor 2 Jahren 3 Monaten 29 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

Pressemitteilung RNV

Während des diesjährigen „Halbmarathons“ am Sonntag, 29. April, kommt es in der Heidelberger Altstadt sowie in den Stadtteilen Neuenheim und Ziegelhausen von etwa 7 Uhr bis 13 Uhr zu zahlreichen Straßensperrungen. Daraus ergeben sich für die Busse der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) einige Umleitungsstrecken. Alle Haltestellen im gesperrten Bereich, einschließlich der Haltestellen „Uniplatz“, „Peterskirche“ und „Friedrich-Ebert-Anlage“, können während der Veranstaltung nicht angefahren werden.
Linien 31 und 32: Ab der Haltestelle Kongresshaus fahren die Busse über die B37 (Neckarstaden) zur ehemaligen Haltestelle der Linie 35 am Karlstor. Dort wenden die Busse und fahren die gleiche Strecke zurück zum Bismarckplatz. Um etwa 10.45 Uhr soll die Strecke ab der Haltestelle Friedrich-Ebert-Anlage wieder freigegeben werden. Die Busse fahren dann bis zum Ende der Sperrung ab dem Karlstor über den Schlossbergtunnel zur Peterskirche. Von dort geht es weiter auf dem regulären Linienweg. Zusätzlich ist die Mönchhofstraße zwischen 9.30 Uhr und 10.30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Während dieser Zeit fahren die Busse zwischen den Haltestellen Bunsengymnasium West und Bismarckplatz eine Umleitung über die Berliner Straße, die Ernst-Walz-Brücke und die Bergheimer Straße. In Richtung Neuenheimer Feld verkehren die Busse ab der Haltestelle Bismarckplatz über den gleichen Linienweg.

Linie 33: Bis zum Ende der Veranstaltung fahren die Busse der Linie 33 in Richtung Ziegelhausen ab der Haltestelle Peterskirche durch den Schlossbergtunnel zum S-Bahnhof Karlstor. Weiter geht es auf dem gewohnten Linienweg. In Richtung Bismarckplatz fahren die Busse ab dem S-Bahnhof Karlstor weiter über die B 37 (Neckarstaden) zum Bismarckplatz. Nach Freigabe der Friedrich-Ebert-Anlage um etwa 10.45 Uhr fahren die Busse ab dem Karlstor über den Schlossbergtunnel zur Peterskirche und weiter den normalen Linienweg. Vor der Einmündung zur Hauptstraße ist eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Zusätzlich wird in der Zeit von etwa 10 Uhr bis 11.45 Uhr die Einfahrt nach Ziegelhausen gesperrt. Deshalb fahren die Busse ab 9.09 Uhr vom Emmertsgrund kommend nur bis zum S-Bahnhof Altstadt und wenden dort. Linie 34 Der Bereich der Neuenheimer Landstraße wird zwischen 9.15 Uhr und 10 Uhr für den Verkehr gesperrt. In dieser Zeit fahren die Busse in beiden Richtungen eine Umleitung über die L534, Ziegelhausen Brücke, B37 und die Neckarstaden.
Von 9.45 Uhr bis 11.45 Uhr wird die Ziegelhausener Brücke für den gesamten Verkehr gesperrt. Deshalb fahren die Busse von Wilhelmsfeld kommend eine Umleitung über Schriesheim. In der Gegenrichtung nach Wilhelmsfeld fahren die Busse ab dem Bismarckplatz ebenfalls eine Umleitung über Schriesheim. Die regulären Fahrten zum Heidebuckelweg enden während der Sperrung am Karlstor.

Zusätzlich bietet die RNV in der Zeit von 7.30 Uhr bis 8.45 Uhr und von 13 Uhr bis 15 Uhr einen Bus-Shuttleservice für die Marathonteilnehmer an: Die Route verläuft von der BRN-Haltestelle vor der Touristinformation am Hauptbahnhof über die Haltestelle Friedrich-Ebert-Platz zur Peterskirche.

Schreiben Sie Ihre Meinung