Das Bahnstadt Open Air 2012

closeDieser Artikel wurde vor 2 Jahren 4 Monaten 13 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der halle02 präsentiert die Sparkasse Heidelberg das erste genreübergreifende Festival Heidelbergs: Das Bahnstadt Open Air 2012.

via halle02

Für vier Tage lange verwandelt sich vom 12. bis 15. Juli die Güteramtstraße vor den Hallen in ein Festival Gelände – eine einzigartige Location in der gerade entstehenden Bahnstadt mit ihrem urbanen Ambiente.

Mit dem Pfälzer Kabarettisten Christian „Chako“ Habekost, dem vielreisenden MC René, den HipHoppern von Blumentopf zusammen mit Toni L., und der Heidelberger Legende Torch, mit den Heidelberger Sinfoniker oder der Heidelberger Reggae Band Irie Révoltés wird für jeden Geschmack und jede Altersklasse etwas geboten.

Tickets im Online-Vorverkauf www.halle02.de… oder an der Abendkasse (außer für Konzert am Sonntag).

Do 12.07. 20h, Güteramtstraße, Bahnstadt Open Air mit Christian „Chako“ Habekost, Support: MC René [Comedy], Eintritt VVK 18 EUR zzgl. Gebühren – Einlass 19h – bestuhlt, freie Platzwahl

„Der Kur/Pfälzer liebster Sohn“ (wie ihn die Rheinpfalz nennt) präsentiert „’s Beschde vum Beschde“, eine neue Show mit seinen beliebtesten Nummern, kultigsten Figuren und berüchtigtsten Standups.

Das Beste aus den Erfolgsprogrammen der vergangenen Jahre: rischdisch falsch gebabbelt, Der Wellnässer, de Lokalpatri(di)ot, MundARTacke und Highlights aus de Allerärgschd, zusammen-, um- und ausgebaut zu einer furiosen, zweistündigen Ein-Mann-Show. Dazu „The Reverend“ und der Weinfestbesucher mit „Frieher hot’s des net gewwe“. Zwei Stunden eine geballte Ladung Pointen im karibischen Kur/Palz-Rhythmus. (www.chako.de…)

Fr 13.07. 20h, Güteramtstraße: Bahnstadt Open Air mit Torch, Toni L. & MC René, Blumentopf [Hip Hop], Eintritt VVK 24 EUR zzgl. Gebühren, inkl. Aftershowparty (nur Early Bird) – Einlass 19h

Würde Frederik Hahn dieser Tage nach seinem Beruf gefragt, etwa am Rande einer Familienfeier oder beim Einwohnermeldeamt Heidelberg, antwortete er mit großer Sicherheit: „HipHopper“. Bei ihm heißt das nicht: Ich habe eine Kappe, ein Eminem-Poster an der Wand und ein paar Freunde, die meine Reime gut finden. Bei ihm heißt das: Ich lebe für HipHop. Ich lebe von HipHop. Und nicht zuletzt: Ich lebe HipHop. Als DJ und Labelbetreiber, Autor und Radiomoderator, Produzent und Hörbuchstimme, als Sprüher und Tänzer, Dichter und Sprachrohr „Torch“. Und natürlich als einer des besten Rapper, die dieses Land je gesehen hat.

Toni L. breakt in der IGH-Schule mit Gee One, Torch, Linguist und vielen anderen Freunden. Es gibt kaum eine Pause, in der keine Musik von Grandmaster Flash & the Furious Five läuft und nicht getanzt wird. Schon bald rockt Toni das Mic mit Torch im Kinderzimmer, auf der Straße und auf den verschiedensten Veranstaltungen in der Region. Der Rapper Toni-L ist geboren! In einem Gourmet-Restaurant lernt er den Beruf Koch und erhält somit seinen ersten Titel: “Toni – der Koch”.

Blumentopf haben es geschafft, weit über die Grenzen der Eingeweihten hinaus, Menschen für ihre Reime zu begeistern. Unzählige Headliner-Shows auf renommierten Festivals, ausverkaufte Tourneen, sechs Longplayer, von denen sich zwei in den Top Ten der deutschen Album-Charts platzieren konnten, und ihre zur Prime Time ausgestrahlten „ARD-Raportagen“ (gerappte Spielberichte zu den Spielen der deutschen Fußballnationalmannschaft bei WM und EM) sprechen für sich.

Fr 13.07. 23h, halle01, halle02: Hip Hop Aftershowparty mit MC René mit DJ Kollegen, T-Ill, Monophonic, Blazer u.a. [Hip Hop]

Nach den Live-Gigs geht die Party drinnen weiter. Unsere DJs Monophonic und T-Ill heizen vor allem mit Dope-Beats und Old-School ein und werden dabei von Mikrophon Checkern wie MC René unterstützt. Blazer the vocal DJ blastet euch mit seinen Beatbox Künsten weg!

Sa 14.07. 17h, Güteramtstraße: Bahnstadt Open Air mit Irie Révoltés & 5 weiteren Bands aus der Region [Reggae, Hip Hop, Ska, more], Eintritt VVK 17 Euro zzgl. Gebühren, inkl. Aftershowparty (nur Early Bird) – Einlass 16h

Gegründet 2000 rocken Irie Révoltés jetzt schon seit 10 Jahren die Bühne. Ob in den Clubs oder auf Festivals, die Shows werden von niemandem nicht schweißgebadet verlassen und dies auf über 400 Konzerten von Heidelberg bis Prag und vom Anti-G8-Gipfel in Rostock bis Bordeau. Aus eigener Kraft und dem enormen Support der Irie-Massiv spielten sich Irie Révoltés bis auf die Hauptbühnen der großen Festivals Europas.

Heute „Back to the Roots“ in ihrer Heimatstadt Heidelberg. Ab 17h zeigen außerdem frische Bands aus der Region und der Gewinner des Newcomer Festival Rhein Neckar ihr Können!

Pantano Soundsystem presented by halle02 (www.pantano-soundsystem.de…)

“Energie ist nötig, um elektrische Vibes fließen zu lassen, Körper zu bewegen, die Menschenmasse zu erwärmen.”

So definieren sich die neun Ska Rebellen von Pantano Soundsystem. Sie verschmelzen Ska und Reggae zu einer glühenden Substanz, die gute Laune verspricht und in die Beine geht. Fesselnde Grooves und feurige Bläserparts bilden dabei das Fundament für goldene Zeilen und markante Refrains. Live überzeugen die neun Goldgräber mit ihrer Authentizität und dem unbändigen Willen, dem Publikum eine explosive Show zu bieten und sich selbst immer wieder zu übertreffen.

Gravity Saints presented by session music (www.gravitysaints.com…)

Gravity Saints – Fesselnde Melodien, Texte zum Mitsingen, einfach zeitlose Pop-Musik, die nicht nur ins Ohr, sondern auch ins Herz geht! In Zeiten, in denen Casting-Shows & One-Hit-Wonders die deutsche Musiklandschaft bestimmen, starten Gravity Saints mit ihrem englischsprachigen, authentischem Pop-Rock durch.

Das Debut Album “More Than This” wurde unter der Regie von Grönemeyer-Bassist Norbert Hamm und Sounddesigner und Popakademieabsolvent Tom Schenk aufgenommen. Herausgekommen sind 13 emotionsgeladene Songs, die fesseln und begeistern, die in die Tiefe gehen und nicht nur an der Oberfläche kratzen. Es geht um Zukunft, um Mut, um Angst und um Liebe. Trotz ihres jungen Alters schaffen es die 4 Mittzwanziger zeitlose & generationenübergreifende Musik zu schreiben.

Stereoswitch presented by modern music school (www.stereoswitch.de…)

Frei nach dem Motto „Wenn wir nicht in Schubladen gesteckt werden wollen, müssen wir uns diese eben zu Eigen machen und uns kräftig aus allen Fächern bedienen!”, findet man bei Stereoswitch schon nach dem Hören weniger Songs gleich mehrere Schubfächer wie etwa „NuRock”, „Alternative” oder „Progressive” in der Kommode der Wormser Rocker. Die Musik ist sehr vielseitig, kann sich zwischen laut, brachial und leise, fast schmachtend bewegen und schnelle Passagen können sich mit epochalen Breakdowns mischen. Dabei kommt es auf das richtige Verhältnis an und Stereoswitch steht für genau diesen Mix.

Idiots in the Crowd (www.regioactive.de…)

Die Gruppe aus Heidelberg wurde ursprünglich als Akustik-Folk-Projekt auf den grünen Hügeln des Odenwalds gegründet. Gemeinsam erkannte man die wilde Schönheit von lauten Gitarren und groovigen Drums in Verbindung mit folkigen Geigenlinien und lieblichen Gesangsmelodien. Seitdem IDIOTS in the CROWD ihr ultimatives Line up gefunden haben, wurden zahlreiche schweißtreibende Konzerte in ganz Süddeutschland gespielt. In seinen selbst geschriebenen Liedern singt das sympathische Quartett von alltäglichem Wahnsinn und Reisen auf der Suche nach Sonne – Songs die durch viel Gefühl und hohen Wiedererkennungswert in Ohr und Beine gehen.

Desweiteren hat Viva con Agua Heidelberg einen letzten Slot ausgeschrieben und bietet damit einer weiteren Band aus der Region die Möglichkeit, beim Bahnstadt Open Air im Vorprogramm der Irie Révoltés aufzutreten.

Sa 14.07. 23h, halle01, halle02: Bahnstadt Open Air – Aftershowparty präsentiert von DUB CLUB mit LionHill, Higher Papa Jah, Instant Vibes, DeeBuzz [Reggae, Dub, Dancehall] 10 EUR

Der dublucb präsentiert ein passendes Programm, welches keine Wünsche offen lässt:

INSTANT VIBES (LIVE!) – München. Sie spielen eine Woche vorher auf dem Summer Jam Festival und werden an diesem Abend die Halle ordentlich einheizen! www.facebook.com…

HIGHER PAPA JAH (LIVE!) – Stuttgart. Bei ihrem wilden Reggae werden keine Füße stillhalten können. www.facebook.com…

DEEBUZZ – Rude7 / Mannheim. Das legendäre Mannheimer Soundsystem! www.facebook.com…

LIONHILL – Dub Club / Heidelberg – unsere Local Heroes.

Tickets gibt es bei allen VVK Stellen, unter www.halle02.de…. Mehr Infos unter www.halle02.de…

So 15.07. 18h, Güteramtstraße: Bahnstadt Open Air – die Heidelberger Sinfoniker, “Take Three” – ein Abend im 3/4 Takt“ mit Werken von Mozart, Rossini, Johann Strauß u.A., Leitung: Thomas Fey, Moderation: Jörg-Martin Willnauer [Klassik], Tickets nur über die Sparkasse Heidelberg – Einlass 17h – bestuhlt, freie Platzwahl

Die Heidelberger Sinfoniker debütierten am 1. Januar 1994 mit Beethovens „Neunter Sinfonie“. Sie sind eines der wenigen Sinfonieorchester in Deutschland, deren Besetzung ausschließlich aus freiberuflichen jungen Musikern besteht. Tourneen durch zahlreiche Länder Europas und nach Südamerika begründeten ihren Ruf als eines der führenden „historisch“ orientierten Orchester der Gegenwart. Ihre CD-Einspielungen werden von der internationalen Fachpresse gefeiert und immer wieder ausgezeichnet. So erhielt die Aufnahme von Beethovens Vierter und Sechster Sinfonie eine Nominierung für den „Cannes Classical Award 2003“, neben dem „Grammy“ die wichtigste Auszeichnung für klassische Musik.

Weltbekannte Solisten wie Rudolf Buchbinder, Nelson Freire, Bernd Glemser, Cyprien Katsaris und Thomas Zehetmair konzertieren regelmäßig mit den Heidelberger Sinfonikern. Thomas Fey gilt heute als einer der profiliertesten Interpreten der „Wiener Klassik“. Er studierte Klavier und Dirigieren an der Musikhochschule Heidelberg-Mannheim und Aufführungspraxis der Alten Musik bei Nikolaus Harnoncourt am Salzburger Mozarteum. Im Rahmen des Schleswig-Holstein-Musikfestivals nahm er an Dirigierkursen bei Leonard Bernstein teil.

Schreiben Sie Ihre Meinung