skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 4 Jahren 26 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutzen Sie die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Attac Heidelberg in Zusammenarbeit mit der VHS lädt ein zum Vortrag mit Diskussion

– via Attac Heidelberg –

„Zehn Jahre Hartz-Gesetze: Wohin geht der Sozialstaat?“
Referent:     Dr. Jürgen Borchert, Sozialrichter

Mit den sogenannten Hartz -Gesetzen vollendete sich im Dezember 2003 eine Entwicklung, die schon 1982 begann und mit der Deregulierung des Arbeitsmarktes nun (vorerst?) endete. In den letzten Jahrzehnten erlebte Deutschland dabei eine zunehmende Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich sowie eine “ Abwärtsmobilität“ der Mittelschicht. Der Abschied vom Modell der Sozialen Marktwirtschaft, welche die Interessen von Arbeit und Kapital  zum Ausgleich bringen sollte, wird immer deutlicher erkennbar.

Der Referent ist Sozialrichter und seit  30 Jahren Partei- und verbändeübergreifend  in der Politikberatung tätig. Der 6. Senat des Hessischen Landessozialgerichts, dem er vorsitzt, gab 2008 mit einer Richtervorlage den entscheidenden Anstoß zur Überprüfung der Bemessung der „Hartz IV“-Sätze durch das Bundesverfassungsgericht.

Volkshochschule Heidelberg, Gr. Saal Do. 6.6.2013 um 19.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top