closeDieser Artikel wurde vor 3 Jahren 1 Monat 13 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutzen Sie die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

– via Büro Lothar Binding, MdB –

Am 22. September werden die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes einen neuen Bundestag wählen. Parallel dazu findet die bundesweite Juniorwahl 2013 statt – und zwar in der Woche vor der Bundestagswahl in allen 16 Bundesländern und Deutschen Auslandsschulen weltweit.

plakat_jw

MdB Lothar Binding (SPD) ruft alle Schulen seines Wahlkreises auf, sich jetzt für die Juniorwahl anzumelden. „Ich finde die Juniorwahl sehr interessant, weil die Schülerinnen und Schüler üben, Entscheidungen zu treffen und sich so ihre eigene Meinung bilden“. Das Interesse, sich an der Demokratie zu beteiligen – auch über die Wahlen hinaus – und am politischen Geschehen teilzuhaben, stehen bei der Juniorwahl im Vordergrund. So können sich junge Menschen, die eigentlich ja noch nicht wahlberechtigt sind, mit dem Thema „Wahlen“ auseinandersetzen und bereits in der Schule Demokratie ganz praktisch üben und erleben.

Schirmherr der bundesweiten Juniorwahl 2013 ist Bundestagspräsident Norbert Lammert, Veranstalter ist der Verein Kumulus. Teilnehmen können alle Schulformen der Sekundarstufen I und II ab Klasse 7. Die Juniorwahl bietet den Schulen für die Vor- und Nachbereitung sehr umfangreiche Hilfestellungen und Materialien, die die organisatorische Umsetzung erleichtern: eine Telefonhotline, didaktische Anregungen, sämtliche Wahlunterlagen mit Wahlbenachrichtigungen und Wählerverzeichnissen, detaillierte Informationsbroschüren und Anleitungen für alle Beteiligten, Informationsvideos, Lehrerfortbildung, Wahlkabinen und vieles mehr.

Mehr Informationen und die Modalitäten der Anmeldung finden sich im Internet unter www.juniorwahl.de…




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *