skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 3 Jahren 5 Monaten 24 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutzen Sie die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

/via Heidelberg Event/

Schlossbeleuchtung - Foto David Heiß für Heidelberg Event

Schlossbeleuchtung – Foto David Heiß für Heidelberg Event

/- Schloss-Illumination und „Alte Brücke“-Brillantfeuerwerk am übernächsten Wochenende/

– Kulinarische Angebote und bezauberndes Ambiente an der Nepomuk-Terrasse

– Kunsthandwerkermarkt am Kornmarkt, Orgel-Konzert in Heiliggeist-Kirche

– Teilnehmer-Mangel: Geplanter Altstadt-Flohmarkt am Universitätsplatz musste abgesagt werden

Zum Treffpunkt der Extraklasse wird die Nepomuk-Terrasse am nördlichen Brückenkopf der „Alten Brücke“ am 7. Juni, wenn die Saison der Heidelberger Schlossbeleuchtungen startet. Der Standort mit dem spektakulärsten Ausblick auf das phantastische Lichtspektakel wird zu einem einzigartigen Erlebnis mit musikalischen und gastronomischen Genüssen.  Heidelberg Event GmbH und ihr Partner Foonax Events laden dazu ein, die bezaubernde Atmosphäre an der Nepomuk-Terrasse und am romantischen Neckarufer zu genießen. Am Kornmarkt findet ein Kunsthandwerker-Markt mit auswählten Angeboten statt.

Die Heidelberger Schlossbeleuchtungen sind eine Jahrhunderte alte Tradition. 1613 inszenierte Kurfürst Friedrich V. zu seiner Hochzeit mit Elizabeth Stuart ein Spektakel, welches noch heute tausende Menschen aus der ganzen Welt beeindruckt. Über 400 Jahre nach diesem einzigartigen Ereignis lässt Heidelberg für seine Gäste und Bürger die Tradition weiter aufleben. Am 07. Juni 2014 findet die erste Schlossbeleuchtung des Jahres statt. Ab 22.15 Uhr hüllt sich die Schlossruine in einen rot glühenden Feuerschein. Abgelöst wird die Illumination dann von einem eindrucksvollen Brillantfeuerwerk, das selbst Kenner immer wieder staunen lässt. Die zwei weiteren Schlossbeleuchtungen finden traditionell am zweiten Samstag im Juli (12.07.) und am ersten Samstag im September (06.09.) statt. Beginn ist jeweils um 22.15 Uhr. Die Heidelberg Event GmbH und ihr Partner Foonax Events laden an den jeweiligen Terminen an die Nepomuk-Terrasse ein. Die atemberaubende Veranstaltung auf dem Logenplatz der Schlossbeleuchtung wird bereits ab 17.00 Uhr eingeleitet. Eine musikalische Darbietung wird die stimmungsvolle Atmosphäre untermalen.

„Ich freue mich, dass die Schlossbeleuchtungs-Saison 2014 in Kürze losgeht und bin sehr auf die neuen pyrotechnischen Effekte unseres Heidelberger Feuerwerks-Partners gespannt“, so Geschäftsführerin Vera Cornelius. Für Überraschungen am sommerlichen Himmel sorgt seit vielen Jahren Thomas Fischer und sein Team der Beisel Pyrotechnik GmbH.

Beste Aussicht auf die Schlossbeleuchtung haben die Besucher auch von den Schiffen der Weissen Flotte Heidelberg, dem Heidelberger Solarboot sowie von der Altstadtseite und vom Schloss aus. Gefördert wird die beliebte Veranstaltung in diesem Jahr von:  Weisse Flotte Heidelberg, Radeberger, Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz Heidelberg, Heidelberger Solarschiff, Staatliche Schlösser und Gärten, Autohaus Geisser, Fahrwerk Ambient Media, Foonax Events, abcdruck und Pro Heidelberg e.V.

Am Bismarckplatz, Anatomiegarten und Universitätsplatz sorgen Heidelberger Schausteller für das leibliche Wohl der Gäste. Am Kornmarkt lädt von 12.00 bis 20.00 Uhr ein Kunsthandwerker-Markt zum Stöbern ein. Dieser wird in diesem Jahr zu allen drei Schlossbeleuchtungsterminen stattfinden. Der zur ersten Schlossbeleuchtung geplante Altstadt-Flohmarkt am Universitätsplatz muss leider abgesagt werden, da sich nicht genügend Teilnehmer angemeldet haben.

Traditionell finden im Vorfeld der Schlossbeleuchtungen Orgel-Knzerte in
der Heiliggeistkirche statt. Informationen zu Programm und Vorverkaufsstellen erhalten Sie unter www.studentenkantorei.de….

Wichtig: An der Nepomuk-Terrasse sind keine Pkw-Parkplätze vorhanden! Aufgrund der Aufbauarbeiten des Feuerwerks wird die Alte Brücke ab 17.00 Uhr für den Fußgängerverkehr gesperrt. Von der Altstadtseite aus können Fußgänger über das Wehr (Höhe Karlstorbahnhof) die Nepomuk-Terrasse auf der Neuenheimer Seite erreichen. Die Bundesstraße B 37 wird ab etwa 21.30 Uhr entlang der Altstadt bis zum Karlstor und die Theodor-Heuss-Brücke ab ca. 22.00 Uhr für jeglichen Fahrzeugverkehr gesperrt. Fußgänger können die Theodor-Heuss-Brücke aber durchgehend passieren. Die Brückenkopfstraße ab der Brückenstraße, die Ziegelhäuser Landstraße bis zum Stiftweg sowie die Neuenheimer Landstraße und die Uferstraße werden ab 21.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Alle Sperrungen werden nach Ende der Veranstaltung gegen ca. 23.00 Uhr wieder aufgehoben. Bitte beachten Sie, dass es nach der Veranstaltung aufgrund von Abbauarbeiten an den Neckarbrücken zu Verkehrsbehinderungen kommen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top