skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 3 Jahren 1 Monat 26 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutzen Sie die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Pressemitteilung Stadt Heidelberg

Der neue Beirat von Menschen mit Behinderungen mit Bürgermeister Dr. Joachim Gerner.  Bildnachweis: Philipp Rothe

Der neue Beirat von Menschen mit Behinderungen mit Bürgermeister Dr. Joachim Gerner.
Bildnachweis: Philipp Rothe

Bei seiner konstituierenden Sitzung am 22. September 2014 hat der Beirat von Menschen mit Behinderungen (bmb) Dr. Reinhild Ziegler zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie löst die bisherige Vorsitzende Michaela Schadeck ab, die aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidiert hatte. Ziegler ist bereits seit 2008 Mitglied im bmb. Als Stellvertreter wurden Sebastian Strubel und Bettina Rabe gewählt.

Der Beirat von Menschen mit Behinderungen der Stadt Heidelberg tagte erstmals in neuer Besetzung, nachdem der Gemeinderat am 24. Juli 2014 die 17 Mitglieder offiziell berufen hatte.

Bürgermeister Dr. Joachim Gerner würdigte in seiner Begrüßung die bisherige Arbeit des bmb: „In der Zeit seines Bestehens hat sich der Beirat intensiv um die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen in Heidelberg gekümmert und ist für die Verwaltung ein wichtiger, kompetenter und geschätzter Ansprechpartner, wenn es um die Belange von Menschen mit Behinderungen geht.“ Als exemplarischen „Meilenstein“ bezeichnete Gerner den Gemeinderatsbeschluss zum barrierefreien Bauen in Heidelberg, der auf eine Initiative des bmb zurückging.

Die neuen bmb-Mitglieder sind: Andreas Brauneisen, Stefanie Brock, Daniel Gallimore, Heike Gspandl, Peter Hilligardt, Hartmut Kabelitz, Christoph Kaercher, Bettina Rabe, Claudia Richter, Doris Riesterer, Julia Severin, Sebastian Strubel, Dimitrios Tsiropoulos, Jochen Wier, Sabine Wonka, Dr. Reinhild Ziegler sowie Ralf Baumgarth und als Stellvertreterin Birgit Hanpft für die Liga der freien Wohlfahrtspflege.

Der Beirat von Menschen mit Behinderungen ist ein unabhängiges, nicht weisungsgebundenes und ehrenamtlich tätiges Gremium, das die Interessen der über 20.000 Menschen mit Behinderungen in Heidelberg vertritt. Der bmb setzt sich aus 16 Mitgliedern aus dem Kreis der Menschen mit Behinderungen zusammen, zuzüglich eines Mitglieds der Liga der Freien Wohlfahrtspflege. Die Amtszeit des Beirats ist an die Wahlperiode des Gemeinderates gebunden.

Infos zum Beirat von Menschen mit Behinderungen unter www.bmb.heidelberg.de….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top