skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 2 Jahren 7 Monaten 5 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

/ via Feuerwehr Heidelberg /

Zu einer brennenden Gartenhütte im Gewann Sensenried wurde am Mittwochvormittag, 13. Mai 2015 der Löschzug der Berufsfeuerwehr, sowie zwei Tanklöschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Heidelberg gerufen.

Die Löscharbeiten wurden durch die beengte Zugänglichkeit erschwert. Gegen 11 Uhr meldeten mehrere Passanten der Feuerwehrleitstelle Heidelberg eine starke Rauchentwicklung oberhalb des Gaisbergtunnels.

Beim Erkunden der Örtlichkeit zeigte sich, dass dort eine Gartenhütte brennt, die sich jedoch auf einem schwer zugänglichen Gartengrundstück befindet. Da die Einsatzstelle nicht direkt anfahrbar war, musste über rund 300m hinweg eine Schlauchleitung aufgebaut werden, um die das Feuer bekämpfen zu können. Die Wasserversorgung erfolgte über zwei Tanklöschfahrzeuge der Berufsfeuerwehr, die beiden hinzugezogenen Tanklöschfahrzeuge der Abteilungen Altstadt und Rohrbach standen vorsorglich in Bereitstellung.

Obwohl das Feuer schnell gelöscht werden konnte, konnte nicht verhindert werden, dass die Gartenhütte vollständig niederbrannte. Durch das schnelle Eingreifen konnte eine Brandausbreitung auf die angrenzende Waldfläche verhindert werden. Die Polizei Heidelberg hat die Ermittlung der Brandursache und der Schadenshöhe aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top