skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 2 Jahren 7 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

/ via Stadtteilvereins Ziegelhausen und Peterstal e.V. /

Der Stadtteilverein spricht sich gegen die Errichtung von geplanten Windräder-Parks aus.

Begründung:

Bekanntlich ist unsere Region eine sehr windarme Gegend, so dass sich schon aus wirtschaftlichen Gründen, trotz hoher Subventionen, der Betrieb von Windkraftanlagen, in den vorgeschlagenen Arealen, nicht rechnen würde.

Bei einer Vorortbegehung, z.B. am Lammerskopf, haben wir festgestellt, dass sehr große Gebiete von über 150 Jahre alten Buchen gefällt werden müssten, welches nicht nur einen schweren Eingriff in das Landschaftsbild bedeuten würde, sondern auch die Erholungsfunktion des Waldes an sich gefährden würde. Insbesondere befinden sich in den Wäldern auch wertvolle Trinkwasserquellen, für deren Schutz und Erhalt, sie sollten vor einigen Jahren von den Stadtwerken vom Netz genommen werden, sich unser Stadtteilverein erfolgreich eingesetzt hatte.

Sodann befinden sich insbesondere im Gebiet des Lammerskopfes, Brutgebiete von seltenen, geschützten Wanderfalken, Rotmilanen und Eulen.

Ein weiteres Argument ist die Einzigartigkeit des Neckartals mit seiner Burgenstrasse. Wegen diesem einzigartigen Ambiente kommen die Touristen nicht nur nach Heidelberg, sondern auch ins Neckartal. Dieses Panorama sollte nicht durch Windkraftanlagen verunstaltet werden, die noch dazu keine Höhenbegrenzung haben.

Fazit:

Die massiven Eingriffe ins Landschaftsbild und die wertvolle Natur, wiegen schwerer als die relativ geringe und teure Produktion von Windenergie .Da bereits 95% aller Windanlagen bundesweit auf Agrarflächen stehen, bietet sich das somit auch in der Region an.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Möchte mich mal äussern wegen den Wind anlagen -Park.
    Hoffendlich kommen die nicht ,
    wenn man das sieht in anderen Gegenden,geht einem der Hut hoch,über solche
    verunstalltungen in unserer schönen Umgebung,fürs Auge vor allen das schöne Neckartal wäre total verschändet.Der Fremdenverkehr,wäre Empört,so wie ich Empört bin über die 500 Drehenden
    Windanlagen in der Nordsee.,war dort viele Jahre in Urlaub,aber nie mehr,das ist eine totale
    Verschändung der Natur.Das war mein Bedürfnis.
    Marlene Mohr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top