skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 10 Monaten 20 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

(mir) Und hier unser Dritter Artikel aus der „Jugendredaktion“: Fast schon ein Weihnachts- „Geschichte“ – von Babar, „der mit der großen Fantasie“.

Info: Unser Ankündigung für das Projekt „Jugendredaktion“

Nach Gesprächen mit jungen Flüchtlingen haben wir festgestellt, dass deren jetzigen Deutschkenntnisse noch recht unterschiedlich sind. Daher die erste Projekt-Phase – wir machen Foto-Storys.

  • Aus Bildern werden Worte!  “Zuerst ist da ein Gedanke, dann kommt ein Bild dazu – und aus Bildern werden Worte.”


Daher sind die drei UMAs („unbegleitete minderjährige Ausländer“) Ali, Babar und Sami zusammen mit drei SchülerInnen und drei Kameras über die Hauptstraße und den Weihnachtsmarkt gezogen und jeder UMA  hat seine eigene Story gemacht.

/ von Babar, „Der mit der großen Fantasie“ – aus unserer „Jugendredaktion“ /

Ich bin Babar, 17 Jahre alt und komme aus Pakistan. Ich bin seit einem Jahr hier und wohne in Kirchheim. Mein Hobby ist Cricket und ich möchte gerne Schauspieler werden. Mein Lieblingsessen ist Fladenbrot mit Rettich und Biryani. In meiner Freizeit spiele ich Fifa auf der Playstation 4. Mein Lieblingsschauspieler ist Paul Walker und in BollyWood Amir Khan.

Diese Kirche in Heidelberg ist eine alte, schöne Kirche. Viele Leute kommen hier her, um sie sich anzusehen oder um zu beten. Und der Baum sieht auch schön aus; aber wir wissen aber nicht, warum er beleuchtet ist. Das ist eine Tradition.

 

Diese Masken gehören zwar nicht zu Weihnachten, sehen aber trotzdem lustig aus.

 

Unsere Heidelberger Schüler mit uns jungen „UMAs“. Wir stehen gerade auf der Hauptstraße und beraten, wohin wir gehen werden.

 

Weihnachtsmarkt, ich war am Samstag dort mit Freunden. Wir sind in der Stadt herum gelaufen und wir haben viele Menschen beim Weihnachtsmarkt gesehen und viel, so viel Neues, das ich vorher noch nicht gesehen habe. Das war interessant, wir haben viel Spaß gehabt und auch ein paar Fotos gemacht. Dann sind wir zum Essen gegangen. Wir haben das Essen genossen und ein bisschen über Weihnachten geredet. Das war sehr schön und dieses Bild gefällt mir besonders. Man sieht auf den Bild sehr gut die Dekoration und ganz hinten das Heidelberger Schloss. Ich finde das mega-schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top