Stützmauersanierung am Philosophenweg ab Ende Januar

closeDieser Artikel wurde vor 1 Jahr 4 Monaten 7 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Presseinformation der Stadt Heidelberg

Während der Bauzeit kein Anliegerverkehr möglich – Fußgänger können passieren

Am Philosophenweg ist die talseitige Stützmauer auf Höhe der Neuenheimer Landstraße 8 teilweise eingebrochen. Sie muss dringend erneuert werden: Die Arbeiten beginnen am Montag, 30. Januar, und dauern voraussichtlich circa acht Wochen.

Zusätzlich zur Sanierung wird die Stützmauer mithilfe von Erdankern im Boden befestigt. Das verbessert die Standsicherheit: Auf dem Philosophenweg ist der Anliegerverkehr für die Gartenbesitzerinnen und -gartenbesitzer zugelassen, deshalb ist die Stützmauer mitunter einer höheren Belastung ausgesetzt. Durch die Erdanker kann sie dem künftig besser standhalten.

Zudem möchte die Stadt Heidelberg die Gelegenheit nutzen, um die Stützmauer an die benachbarten Grundstücksmauern höhengleich anzuschließen: So wird das Bild einheitlicher und der steile Böschungswinkel zwischen Philosophenweg und Mauerkrone wird entschärft. Die Mauerkrone der Stützmauer wird hierfür um circa 75 Zentimeter erhöht.

Für die Dauer der Bauarbeiten muss der Philosophenweg für den Anliegerverkehr gesperrt werden. Der Durchgang für Fußgängerinnen und Fußgänger bleibt während der gesamten Bauzeit gewährleistet.

Ergänzend: Informationen über die aktuellen Baustellen im Stadtgebiet finden Sie im Internet unter www.heidelberg.de/baustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.