/ via formAD e.V. /

Mit Blick auf die anstehende Entscheidung im Gemeinderat wenden wir uns als Verein der Kreativwirtschaft, der eine Vielzahl von Zukunftsarbeitern Heidelbergs in seinen Reihen versammelt, an den Oberbürgermeister und die Gemeinderäte der Stadt Heidelberg mit dem öffentlichen Aufruf und dem Appel:

Verhindern Sie den Ausbau des Betriebshofes am alten Standort – verbauen Sie Bergheim und der neue Mitte Heidelbergs nicht die größte Entwicklungschance des 21-sten Jahrhunderts.

Es ist die Aufgabe von verantwortlichen Kommunalpolitikern Zukunft zu gestalten. Seit 2014 hat sich die Diskussion über die Zukunft des Betriebshofes in Bergheim auch öffentlich polarisiert. Die Heidelberger Architektenschaft hat hierzu aus unserer Sicht wichtige Diskussionsbeträge geliefert.

Die sicher schwierige Suche nach neuen Lösungen für den Betriebshof und seinen Standort, darf aus unserer Sicht nicht den Blick verstellen, welche Schaden der Stadt zugefügt wird, wenn eine Standortlösung aus der ersten Hälfte des 19-ten Jahrhunderts zum Beginn des 21-sten Jahrhunderts erneut auf Jahrzehnte hinaus zementiert wird.

Wer mit Wachheit in Heidelberg lebt, der kann nicht anders als zu erkennen, dass die Mitte Heidelbergs wandert, und zwar nach Westen. Das vormals industriell geprägte Bergheim entwickelt sich zu einem Hertzstück der Stadt mit Aspekten von großstädtischer Urbanität. Hier siedeln sich Bildungseinrichtungen an, hier arbeiten Kreative, hier entstehen neue Treffpunkte, Geschäfte, Gastronomie.

Ein zentrales Areal dieser neuen Mitte ist der heutige Betriebshof, vor vielen Jahrzehnten an den damaligen Stadtrand gebaut. Es geht um die Frage, ob dieser Betriebshof an gleicher Stelle komplett saniert und erneuert oder an andere Stelle verlegt wird, wohin auch immer.

Für Verantwortungsträger, die ernsthaft und nachhaltig Zukunft gestalten wollen, kann die Antwort nur lauten: Die Zeit des Betriebshofes an seinem bisherigen Platz ist abgelaufen. Die Bürger, die Menschen dieser Stadt brauchen an diesem Ort mehr als einen Betriebshof.

Wir rufen alle Verantwortlichen auf, die bereit sind, an einer guten und lebendigen Zukunft für Heidelberg zu bauen: Finden Sie ein Lösung, die der Stadt das heutige Betriebshofgelände zurückgibt. Zementieren Sie nicht den Städtebau der Vergangenheit.

Der Vorstand formAD e.V.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.