skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 2 Monaten 12 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutzen Sie die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Polizeipräsidium Mannheim

Stadtgebiet Heidelberg

Heidelberg-Kirchheim: Nachtrag zu tödlichem Verkehrsunfall auf der B535
Die Einsatzkräfte vor Ort haben um 23.45 Uhr ihre Arbeiten beendet. Die Unfallaufnahme ist abgeschlossen. Die Fahrbahn wurde gereinigt und wieder für den Verkehr freigegeben. Es kommt zu keinerlei Verkehrsstörungen mehr.

Heidelberg: Vielzahl an Gegenstände aus Auto geklaut – Zeugen gesucht
Bundeswehruniformteile, eine Sporttasche mit hochwertigem Boxzubehör, eine Tasche mit Kleidung, diverse Schulunterlagen sowie ein IPhone stahlen bislang unbekannte Täter aus einem in der Alten Eppelheimer Straße abgestellten Audi A 5. Wie sich die Unbekannten Zutritt zu dem verschlossen abgestellten Auto verschafft haben, ist bislang nicht bekannt. Die Geschädigte parkte ihren Audi in der Zeit zwischen Mittwochabend, 23.30 und Donnerstagmorgen, 8.30 Uhr. Als sie am Morgen den Diebstahl bemerkte, erstattete sie sofort Anzeige bei der Polizei. Zeugen, die in der fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, das Polizeirevier Heidelberg-Mitte, Tel.: 06221/99-1700, zu informieren.

Leimen: 13.000 Euro Sachschaden bei Unfall – beide Autos nicht mehr fahrbereit
An der Kreuzung Schwetzinger-/Adam-Müller-Straße stießen am Donnerstagmorgen gegen 7.40 Uhr zwei Fahrzeuge zusammen. Verursacht hatte den Unfall ein 49-jähriger Opel-Fahrer, der einem ordnungsgemäß fahrenden VW-Fahrer die Vorfahrt nicht eingeräumt hatte.
Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Der Verursacher klagte bei der Unfallaufnahme über Verletzungen und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.
Ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten machten den Einsatz des Bauhofs der Stadt Leimen erforderlich. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf 13.000 Euro.

Heidelberg-Altstadt: 22-Jähriger wegen des Verdachts des Diebstahls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Haft
Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde ein 22-jähriger Mann der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt. Diese erließ Haftbefehl.
Der Mann steht im dringenden Verdacht, am Mittwochabend gegen 19:25 Uhr zusammen mit einem bislang noch unbekannten Komplizen ein Uhrengeschäft in der Heidelberger Altstadt betreten und dann drei Uhren im Wert von über 600 Euro entwendet zu haben.
Der Flüchtende konnte noch in Tatortnähe von einer Polizeistreife des Polizeireviers Heidelberg-Mitte festgenommen werden.
Der 22-Jährige steht zudem im Verdacht, weitere Eigentumsdelikte begangen zu haben. Die diesbezüglichen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeireviers Heidelberg-Mitte dauern an.
Am Donnerstagnachmittag wurde der Verdächtige der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl erließ.
Der Algerier wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Heidelberg: Einbrecher von Alarmanlage in die Flucht geschlagen – Zeugen gesucht
Am Donnerstagmorgen wurde ein Einbrecher von einer Alarmanlage in die Flucht geschlagen.
Der Unbekannte brach gegen 5.55 Uhr im Hirtenbrunnenweg durch die Haustür in eine Doppelhaushälfte ein. Da er dabei eine Einbruchalarmanlage auslöste, flüchtete er ohne Diebesgut.
Die Bewohnerin, die sich im ersten Obergeschoss befand, verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.
Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Nord unter Telefon 06221/45690 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top