Ein Heidelberger Wahrzeichen feiert Jubiläum

/via Hotel zum Ritter St. Georg-Heidelberg/

Ein Heidelberger Wahrzeichen feiert Jubiläum: 425 Jahre Gastlichkeit im Hotel Zum Ritter St. Georg (© Foto Hotel Zum Ritter St. Georg) 

In diesem Jahr feiert das Hotel Zum Ritter St. Georg seinen 425. Geburtstag. Ein Gebäude, das aus Heidelberg kaum wegzudenken ist. Im Restaurant Ritterstube lädt das Hotel zu Renaissance-Menüs ein, Veranstaltungen sollen Heidelberger ins Hotel locken und eine hochwertige Festschrift fasst die bewegende Vergangenheit mit den Veränderungen der Gegenwart zusammen.

Es gehört zu Heidelberg wie das Schloss, der Studentenkarzer oder die Universität: das Hotel Zum Ritter St. Georg. Nicht nur ist das Gebäude ein Denkmal der wechselhaften Geschichte Heidelbergs, das Haus ist zudem seit Jahrhunderten ein Ort der gelebten Gastlichkeit. Stattliche 425 Jahre alt ist das bekannteste Bürgerhaus Heidelbergs in diesem Jahr. Einst 1592 als Haus eines Tuchhändlers gebaut, überstand es alle Zerstörungen Heidelbergs und diente bis 1703 sogar als Rathaus. Danach wurde es zum Gasthaus und Mitte des 19. Jahrhunderts dann auch zum Hotel. „Mit seiner herrlichen Renaissance-Fassade trägt das Hotel maßgeblich zum Ruf Heidelbergs als Stadt der Romantik bei. Deshalb wünsche ich dem Haus „Zum Ritter“, dass es noch viele Jahre ein gern besuchter gastlicher Ort bleiben möge“, sagt denn auch Heidelbergs Oberbürgermeister Eckhart Würzner anlässlich des Jubiläums.

Die lange Tradition, Gäste willkommen zu heißen und sie einen angenehmen Aufenthalt in Heidelberg erleben zu lassen, zeigt sich im persönlichen Service. Manche der Mitarbeiter begleiten das Hotel bereits seit mehreren Jahrzehnten. Und wenn Heidelberger den besonderen Rahmen für ein Fest brauchten, fanden Familienfeiern über Generationen hinweg seit je her im „Ritter“ statt. Hunderte Taufen, Hochzeiten und Geburtstage wurden und werden hier gefeiert.

Nach umfangreichen Renovierungen in den letzten zwei Jahren, erhielt das Hotel Zum Ritter St. Georg pünktlich zum Jubiläum eine 4-Sterne-Klassifizierung. (©Foto Hotel Zum Ritter St. Georg)

Alle Eigentümer der Vergangenheit haben ihre Veränderungen im Gebäude stets mit Bedacht vorgenommen und so den historischen Wert und den Charme über die Jahrhunderte bewahren können. Nach umfangreichen Renovierungen in den letzten zwei Jahren, erhielt das Hotel Zum Ritter St. Georg pünktlich zum Jubiläum eine 4-Sterne-Klassifizierung. „Wir möchten uns bei allen Bürgern aus der Region und bei unseren Hotelgästen für die Treue bedanken“, sagt Matthias Engel, Geschäftsführer und Direktor. Zum Jubiläum sollen aber kulinarische und unterhaltsame Anlässe dafür sorgen, dass so manch einer aus der Region den Ritter neu entdeckt.

Genuss aus alter Zeit

Eigens zum Jubiläumsjahr hat das Küchenteam des Hotels Zum Ritter St. Georg daher monatlich wechselnde Renaissance-Menüs kreiert. Mit Zutaten und Gewürzen aus dieser Zeit soll an die bedeutende Hochzeit Heidelbergs sowie an den Beginn des Hauses erinnert werden. Zum Auftakt durften am 15. Februar das erste 4-Gänge-Menü alle Gästeführer und Gästeführerinnen der Stadt testen. „Ein gelungener Abend, der unsere Wertschätzung für die Arbeit der vielen Gästeführer in Heidelberg ausdrücken sollte“, so Engel. Schließlich ist das Hotel Zum Ritter St. Georg Bestandteil einer jeden Gästeführung durch die Altstadt.

Eine zeitumspannende Festschrift

Um die Bedeutung des Gebäudes und das Jubiläum würdigend festzuhalten, wurde eine 41-seitige, elegant gestaltete Festschrift in englischer und deutscher Sprache verfasst. (© Foto Hotel Zum Ritter St. Georg)

Weiterhin wird es über das Jahr hinweg immer wieder interessante Veranstaltungen im Hotel geben, das aktuelle Programm ist von der Webseite zu entnehmen. „Wir hoffen, ganz viele neue und natürlich bekannte Gesichter aus der Region als Gäste begrüßen zu dürfen, und würden uns freuen, wenn sich ein jeder in unserem Jubiläums-Gästebuch verewigt, damit wir die Geschichte dieses Hauses weiterschreiben können“, wünscht sich Hoteldirektor Engel.

Um die Bedeutung des Gebäudes und das Jubiläum würdigend festzuhalten, wurde eine 41-seitige, elegant gestaltete Festschrift in englischer und deutscher Sprache verfasst. Auch eine eigens für das Jubiläumsjahr geprägte, kleine, goldfarbene Münze soll die 425-jährige Historie symbolisieren. Sie wird in diesem Jahr als Dank und Erinnerung allen Übernachtungsgästen überreicht. Auch in der Festschrift findet sich solch eine Gedenkmünze. Beides zusammen können interessierte Bürger und Hotelgäste zum Selbstkostenpreis von 9,90 Euro im Hotel erstehen.

(© Logo Hotel Zum Ritter St. Georg/Heidelberg)




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.