skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 8 Monaten 28 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Grünes Band des Wissens für die Campbell Barracks in Heidelberg / Aufruf zur Teilnahme am freiraumplanerischen und städtebaulichen Wettbewerb

/via IBA Heidelberg/

Ausschreibung DER ANDERE PARK – Grünes Band des Wissens für die Campbell Barracks (© ARGE 711Lab / metris architekten und stadtplaner)

Die Stadt Heidelberg wurde mit dem Projekt „Grünes Band des Wissens für die Campbell Barracks“ vom Bundesministerium Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit in das Förderprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ aufgenommen. Das Projekt wird mit insgesamt 5,9 Millionen Euro vom Bund gefördert.

Ziel des Projekts ist es, unter der Überschrift „Stadtentwicklung durch Freiraumentwicklung“ mit dem GRÜNEN BAND DES WISSENS einen Freiraum anderer Art zu schaffen, der „Wissensorte“ in den ehemaligen Campbell Barracks klug miteinander vernetzt und so in der Wissensgesellschaft des 21. Jahrhunderts die Identität des Stadtteils neu prägt. Wesentlicher Baustein des Projektes ist es, einen identitätsstiftenden und attraktiven Freiraum für die Konversionsfläche der Campbell Barracks zu erschließen. Dieser ANDERE PARK ist verbindendes Element des zukunftsorientierten, wissensbasierten Stadtquartiers, das auf dem Konversionsgelände im Kontext der Internationalen Bauausstellung Heidelberg (IBA) entsteht.

IBA Ausschreibung: Aufruf zum städtebaulichen Wettbewerb „Der andere Park“ für die Campbell Barracks (© Foto Stadt HD)

Aus diesem Grund lobt die Stadt Heidelberg in Kooperation mit der IBA Heidelberg einen nicht offenen freiraumplanerischen und städtebaulichen Planungswettbewerb in Stufe 1 mit anschließender Mehrfachbeauftragung in Stufe 2 aus. Insgesamt stellt der Auslober für das gesamte Wettbewerbsverfahren 147.000 Euro Preisgeld und Bearbeitungshonorare zur Verfügung. Neben 10 von der Jury bereits gesetzten Teams können sich 20 weitere Teams für die Teilnahme an der Stufe 1 über eine Bewerbung qualifizieren.

Die Frist zur Bewerbung endet am 6. April 2017 um 11 Uhr. Am 10. April werden die teilnehmenden Teams bekannt gemacht und die Unterlagen ausgegeben. Der Wettbewerb beginnt mit dem Rückfragenkolloqium und der Begehung der ehemaligen Kaserne am 28. April 2017. Abgabe für die 1. Stufe des Wettbewerbs ist der 19. Juni 2017.

Für dieses Verfahren möchten wir Sie gemeinsam mit der Stadt Heidelberg herzlich einladen.

Die Wettbewerbsbetreuung übernimmt das Büro metris architekten+stadtplaner.
Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an Thorsten Erl, +49.6221.6593241, erl@metris-architekten.de….

Offizielle Ausschreibungsunterlagen zum Wettbewerb finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top