Polizeipräsidium Mannheim

Stadtgebiet Heidelberg

Heidelberg: Unbekannter verlangt Socken; Nachtrag: Veröffentlichung eines Phantombildes – wer kennt die Person?

Bildnachweis: Polizeipräsidium Mannheim

Bildnachweis: Polizeipräsidium Mannheim

Am Montagabend, 10.04.2017, wurden zwei jungen Frauen in Heidelberg von einem Unbekannten belästigt, welcher die Herausgabe von Socken der Geschädigten verlangte, wir berichteten am 11.04.2017. Durch die Ermittler der Kriminalpolizeirektion Heidelberg wurde mit Hilfe der Geschädigten ein Phantombild des momentan noch Unbekannten erstellt. Zeugen, welche Hinweise auf die Identität des Mannes geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter der Telefonnummer 0621 / 174 – 5555 zu melden.

Heidelberg: Tontechnik im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen – Zeugen gesucht
In der Zeit zwischen Sonntagnachmittag, 16 Uhr und Dienstagnachmittag, 15.40 Uhr brach ein bislang unbekannter Täter in der Siemensstraße in ein Tonstudio ein.
Dort entwendete er Elektroakustik im Wert von ca. 7.000,- Euro. Die Tür des Studios, die nur über einen Hinterhof zugänglich ist, wurde beim gewaltsamen Öffnen beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.
Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Süd unter Telefon 06221/34180 oder dem Polizeiposten Eppelheim unter Telefon 06221/766377 in Verbindung zu setzen.

Heidelberg-Neuenheim: Kupferkabel und Leitern aus Rohbau entwendet – Wer hat Beobachtungen gemacht?
Im Neuenheimer Feld wurde zwischen Donnerstag, 13.04., 19 Uhr und Dienstag, 18.04., 7:15 Uhr in den Rohbau der Neuen Chirurgie eingebrochen. Wie die bislang unbekannten Täter auf die Baustelle gelangten, ist bislang unklar. Aus dem Rohbau wurden 17 Kupferkabelgebinde in einer Gesamtlänge von über 300 Meter und sechs Alu-Leitern im Wert von ca. 6.500 Euro gestohlen.
Zeugen, die im genannten Tatzeitraum, verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Nord unter Tel.: 06221/4569-0 in Verbindung zu setzen.

Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis: 17-jähriger Fahrradfahrer missachtet Vorfahrt und wird verletzt
An der Kreuzung Weinheimer Straße/Luisenstraße kollidierte am Dienstagabend ein 17-jähriger Radfahrer mit einem Toyota und wurde hierbei verletzt. Der junge Mann war gegen 21:25 Uhr in der Luisenstraße unterwegs und missachte beim Abbiegen in die Weinheimer Straße die Vorfahrt, eines von links kommenden, 21-jährigen Toyota-Fahrers. Beide Beteiligten versuchten noch auszuweichen, konnten jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Radfahrer wurde auf die Motorhaube des Toyotas geschleudert und stürzte dann zu Boden. Er wurde vor Ort erstversorgt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.