skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 4 Monaten veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutzen Sie die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Öffentliche Plätze einfach und transparent nutzen

/ via GRÜNE Gemeinderatsfraktion /

Bürger*innen können öffentliche Plätze wie beispielsweise den Marktplatz, Uniplatz, Wilhelmsplatz oder Tiefburgplatz für Veranstaltungen nutzen. Viele wissen das allerdings nicht. Zudem ist das Vergabeverfahren intransparent und kompliziert. Das ändert sich jetzt.

Die GRÜNE Gemeinderatsfraktion hat erreicht, dass künftig auf www.heidelberg.de… alle für die temporäre Nutzung geeigneten öffentlichen Grünflächen, Plätze und Straßen aufgelistet werden. Zudem finden Bürger*innen dort bald Informationen und ein einfaches Online-Formular zur unkomplizierten Beantragung einer Genehmigung für eine Veranstaltung im öffentlichen Raum.

„Egal ob Vereins- oder Straßenfeste, Kunstaktionen oder Musikveranstaltungen – die Nutzung des öffentlichen Raums durch Bürger*innen bereichert das Stadtleben und trägt zu einer Atmosphäre urbaner Lebendigkeit bei. Durch ein transparentes und unkompliziertes Online-Verfahren wird die Beantragung einer Genehmigung für eine unkommerzielle Veranstaltung im öffentlichen Raum künftig wesentlich einfacher“, erklärt GRÜNEN Stadtrat Felix Grädler.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Manuel Steinbrenner sagt: „Bürger*innen sollen den öffentlichen Raum stärker wahrnehmen und unkompliziert nutzen dürfen. Dafür ist es wichtig, dass Hürden abgebaut werden. Es freut uns, dass unser Antrag für mehr Freiraum für Bürger*innen eine deutliche Mehrheit gefunden hat.“

Den Antrag der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion und eine Liste der für eine temporäre Nutzung geeigneter öffentlichen Plätze finden Sie hier unter TOP 5:ww1.heidelberg.de…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top