skip to Main Content

Polizeipräsidium Mannheim

Stadtgebiet Heidelberg

Heidelberg: 42-jähriger Verdächtiger nach Brandstiftungen an Pkw auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft
Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim
Am Sonntagmorgen gegen 10:00 Uhr meldete sich ein Zeuge telefonisch bei der Polizei. Er teilte mit, dass er beobachtet hatte, wie ein Unbekannter versucht hatte mehrere Pkw auf dem Gelände von zwei Autohäusern in der Hebelstraße mittels Grillanzündern in Brand zu setzen. Einem weiteren Zeugen gelang es vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher die Flammen im Keim zu ersticken.
Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein Verdächtiger durch eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Heidelberg-Mitte in der Nähe des Tatortes angetroffen und einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei stellten die Beamten nicht nur den Geruch von Grillanzünder, sondern auch ein Feuerzeug fest, welches der Mann noch in seiner Hand hielt. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Auf dem Revier ergab eine Überprüfung, dass der 42-jährige Heidelberger mit mehr als 1, 2 Promille deutlich alkoholisiert war.
Nach bisherigem Kenntnisstand soll der Tatverdächtige nicht nur versucht haben, an 14 Fahrzeugen auf dem Gelände der Autohäuser, sondern auch an zehn Fahrzeugen, welche in der Carl-Bosch-Straße geparkt waren, Feuer zu legen. Durch die Brandstiftungen entstand an den Reifen und Felgen von 18 Fahrzeugen ein geschätzter Schaden von 20.000 Euro.
Der Tatverdächtige wurde am Montag dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg einen Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der Brandstiftung gegen ihn erließ. Im Anschluss daran wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg und der Staatsanwaltschaft Heidelberg geführt.

Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis: Geldbörse vor Sportzentrum gestohlen – Wer hat Beobachtungen gemacht?
Am Samstagvormittag wurde zwischen 10:30 Uhr und 11 Uhr vor dem Sportzentrum Edingen die braune Lederbrieftasche einer 33-Jährigen gestohlen. Die Frau war bereits mit ihrem VW Golf unterwegs, als ihr während der Fahrt einfiel, dass sie ihre Geldbörse auf dem Autodach liegen lassen hatte. Sie fuhr sofort zurück zum Sportzentrum, doch ihre Geldbörse war nicht mehr auffindbar. Vor Ort fiel ihr ein dunkles Auto auf, welches am rechten Straßenrand mit eingeschalteter Warnblickanlage stand. Ob der Fahrer des dunklen PKWs mit der Tat im Zusammenhang steht, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Das gestohlene Portemonnaie wurde am selben Tag, gegen 17 Uhr auf einem Supermarktparkplatz in der Rosenstraße aufgefunden. Der bislang unbekannte Dieb hatte daraus lediglich einen geringen Bargeldbetrag gestohlen.
Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu dem unbekannten Fahrer des dunklen Autos geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Edingen-Neckarhausen unter Tel.: 06203/892029 oder beim Polizeirevier Ladenburg unter Tel.: 06203/9305-0 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top