skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 4 Monaten 11 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutzen Sie die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Deutsch-Amerikanisches Volksfest – 55 Meter hohes Riesenrad das Highlight in Heidelberg

/ via daf /

Beim Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsfest (20. bis 28. Mai) gastiert in diesem  Jahr das Riesenrad Bellevue – gewiss nicht nur wegen seiner Höhe von 55 Metern ein Highlight beim Jahrmarkt in den Campbell Barracks in der Südstadt.

Das Bellevue, betrieben von der Düsseldorfer Schaustellerfamilie Oscar und Ariane Bruch, ist bei zahlreichen Volksfesten alljährlich ein ganz besonderer Anziehungspunkt für Jung und Alt. Vor dem Heidelberger Gastspiel war es in Stuttgart zu Gast, anschließend dreht es in Pforzheim und später in Düsseldorf, im Ruhrgebiet und in Luxemburg seine ruhigen Runden.

Im Europapark Rust ist das Bellevue stets im Winter eine besondere Attraktion.

Das Riesenrad hat einen Durchmesser von 55 Metern; 42 geschlossene Gondeln ermöglichen atemberaubende Blicke auf die Stadt und die Umgebung.

Ariane Bruch (geb. Haas), die Ehefrau von Riesenrad-Betreiber Oscar Bruch, entstammt einer badischen Schaustellerdynastie. Mit dem Autoscooter ihrer Eltern war sie viele Jahre bei Jahrmärkten und Volksfesten in Heidelberg, Leimen, Schriesheim und Mannheim dabei. Zum Start des Freundschaftsfests kehrt sie nun für ein paar Tage in ihre alte Heimat zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top