skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 4 Monaten 8 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutzen Sie die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Lesungen, Vorträge, Filme und Stadtführungen

/ via Stadt Heidelberg /

Mit einem vielfältigen Programm aus Lesungen, Vorträgen, Workshops, Filmen und Stadtführungen bietet das „festival contre le racisme“ allen Interessierten eine Plattform, sich mit unterschiedlichen Aspekten von Rassismus auseinanderzusetzen. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich in Heidelberg von Samstag, 17. Juni, bis Sonntag, 25. Juni 2017.

Das „festival contre le racisme“ wird in Heidelberg bereits zum siebten Mal von der gleichnamigen studentischen Initiative organisiert. Schwerpunkte in diesem Jahr sind die „Neue Rechte“ sowie das Thema „Antisemitismus“. Maßgeblich unterstützt wird das Festival auch 2017 wieder vom Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg.

Rassismus äußert sich nicht immer in offener Ausgrenzung oder Gewalt, sondern auch in gesamtgesellschaftlich akzeptierter Form oder in latentem Alltagsrassismus. Im öffentlichen Diskurs werden diese Missstände häufig aber noch zu selten thematisiert. Ziel der Initiative „festival contre le racisme Heidelberg“ ist es daher, einen Beitrag zur Aufarbeitung dieser Versäumnisse zu leisten. Denn: Rassistische Denkstrukturen und Praktiken sind mit der Vorstellung einer emanzipierten Gesellschaft nicht vereinbar.

Bundesweite Aktionswoche

Das „Festival contre le racisme“ ist eine bundesweite Aktionswoche. Entlehnt ist die Kampagne vom französischen Dachverband der Studierenden (UNEF), der das Festival bereits seit 1995 in Frankreich veranstaltet. In Deutschland ist das Festival eine dezentrale, bundesweite Kampagne und findet alljährlich im Juni an mehreren Orten gleichzeitig statt. Seit 2005 wird es vom fzs, dem bundesweiten freien Zusammenschluss von StudentInnenschaften, und dem Bundesverband ausländischer Studierender (BAS) koordiniert.

Das komplette Programm sowie weitere Informationen zu einzelnen Veranstaltungen gibt es in Kürze unter www.contreleracismehd.wordpress.com…. Weitere Informationen zur kommunalen Antidiskriminierungsarbeit in Heidelberg sind zu finden unter www.heidelberg.de….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top