skip to Main Content
closeDieser Artikel wurde vor 3 Monaten 1 Tag veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Polizeipräsidium Mannheim

Stadtgebiet Heidelberg

Schriesheim: Polizeiposten Schriesheim ermittelt wegen Sachbeschädigung – Zeugen gesucht – Hinweise erbeten !
Über die vergangenen Tage beschmierten bislang unbekannte Täter mit schwarzer Farbe einen einachsigen Anhänger auf dem Gelände eines Aussiedlerhofes, nahe der B 3 gelegen. Zudem verunzierten die Unbekannten mehrere Gewächshäuser sowie den Fahrbahnbelag eines Zufahrtswegs, so dass Sachschaden in derzeit nicht bekannter Höhe entstand.
Die Polizei schließt nicht aus, dass vermutlich der ein- und derselbe Täter für die Sachbeschädigungen in Frage kommt. Die Geschädigten erstatteten am Montag Anzeige beim örtlichen Polizeiposten Schriesheim.
Die Beamten nehmen unter Tel.: 06203/61301, oder die Kollegen des Weinheimer Reviers unter Tel.: 06201/10030, sachdienliche Zeugenhinweise entgegen.

Heidelberg-Altstadt: Zwei Gaststätten im Visier von Einbrechern – Wer hat Verdächtiges bemerkt?
Zwei Gaststätten in der Neckarmünzgasse gerieten in der Nacht von Montag auf Dienstag, zwischen 23 Uhr und 9:45 Uhr, in das Visier von Einbrechern. Unbekannte Täter hebelten die Eingangstüren der beiden Lokale auf. Gestohlen wurde in beiden Fällen nichts. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. Zeugen, die in der genannten Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte (Tel.: 06221 991700) zu melden.

Heidelberg-Weststadt: 64-Jähriger wird Opfer von Geldwechseltrick – Wer kann Hinweise geben?
Am Dienstag, 11 Uhr, wurde ein 64-Jähriger Opfer eines Geldwechseltricks. Der Geschädigte wurde an einer Parkuhr in der Bahnhofsstraße von einem Unbekannten angesprochen und darum gebeten, diesem Geld zu wechseln. Kurze Zeit später bemerkte der 64-Jährige das Fehlen mehrerer Geldscheine, die sich in seiner Geldbörse befunden hatten. Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: südosteuropäisches Erscheinungsbild, 40-50 Jahre alt, 175 cm groß, sportlich, kurze Haare, kein Bart, ovale
Gesichtsform, sprach gebrochen deutsch. Zur Tatzeit trug er eine braune Fleecejacke ohne Kapuze, eine grünliche Baumwollhose und eine silberne Lesebrille.
Zeugen, die auffällige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte (Tel.: 06221 991700) in Verbindung zu setzen. Die Polizei rät dazu, die Geldbörse nach Möglichkeit nicht vor Fremden zu öffnen und sich auf keinen Fall hineingreifen zu lassen. Weitere Tipps, wie Sie sich vor Trickbetrügern schützen können, finden Sie unter www.polizei-beratung.de…

Heidelberg: VW Golf gerammt und flüchtet – Zeugen gesucht
Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich ein bislang nicht ermittelter Autofahrer am Montag von der Unfallörtlichkeit im Wieblinger Weg.
Als die Geschädigte zu ihrem Auto kam, fand sie die Beschädigungen sowie einen Zettel an der Frontscheibe vor, aus dem hervorging, dass der Fahrer eines beigen Kleinbusses, evtl. Sprinter, den VW beim Vorbeifahren touchiert hatte.
Sachschaden entstand in Höhe von rund 2.000 Euro. Zeugen, die am Montagmorgen evtl. auf den Vorfall aufmerksam wurden und Hinweise geben können, werden gebeten, den Polizeiposten Wieblingen, Tel.: 06221/830740, zu kontaktieren.

Heidelberg: Mädchen kracht gegen Straßenbahn – Glück im Unglück
Trotz roter Ampel passierte am Dienstag kurz nach 12 Uhr eine 14-Jährige die Fußgängerfurt beim Bunsengymnasium (Berliner-/Mönchhofstraße) in Richtung Neuenheimer Feld und übersah dabei eine Straßenbahn. Das Mädchen wurde von der Straßenbahn erfasst, zum Glück aber nur leichter verletzt. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurde sie in einem Krankenhaus ambulant weiterbehandelt.
Sachschaden entstand nicht. Der Straßenbahnverkehr war zwischen 12.20 und 12.50 Uhr beeinträchtigt.

Heidelberg-Weststadt: Nach Diebstahl zusammengeschlagen
Nachdem er zwei Handys entwendet hatte, wurde ein 21-jähriger Mann am frühen Mittwochmorgen in der Weststadt zusammengeschlagen. Zwei 21 und 24 Jahre alte Männer waren kurz vor ein Uhr am Willy-Brandt-Platz unterwegs, als ein 31-jähriger Mann auf den beiden zukam. Zunächst nahm der dem 21-Jährigen dessen Mobiltelefon aus der Hand, anschließend öffnete er dessen Rucksack und entnahm daraus das Handy des 24-Jährigen. Dies wollte der 24-Jährige jedoch nicht auf sich sitzen lassen und schlug dem Dieb mehrmals ins Gesicht. Dieser ging daraufhin zu Boden. Nun trat der 24-Jährige mehrfach mit den Füßen auf den Dieb ein und nahm sein Mobiltelefon wieder an sich. Anschließend flüchtete er in Richtung Lessingstraße. Hier konnte er wenig später von einer Polizeistreife festgenommen werden. Gegen den 31-Jährigen wird nun wegen Diebstahls, gegen den 24-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Heidelberg-Altstadt: Einbruch in Fotogalerie – Wer hat etwas gesehen?
In der Nacht von Montag auf Dienstag, brach ein bislang unbekannter Täter in der „Plöck“ in eine Fotogalerie ein. Der Einbrecher verschaffte sich durch Aufhebeln der Eingangstür Zutritt ins Innere. Dort versuchte er die Kasse zu öffnen, ließ dann jedoch von einer weiteren Tatbegehung ab und flüchtete aus dem Geschäft. Entwendet wurde nichts. Die Höhe des entstandenen Sachschadens, steht bislang nicht fest.
Zeugen, die zwischen Montag, 19 Uhr und Dienstag, 7:35 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter Tel.: 06221/99-1700 zu melden.

Heidelberg-Emmertsgrund: Unbekannter bricht in Gartenhütte ein – Wurde er hierbei gestört? Zeugen gesucht
In der Zeit von Montag, 14:30 Uhr bis Dienstag, 12:30 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter in eine Gartenhütte im Gewann Staig ein. Der Unbekannte hatte zunächst versucht die Gartentür aufzuhebeln, was allerdings fehlschlug. Indem er dann über einen Zaun kletterte, gelangte er schließlich auf das Grundstück, wo er diverse Werkzeuge und Kupfergegenstände einsammelte. Anschließend durchsuchte er das Gartenhaus und nahm hier mehrere Batterien an sich. Da jedoch alle Wertgegenstände von dem Unbekannten vor Ort zurückgelassen wurden, ist davon auszugehen, dass er bei der Tatausführung gestört wurde.
Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Süd unter Tel.: 06221/3418-0 oder beim Polizeiposten Heidelberg-Emmertsgrund unter Tel.: 06221/381518 zu melden.

Heidelberg: Drei Autos auf Parkplatz einer Baustelle beschädigt – Zeugen gesucht!
In der Eppelheimer Straße, in Höhe der Da-Vinci-Straße, wurden am Dienstag, auf dem Parkplatz einer Baustelle, drei Autos beschädigt. Mit einem unbekannten Gegenstand wurden an allen Fahrzeugen die Fahrer- bzw. die Beifahrerseite zerkratzt. Der Gesamtsachschaden wird auf über 3.000 Euro beziffert. Die Autos waren zwischen 6:45 Uhr und 17:30 Uhr an der Örtlichkeit geparkt.
Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter Tel.: 06221/99-1700 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top