skip to Main Content

Polizeipräsidium Mannheim

Stadtgebiet Heidelberg

Heidelberg-Schlierbach: VW beschädigt und geflüchtet – Wer hat Beobachtungen gemacht?
Ein bislang unbekannter Fahrzeugfahrer streifte am Mittwoch, um 12:30 Uhr, einen Im Hofert geparkten VW Polo und machte sich anschließend aus dem Staub. Am Auto der Geschädigten entstand Schaden in Höhe von etwa 2 000 Euro. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise geben können, werden darum gebeten, sich an das Polizeirevier Heidelberg-Mitte (Tel.: 06221 991700) zu wenden.

Heidelberg-Rohrbach: Bei Tatausführung von Fahrzeugbesitzer gestört – Polizei sucht weitere Zeugen
Als der Besitzer eines Peugeot am Mittwoch, um 13:40 Uhr, zu seinem in der Turnerstraße geparkten Fahrzeug zurückkam, machte er eine ungewöhnliche Feststellung: Auf dem Beifahrersitz seines Peugeot saß eine unbekannte Person, die gerade dabei war das Handschuhfach des Autos zu durchwühlen. Doch als der Besitzer auf sich aufmerksam machte, stieß ihn der Unbekannte beiseite und rannte in Richtung Karlsruher Straße / Rohrbacher Straße davon. Entwendet wurde aus dem Fahrzeug nichts. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Süd (Tel.: 06221 34180) zu melden.

Heidelberg-Handschuhsheim: Auto auf Parkplatz aufgebrochen – Wer hat etwas gesehen?
Ein auf dem Parkplatz eines Sportzentrums in der Tiergartenstraße abgestellter VW wurde am Mittwoch in der Zeit zwischen 17:15 Uhr und 19:05 Uhr aufgebrochen. Der unbekannte Täter schlug die Scheibe der Beifahrertür ein und entwendete eine schwarze Tasche mit Sportbekleidung und einen Kinderrucksack samt Wertgegenständen. Der Gesamtschaden beträgt mehrere Hundert Euro. Zeugen, die die Tat beobachtet haben, werde gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Nord (Tel.: 06221 45690) in Verbindung zu setzen.

Edingen/Rhein-Neckar-Kreis: Hubwagen gestohlen – Polizei sucht Zeugen
In der Nacht von Dienstag, 14:30 Uhr auf Mittwoch, 4:30 Uhr, ging eine unbekannte Täterschaft an einem geparkten Lkw in der Gerberstraße ans Werk. Entwendet wurden neben einem elektrischen Hubwagen, eine Beleuchtungseinrichtung und eine Batterieabdeckung im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ladenburg (Tel.: 06203 93050) zu melden.

Heidelberg: Tomatenwurf während Wahlkampfveranstaltung; Zeugen gesucht
Am 05.09.2017 fand in Heidelberg auf dem dortigen Uniplatz eine Wahlkampfveranstaltung der CDU statt. Diese wurde von ca. 3000 Personen besucht.
Gegen Ende der Veranstaltung wurden aus dem hinteren, frei zugänglichen Zuschauerbereich, zwei Tomaten in Richtung der Bühne geworfen. Die Würfe fanden im Abstand von ca. 2 Minuten statt. Hierdurch wurden die Oberbekleidungen von Frau Bundeskanzlerin Merkel sowie der Moderatorin geringfügig beschmutzt.
Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen unverzüglich übernommen. Momentan finden unter anderem Zeugenbefragungen sowie Videoauswertungen statt.
Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum bislang unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich unter 0621/174-5444 bei den Ermittlern zu melden.

Heidelberg: Fahrrad-Codieraktion der Polizei im Rahmen des Weststadtfestes am 10. September
Im Rahmen des Weststadtfestes bietet das Polizeirevier Heidelberg-Mitte am Sonntag, 10. September 2017, zwischen 11:30 Uhr und 18 Uhr (Anmeldeschluss ist 17:30 Uhr) auf dem Wilhelmsplatz in Heidelberg-Weststadt, eine kostenlose Fahrradcodierung an. Mitzubringen sind ein gültiger Personalausweis und – wenn möglich – ein Eigentumsnachweis. Wer sein E-Bike codieren lassen möchte, wird gebeten, den Schlüssel für den Akku mitzubringen, da dieser für den Codier-Vorgang abgenommen werden muss. Der sichtbar am Rahmen eingravierte Code ist ein überaus wertvoller Diebstahlschutz, da er den Weiterverkauf des Fahrrads durch den Dieb uninteressant macht. Bei Wiederauffinden eines doch entwendeten Fahrrads wird ein Aushändigen an den rechtmäßigen Besitzer durch den Code enorm erleichtert und beschleunigt. Außerdem sind die Rahmennummern vielen Fahrradbesitzern nicht bekannt und können bei Verlust oder Diebstahl bei der Anzeigenerstattung nicht angegeben werden. Bei der Aktion wird auch der RadCheck im Auftrag der Stadt Heidelberg vor Ort sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top