skip to Main Content

/ via Stadt Heidelberg /

Erörterungsveranstaltung am 5. Dezember in der Cafeteria der Heidelberger Werkstätten

Für das rund 9,3 Hektar große ehemalige Hospital-Gelände der US-Armee in Rohrbach arbeitet die Stadt Heidelberg aktuell an einem Bebauungsplan. Grundlage ist der im Mai 2017 vom Gemeinderat beschlossene Rahmenplan. Demnach soll das Areal mit einer Mischung aus Wohnen, Gewerbe, Kultur- und Bildungseinrichtungen entwickelt werden, wobei die Wohnnutzung überwiegen wird.

Die Ziele und Zwecke der Planung, vorhandene Planungsalternativen sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung sollen nunmehr im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung bei einer Erörterungsveranstaltung am Dienstag, 5. Dezember 2017, von 18 bis 20 Uhr in der Cafeteria der Heidelberger Werkstätten, Freiburger Straße 2, 69126 Heidelberg, öffentlich erläutert werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich bei diesem Termin über die Planungen zu informieren und diese zu erörtern.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Planunterlagen vom 29. November 2017 bis zum 8. Januar 2018 im Internet unter www.heidelberg.de… sowie im Technischen Bürgeramt der Stadt Heidelberg, Verwaltungsgebäude Prinz Carl, Kornmarkt 1, zu den üblichen Öffnungszeiten einzusehen. Außerhalb der Öffnungszeiten werden Auskünfte und Erläuterungen zu den Planungsabsichten unter der Telefonnummer 06221-58 23180 erteilt.

Hintergrund: Das ehemalige US Hospital liegt im Süden des Stadtteils Rohrbach. Sieger eines städtebaulichen Ideenwettbewerbs wurde im Jahr 2014 eine Arbeit der Büros Hähnig – Gemmecke (Tübingen) und Fromm (Dettenhausen). Die Arbeit sieht in der überarbeiteten Version etwa 600 Wohnungen und einen rund 7.700 Quadratmeter großen Park vor. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Vernetzung des ehemaligen Militärgeländes mit den umliegenden Stadtvierteln Rohrbach-Ost und Hasenleiser. Daher sollen die drei Quartierseingänge im Westen, Süden und Osten besonders einladend gestaltet werden. Die letzte Beteiligungsveranstaltung zum Rahmenplan Hospital fand im September 2016 statt. Im Mai 2017 hat der Gemeinderat den Rahmenplan für die Fläche beschlossen. Parallel zum Bebauungsplanverfahren erfolgen die Ankaufsverhandlungen mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top