skip to Main Content

Presseinformation der Stadt Heidelberg

Nicole Huber (Mitte), Leiterin des Referats des Oberbürgermeisters, nahm die Glückwünsche von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Ute Weiland, Geschäftsführerin „Deutschland – Land der Ideen“, entgegen. Bildnachweis: Stadt Heidelberg

Nicole Huber (Mitte), Leiterin des Referats des Oberbürgermeisters, nahm die Glückwünsche von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Ute Weiland, Geschäftsführerin „Deutschland – Land der Ideen“, entgegen.
Bildnachweis: Stadt Heidelberg

Empfang in Stuttgart nach Erfolg im bundesweiten Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“

Die Plattform #HolDenOberbürgermeister der Stadt Heidelberg ist vom baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann für ihren Erfolg im bundesweiten Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ gewürdigt worden. Der Ministerpräsident sprach am heutigen Mittwoch, 29. November 2017, im Staatsministerium in Stuttgart Nicole Huber, Leiterin des Referats des Oberbürgermeisters, seine Glückwünsche für das beispielhafte Engagement und die vorbildlichen Leistungen aus. Zehn weitere Preisträger aus Baden-Württemberg wurden ebenfalls empfangen. Eine hochkarätig besetzte Jury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern hatte #HolDenOberbürgermeister im Juni aus rund 1.000 Bewerbungen als eines der 100 besten deutschen Projekte unter dem Motto „Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann“ ausgewählt. Bei #HolDenOberbürgermeister können Bürgerinnen und Bürger online Projekte vorschlagen und dadurch Einfluss auf den Terminkalender von Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner nehmen.

„Möglichkeit, online Ideen und Wünsche, aber auch Sorgen einzubringen“
„Ich staune über das Spektrum der Ideen, das die hiesigen Preisträgerinnen und Preisträger in den Wettbewerb eingebracht haben. Ihre Projekte kommen aus allen Bereichen der Gesellschaft – aus der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Verwaltung“, so Ministerpräsident Kretschmann. „Die Ideen würdigen die große Bedeutung technologischer Innovation, die in einer Zeit der technologischen Revolution für uns sehr wichtig sind. Und sie stehen für soziale Innovationen, die gerade in einer Zeit der Umbrüche wichtig sind und eine essentielle Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt haben.“

„#HolDenOberbürgermeister bietet eine ganz neue Form des bürgerschaftlichen Engagements und spricht durch seinen digitalen Zugang viele Bürgerinnen und Bürger an, die sich auf anderen Wegen nicht beteiligen würden. Sie haben die Möglichkeit, online ihre eigenen Ideen und Wünsche, aber auch ihre Sorgen einzubringen. Der Erfolg bei dem Wettbewerb und der heutige Empfang zeigen, wie stark #HolDenOberbürgermeister in Baden-Württemberg und auch deutschlandweit wahrgenommen wird“, sagte Nicole Huber, Mit-Initiatorin der Plattform.

Im Wettbewerb „Deutschland – Land der Ideen“ der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft werden herausragende Ideen für die Stadt, das Land, die digitale Welt und zum Thema Nachbarschaft gesucht. In diesem Jahr wurden Projekte ausgewählt, die durch Offenheit und Aufgeschlossenheit etwas bewegen. In der Begründung für die Auszeichnung von #HolDenOberbürgermeister hieß es: „Es braucht Offenheit für neue Lösungen, um die Zukunft zu meistern. Mit Ihrem Projekt nutzen Sie das Potential von Offenheit und leisten einen herausragenden Beitrag für die Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit Deutschlands.“

Seit Januar 2015 können Bürgerinnen und Bürger unter www.holdenoberbuergermeister.de… eigene Themen und Ideen ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Jeden ersten Freitag im Monat wird das Projekt mit den meisten Stimmen – mindestens 100 sind erforderlich – gekürt. Die Initiatoren erhalten anschließend einen Termin mit Oberbürgermeister Prof. Würzner. Für die englischsprachigen Teilnehmenden gibt es die Plattform unter #GetTheMayor (www.getthemayor.com…). Sie ist Teil der Heidelberger Digitalstrategie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top