skip to Main Content

Presseinformation der Stadt Heidelberg

Alte Brücke wird mit Sandsäcken gesichert / Hochwasserbüro ab Donnerstagabend besetzt

Die Regenfälle der vergangenen Tage lassen die Flusspegel weiter ansteigen. Derzeit liegt der Neckarpegel noch bei 2,93 Metern (Stand: 14 Uhr am 4. Januar). Die Hochwasser-Vorhersage-Zentrale (HVZ) Baden-Württemberg rechnet damit, dass der Neckar im Laufe des Freitagsvormittags, 5. Januar, die 3,50-Meter-Marke überschreitet. Auch ein Anstieg auf vier Meter ist möglich.

Die Hochwasserkräfte der Stadt Heidelberg sind im Einsatz. Am heutigen Donnerstag, 4. Januar, werden entlang der B 37 an der Alten Brücke die Sandsäcke aufgeschichtet, um eine Überflutung der Bundesstraße zu verhindern. Seit gestern gilt im Bereich der Alten Brücke ein absolutes Halteverbot. Die Stadt Heidelberg bittet darum, die hier abgestellten Fahrzeuge zu entfernen. Nicht abgeholte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt. Der Wasserspielplatz auf der Neckarwiese ist vorsorglich gesperrt, ebenso die Abgänge zum Leinpfad auf der Neuenheimer Neckarseite.

Das Hochwasserbüro der Stadt Heidelberg in der Unteren Neckarstraße 72 ist ab heute Abend, Donnerstag, 4. Januar, 21 Uhr, besetzt und ab dann unter Telefon 06221 58-27590 oder persönlich für Auskünfte zu erreichen.

Aktuelle Informationen zur Hochwasserlage sind im Internet auf www.heidelberg.de… zu finden. Über den jeweils aktuellen Stand und die erwartete Entwicklung der Pegelstände informiert die Hochwasser-Vorhersage-Zentrale Baden-Württemberg unter www.hvz.baden-wuerttemberg.de…. Ob die B 37 überflutet ist, zeigt ein Blick auf die Webcam an der Alten Brücke.

Ergänzend: www.heidelberg.de…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top