skip to Main Content
COVER PHOTOGRAPHS

COVER PHOTOGRAPHS

Wann:
26. Mai 2017 um 18:00 – 30. Juni 2017 um 18:00
2017-05-26T18:00:00+02:00
2017-06-30T18:00:00+02:00
Wo:
Galerie Schillerstrasse
Schillerstraße 1
69115 Heidelberg
Deutschland
closeDieser Artikel wurde vor 5 Monaten 11 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutzen Sie die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Jan Kricke – Jean Guy Lathuilière – Thomas Wunsch

Vernissage: 26. Mai 2017 ab 18:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 26. Mai 2017 – 30. Juni 2017

 

Jan Kricke

Jan Kricke, geb. 1977 in Stuttgart, lebt in Neckargemünd. Nach einer Lehre in Fotografie sucht er seine Zukunft in der Portraitfotografie. Sein Interesse an zeitgenössischer Musik führt ihn zur Jazzfotografie. Live-Konzerte bieten ihm Gelegenheit die besondere Atmosphäre der Improvisation in der Schwärze des Raums einzufangen. Es ist schon hier sein Bestreben das Unaussagbare musikalischer Werke in Bilder zu fassen. So ist es nur folgerichtig, dass die Edition of Contemporary Music (ECM) auf Jan Kricke aufmerksam wird. Fortan fokusiert sich Kricke auf Motive zur Covergestaltung von ECM und fühlt sich mehr und mehr dieser Ästhetik verpflichtet. Zeitgenössische Musik führt bei Jan Kricke keineswegs zur Illustration, sondern erregt Schwingungen, die sich in ganz eigenständige, assoziative Bildfindungen übertragen.

Reduktion, Konzentration und eine geradezu meditative Gelassenheit bestimmen seine Bildsprache. „Ich möchte das Naheliegende erkunden und dabei die Weite spüren. Meine Bilder ergründen die Bereiche jenseits des Offensichtlichen, dringen in die Tiefe und tauchen abstrahiert wieder auf. Nach diesem Prozess der imaginativen Transzendenz gestaltet sich die Wirklichkeit überraschend. Jenseits der normierten Wahrnehmung findet sich das Geheimnis.“

Jean Guy Lathuilière

Jean Guy Lathuilière hat zunächst auf der Universität Literatur, Sprachen und Kunst studiert, bis er sich in der Mitte der 1970er Jahre entschied im Medium der Fotografie zu arbeiten. Er widmete sich zunächst einer humanistischen Fotografie, aber der grosse Umfang seiner Interessen und die breite Skala seines fotografischen Blicks, ebenso wie die Weigerung sich an nur einer künstlerischen Schule zu orientieren, hat ihn dazu bewogen, sich ausschliesslich der künstlerischen Fine-Art- Fotografie zu widmen. Er nutzt alte Techniken wie Lochkameras und alte fotografische Labortechniken wie Gummibichromat-Druck, Salz- und Albumen-, wie auch Palladium- und Platin-Drucke und lotet deren Möglichkeiten in seinen Experimenten aus. Dabei bearbeitet er verschiedene Themen, denen er in seinen Fotografien seine ganz eigene Sicht der Dinge verleiht.

Thomas Wunsch

Thomas Wunsch beschäftigt sich schon seit seiner Kindheit intensiv mit der Fotografie. Mit 17 Jahren erster Aufenthalt in den USA, wo er Mitglied in der Kodak Young Photographer ́s League wurde. 1980 gründete er ein Fotostudio in Hamburg und widmete sich der kommerziellen Fotografie mit den Schwerpunkten Mode, Still Life und Portrait (er machte Aufnahmen von Barbra Streisand, Sir George Solti, Frank Zappa, Yoko Ono, Dalai Lama, Jeff Koons, Debra Winger, Anton Corbijn, Annie Leibovitz, Sting, Ai Weiwei, Harvey Keitel, Daniel Barenboim uva.). 1983 und 1984 gab es die ersten beiden Ausstellungen seiner Fotografien in der Hamburger Galerie Palme. 1984 übersiedelte Thomas Wunsch in die USA, wo er viele Jahre festangestellter Standfotograf in einem Filmstudio war.

Im Jahr 2000 entstanden die ersten abstrakt-expressionistischen Fotos, die in vielen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt wurden und von dem renommierten Münchener Plattenlabel ECM für CD- und LP-Cover verwendet werden. Bei den Fotografien von Thomas Wunsch steht der Betrachter im Mittelpunkt, wobei das Fehlen jeglicher Anhaltspunkte für das, was fotografiert wurde, eine Menge Spielraum für Interpretationen zulässt. Und so unterschiedlich wie die Menschen sind, so unterschiedlich fallen diese Interpretationen auch aus. Jeder Betrachter sieht in seinen Fotografien etwas Anderes. Auch das macht ihren Reiz aus und ist ein wichtiger Teil seines fotografischen Konzeptes.    www.wunsch-photography.com…

Galerie Schillerstrasse

Schillerstrasse 1

69115 Heidelberg

Vernissage: 26. Mai 2017 ab 18:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 26. Mai 2017 – 30. Juni 2017

Öffnungszeiten:

Di. bis Sa. 14 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

Mobil: 0170 291 97 85

e-mail: info@galerie-schiller.de…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top