skip to Main Content
Mai
2
Di
9. Queer Festival Heidelberg vom 2.5.-30.5. 2017 @ Karlstorbahnhof
Mai 2 um 20:00 – Mai 30 um 20:15

Einzigartig in Deutschland Im Mai dreht sich alles um das Queer Festival Heidelberg

Im Mai 2017 wird Heidelberg wieder für ein paar Wochen das Zentrum der queeren Kultur in Deutschland und Europa. Wie jedes Jahr präsentiert das Queer Festival zahlreiche hochkarätige Namen aus verschiedenen Sparten, entdeckt junge Künstler*innen und setzt Themen der LGBTTIQ-Community auf die Tagesordnung der Stadt. Die Highlights im Programm wie Hercules & Love Affair, Mykki Blanco oder Julien Baker sind gleichzeitig auch Höhepunkte des Kulturjahres in Heidelberg und Umgebung.

 

Als das erste Queer Festival Deutschlands 2009 an einem Wochenende mit zwei Konzerten, einer Partynacht und einer Lesung begann, hatten das Thema in Heidelberg nur wenige auf dem Schirm. Inzwischen ist die Festivaldauer auf einen Monat angewachsen, die Besucherzahlen haben sich vervielfacht und die Organisatoren haben bundesweit viele Nachahmer gefunden. Die Mischung aus Konzerten, Kunst, Performance, Lesungen, Kino und Diskussionsveranstaltungen kommt gut an und wird inzwischen auch weit über die Szene hinaus wahrgenommen. So schafft das Queer Festival nicht nur einen temporären Treffpunkt, sondern wirkt in die Stadtgesellschaft hinein und ermöglicht Begegnungen und Austausch.

 

Inhaltlich beweisen die Programmmacher Martin Müller und Dominic Hauser mal wieder ihr gutes Händchen und erweitern die große Bandbreite des Festivals erneut. Mit der Newcomerin Emily Wells, den Discolegenden von Hercules & Love Affair, der Rapikone Mykki Blanco und der Singer-Songwriterin Julien Baker wird der Rahmen geschaffen für Konzerte von lokalen Größen wie den RosaKehlchen oder Zelia Fonseca, aber auch für Acts wie den isländischen Multi-Instrumentalisten Helgi Jonsson, die Ex-Punkband Schrottgrenze und den renommierten Techno-DJ Massimiliano Pagliara. Auch jenseits der Musik gibt es viel zu entdecken. Im Foyer werden während des gesamten Zeitraums Collagen von Lea Gocht und Comics von Denis Schröder ausgestellt, es gibt Vorträge, Diskussionen und Lesungen unter anderem mit Elke Amberg, Thomas Meinecke und Saleem Haddad. Im Karlstorkino läuft die beliebte Reihe Queer Cinema und in diesem Jahr ist auch das TiKK mit der Theaterproduktion Liddy Bacroff des theater oliv dabei. Erstmals kooperiert das Queer Festival in diesem Jahr zudem mit dem queeren Performance Festival „Explicit“ aus Heidelbergs Partnerstadt Montpellier, das in Zusammenarbeit mit dem Montpellier Haus und dem französischen DICRéAM die Performance „Extime“ im Karlstorbahnhof auf die Bühne bringen.

 

Der Startschuss fällt bereits am Samstag, den 29.4. mit einer Soft Opening Party in der Villa Nachttanz. Kurz vor Festivalende steht am 27.05. zudem die große Queer Festival Party im Karlstorbahnhof auf dem Programm mit Live-Act, Top-DJs, Special Club Floor und vielem mehr.

 

Informationen im Web: www.queer-festival.de… / www.karlstorbahnhof.de…

 

Mai
26
Fr
COVER PHOTOGRAPHS @ Galerie Schillerstrasse
Mai 26 um 18:00 – Jun 30 um 18:00

Jan Kricke – Jean Guy Lathuilière – Thomas Wunsch

Vernissage: 26. Mai 2017 ab 18:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 26. Mai 2017 – 30. Juni 2017

 

Jan Kricke

Jan Kricke, geb. 1977 in Stuttgart, lebt in Neckargemünd. Nach einer Lehre in Fotografie sucht er seine Zukunft in der Portraitfotografie. Sein Interesse an zeitgenössischer Musik führt ihn zur Jazzfotografie. Live-Konzerte bieten ihm Gelegenheit die besondere Atmosphäre der Improvisation in der Schwärze des Raums einzufangen. Es ist schon hier sein Bestreben das Unaussagbare musikalischer Werke in Bilder zu fassen. So ist es nur folgerichtig, dass die Edition of Contemporary Music (ECM) auf Jan Kricke aufmerksam wird. Fortan fokusiert sich Kricke auf Motive zur Covergestaltung von ECM und fühlt sich mehr und mehr dieser Ästhetik verpflichtet. Zeitgenössische Musik führt bei Jan Kricke keineswegs zur Illustration, sondern erregt Schwingungen, die sich in ganz eigenständige, assoziative Bildfindungen übertragen.

Reduktion, Konzentration und eine geradezu meditative Gelassenheit bestimmen seine Bildsprache. „Ich möchte das Naheliegende erkunden und dabei die Weite spüren. Meine Bilder ergründen die Bereiche jenseits des Offensichtlichen, dringen in die Tiefe und tauchen abstrahiert wieder auf. Nach diesem Prozess der imaginativen Transzendenz gestaltet sich die Wirklichkeit überraschend. Jenseits der normierten Wahrnehmung findet sich das Geheimnis.“

Jean Guy Lathuilière

Jean Guy Lathuilière hat zunächst auf der Universität Literatur, Sprachen und Kunst studiert, bis er sich in der Mitte der 1970er Jahre entschied im Medium der Fotografie zu arbeiten. Er widmete sich zunächst einer humanistischen Fotografie, aber der grosse Umfang seiner Interessen und die breite Skala seines fotografischen Blicks, ebenso wie die Weigerung sich an nur einer künstlerischen Schule zu orientieren, hat ihn dazu bewogen, sich ausschliesslich der künstlerischen Fine-Art- Fotografie zu widmen. Er nutzt alte Techniken wie Lochkameras und alte fotografische Labortechniken wie Gummibichromat-Druck, Salz- und Albumen-, wie auch Palladium- und Platin-Drucke und lotet deren Möglichkeiten in seinen Experimenten aus. Dabei bearbeitet er verschiedene Themen, denen er in seinen Fotografien seine ganz eigene Sicht der Dinge verleiht.

Thomas Wunsch

Thomas Wunsch beschäftigt sich schon seit seiner Kindheit intensiv mit der Fotografie. Mit 17 Jahren erster Aufenthalt in den USA, wo er Mitglied in der Kodak Young Photographer ́s League wurde. 1980 gründete er ein Fotostudio in Hamburg und widmete sich der kommerziellen Fotografie mit den Schwerpunkten Mode, Still Life und Portrait (er machte Aufnahmen von Barbra Streisand, Sir George Solti, Frank Zappa, Yoko Ono, Dalai Lama, Jeff Koons, Debra Winger, Anton Corbijn, Annie Leibovitz, Sting, Ai Weiwei, Harvey Keitel, Daniel Barenboim uva.). 1983 und 1984 gab es die ersten beiden Ausstellungen seiner Fotografien in der Hamburger Galerie Palme. 1984 übersiedelte Thomas Wunsch in die USA, wo er viele Jahre festangestellter Standfotograf in einem Filmstudio war.

Im Jahr 2000 entstanden die ersten abstrakt-expressionistischen Fotos, die in vielen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt wurden und von dem renommierten Münchener Plattenlabel ECM für CD- und LP-Cover verwendet werden. Bei den Fotografien von Thomas Wunsch steht der Betrachter im Mittelpunkt, wobei das Fehlen jeglicher Anhaltspunkte für das, was fotografiert wurde, eine Menge Spielraum für Interpretationen zulässt. Und so unterschiedlich wie die Menschen sind, so unterschiedlich fallen diese Interpretationen auch aus. Jeder Betrachter sieht in seinen Fotografien etwas Anderes. Auch das macht ihren Reiz aus und ist ein wichtiger Teil seines fotografischen Konzeptes.    www.wunsch-photography.com…

Galerie Schillerstrasse

Schillerstrasse 1

69115 Heidelberg

Vernissage: 26. Mai 2017 ab 18:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 26. Mai 2017 – 30. Juni 2017

Öffnungszeiten:

Di. bis Sa. 14 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

Mobil: 0170 291 97 85

e-mail: info@galerie-schiller.de…

Mai
29
Mo
Wieder Bürgersprechstunde im Heidelberger Stadtteil Pfaffengrund mit Stadtrat Ehrbar @ Gesellschaftshaus Pfaffengrund
Mai 29 um 16:00 – 17:30
Wieder Bürgersprechstunde im Heidelberger Stadtteil Pfaffengrund mit Stadtrat Ehrbar @ Gesellschaftshaus Pfaffengrund

Auch im Mai bietet Stadtrat  Martin Ehrbar (CDU) und Bezirksbeirat Michael Segner wieder eine Sprechstunde in HD-Pfaffengrund für die Bürgerinnen und Bürger an.  Sie findet am Montag, den 29.05.2017 von 16-17.30 Uhr im  Gesellschaftshaus  Pfaffengrund statt. Gerne stehen wir zu Themen Ihres Stadtteils betreffend oder auch allgemeinen Themen zur Verfügung. Anfragen  können  auch  außerhalb dieser  Zeit  unter  der  Telefon-Nr.  0172-6606928 gestellt  werden.

Kreativ-Tanz für Kinder @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
Mai 29 um 16:45 – 18:00

„Kreativer Tanz“ für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Wir treffen uns jeden Montagnachmittag im Jugendzentrum Holzwurm. Von 16.45 Uhr bis 18.00 Uhr wird gemeinsam getanzt. Die Kinder experimentieren mit verschiedenen Materialien z.B.: Bänder, Chiffontücher, Bälle usw. Sie bewegen sich frei zur Musik, improvisieren und gestalten gemeinsam Tänze. Das Tanzen erfordert eine spezifische Art des Sozialverhaltens. Die Kinder von verschiedenen Nationalitäten verständigen sich möglichst wenig mit Worten, sondern mehr mit Blicken und durch Gesten. Komm´ doch einfach mal vorbei .

Die Kosten dafür betragen € 12,50 monatlich. Anmeldungen und weitere Informationen unter der Telefonnummer 06221/384427.

Mai
30
Di
Weltspieltag – an der SRH Heidelberg: Platz zum Spielen – 30. Mai @ SRH Hochschule
Mai 30 um 14:00 – 17:00
Weltspieltag - an der SRH Heidelberg: Platz zum Spielen - 30. Mai @ SRH Hochschule | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland

Die SRH Hochschule Heidelberg lädt am 30. Mai von 14 bis 17 Uhr Groß und Klein zum Weltspieltag ein.

/ via SRH Hochschule/23.05.2017 /

Platz zum Spielen ist überall. Auch an der SRH Hochschule Heidelberg: Am 30. Mai von 14 bis 17 Uhr bieten die Studierenden der Kindheitspädagogik ein buntes Programm mit Märchenstunde, Balance und Ballspielen oder Pyramidenbauten. Für schattige Plätzchen und kleine Erfrischungen ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

„Spiel! Platz ist überall!“ Unter diesem Motto findet dieses Jahr der 10. Weltspieltag des Deutschen Kinderhilfswerks und seiner Partner im Bündnis Recht auf Spiel statt. Der weltweite Aktionstag macht auf das natürliche Grundbedürfnis von Kindern auf ein freies Spielen aufmerksam. Auch die SRH Hochschule Heidelberg ist mit dabei: „Kinder werden überall eingeschränkt – tu dies nicht, tu das nicht, geh nicht hierhin oder dorthin. Wir wollen zeigen, was sie tun können, nämlich Spielen auf freien Plätzen wie der Plaza an der SRH Hochschule Heidelberg“, kündigt Prof. Dr. Barbara Wolf, Leiterin des Studiengangs Kindheitspädagogik, an. Ihre Studierenden organisieren den Weltspieltag an der Hochschule.

Für alle Altersstufen ist etwas dabei: Geplant sind etwa Bewegungs- und Ballspiele, ein Parcours mit Sinneserfahrungen oder auch der Bau einer Pyramide. „Wir freuen uns auf einen lustigen Tag mit hoffentlich ganz vielen Kindern – und ein bisschen Sonne!“, sagt Wolf.

Terminhinweis:
Weltspieltag
Dienstag, 30.05.2017 von 14 bis 17 Uhr
SRH Hochschule Heidelberg
Ludwig-Guttmann-Str. 6

INSIDE SPORTS für Kinder und Jugendliche @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
Mai 30 um 15:00 – 17:00
PLAKATIEREN Heidelberger Stadtgespräche – Über Urbanität reden @ Chapel, Raum für Stadtkultur
Mai 30 um 19:00 – 22:00

formAD lädt zu den 6. Heidelberger Stadtgesprächen ein. Unter dem Titel „PLAKATIEREN“ möchten wir über Werbung in der Stadt sprechen. Wo informiert und animiert uns Werbung im Stadtraum und wo stört sie? Diskutieren Sie mit uns über diese und viele weitere Fragen am 30.5. in der Chapel, dem Raum für Stadtkultur in Heidelberg.
formAD freut sich auf Sie!

Müssen wir den öffentlichen Raum
aufräumen? Wo nutzt Werbung der Stadt?
Helfen uns Satzungen?
Warum analoge Werbung, wenn sie
digital so „zeitgeistig“ wäre?

www.facebook.com…

Plakatieren – Heidelberger Stadtgespräche – Über Urbanität reden @ Chapel, Raum für Stadtkultur
Mai 30 um 19:00 – 22:00
Plakatieren - Heidelberger Stadtgespräche - Über Urbanität reden @ Chapel, Raum für Stadtkultur

formAD lädt zu den 6. Heidelberger Stadtgesprächen ein. Unter dem Titel „PLAKATIEREN“ möchten wir über Werbung in der Stadt sprechen. Wo informiert und animiert uns Werbung im Stadtraum und wo stört sie? Diskutieren Sie mit uns über diese und viele weitere Fragen am 30.5. in der Chapel, dem Raum für Stadtkultur in Heidelberg.

Müssen wir den öffentlichen Raum
aufräumen? Wo nutzt Werbung der Stadt?
Helfen uns Satzungen?
Warum analoge Werbung, wenn sie
digital so „zeitgeistig“ wäre?

formAD freut sich auf Sie!

Begrüßung
Jürgen Odszuck, erster Bürgermeister Stadt Heidelberg

Impuls 1
Christine Brücken, Portfoliomanagerin Stadtmarketing, Ströer Gruppe

Impuls 2
Dr. Ursula Baus, Architekturkritikerin, Stuttgart

Podium:
Christine Brückner, Ströer Gruppe
Ingrid Wolschin, Leiterin Karlstorbahnhof
Marcello Lucas, PlakandPlay
Michael Braum, Städtebauer, IBA Heidelberg
Moderation:
Herbert Rabl, Journalist

Sonstiges:
Bei Besuch dieser Veranstaltung erhalten
Architekt*innen 1,5 Fortbildungspunkte

www.facebook.com…

Die Buchhandlung Dörner lädt am 30. Mai 2017 um 19.30 Uhr in Walldorf zu einer Literaturlesung mit Said Azami und Raquel Rempp ein. Der Eintritt ist frei.
Mai 30 um 19:30

via Newsletter Bücher Dörner

Heute möchte ich Sie zu einer Lesung in meiner Buchhandlung in Walldorf einladen. Terror, Verfolgung, Flucht – Der afghanische Autor Said Azami hat in Zusammenarbeit mit der Schwetzinger Stadträtin und Flüchtlingshelferin Raquel Rempp das Buch „Mut zu neuen Wegen“ erarbeitet, seine ganz besondere Lebensgeschichte: Die Geschichte eines Mannes, der aus seinem Land fliehen, seine Heimat verlassen musste. Das Buch umfasst viele geschichtliche, politische und menschliche Erzählungen und gewährt dem Leser zugleich Einblicke in eine für uns Mitteleuropäer völlig fremde Kultur und Welt. Es lässt uns schonungslos teilhaben an den Ängsten und Erfahrungen der Menschen in Afghanistan, schildert Said Azamis Fluchterfahrung, erzählt von Religion und deren Missbrauch, von den unterschiedlichen Volksstämmen und deren Sprachen.

Ihr Uwe Dörner.

Ihr Bücher Dörner Team

06222-9209-0

Besuchen Sie unsere neue Homepage
www.buecher-doerner.de…
www.facebook.com…

„Buy local“
Unterstützen Sie den inhabergeführten Handel.

Bücher Dörner GmbH
Hauptstr. 84 Staatsbahnhofstr. 14 Bahnhofstr. 8
69168 Wiesloch 69168 Wiesloch 69190 Walldorf

Mai
31
Mi
Gemeinsam Hausaufgaben / Nachhilfe machen @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
Mai 31 um 15:00 – 17:00

Mittwochs müsst ihr eure Hausaufgaben/ Nachhilfe nicht alleine machen.

Im „Holzwurm“ ist zwischen 15.00 und 17.00 Uhr immer jemand für euch da und hilft euch. Gemeinsam mit anderen werdet ihr eure Hausaufgaben/ Nachhilfe leichter verstehen und auch gut erledigen können. Und nach dem Lernen könnt ihr im „Holzwurm“ Tischkickern, Billardspielen, Musikhören, kostenlos ins Internet gehen und was euch alles sonst noch miteinander einfällt…. Weitere Informationen und Anmeldung gibt es unter der Adresse:

Evang. Kinder- und Jugendzentrum „Holzwurm“

Am Waldrand 21

69126 Heidelberg

Telefonnummer 384427

holzwurm-heidelberg@t-online.de

www.holzwurm-boxberg.de…

Talk bei Dörner – Facetten des Ehrenamts, Mittwoch 31. Mai 2017 19.30 Uhr
Mai 31 um 19:30

via Newsletter Bücher Dörner

Die Bürgestiftung Wiesloch ist ein besonderes Beispiel für ehrenamtliches Engagement. An diesem Abend erzählen unterschiedliche
Menschen, wie sie sich im Rahmen der Bürgerstiftung auf sehr unterschiedliche Arten hier in Wiesloch engagieren.

Ich freue mich sehr Sie bei schönen Wetter in unserem neuen Literarturgarten begrüßen zu dürfen. Vielleicht noch nicht ganz
vollendet, doch sicherlich wird unsere neue Terasse fertig sein.

Ihr Uwe Dörner

Ihr Bücher Dörner Team

06222-9209-0

Besuchen Sie unsere neue Homepage
www.buecher-doerner.de…
www.facebook.com…

„Buy local“
Unterstützen Sie den inhabergeführten Handel.

Bücher Dörner GmbH
Hauptstr. 84 Staatsbahnhofstr. 14 Bahnhofstr. 8
69168 Wiesloch 69168 Wiesloch 69190 Walldorf

Wissenschaft, die rockt! @ Karlstorbahnhof
Mai 31 um 20:00 – 21:00
Wissenschaft, die rockt! @ Karlstorbahnhof | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland

Zeigt her eure Forschung

Wissenschaft gehört auf die Bühne! Das demonstrieren am 31. Mai JungwissenschaftlerInnen aus den verschiedensten Disziplinen. Sie verlassen ihre Labore und Bibliotheken, streifen ihre Kittel und Hornbrillen ab und schleppen sich in den Karlstorbahnhof, um bei einem Bier in gemütlicher Runde zu erklären, worüber sie forschen.

Jede/r der WissenschaftlerInnen hat zehn Minuten Zeit, um die Begeisterung für das eigene Thema auf das Publikum zu übertragen – allgemeinverständlich, möglichst kreativ und spannend. Wer den besten Vortrag geliefert hat, entscheidet am Ende keine Jury, sondern das Publikum.

Also: Applaus, Applaus und Slam frei beim Heidelberger Science Slam!

Ort: Karlstorbahnhof, Am Karlstor, 69117 Heidelberg

Datum: 31. Mai 2017

Zeit: 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr

Eintritt: AK 10 Euro, (VVK 8 Euro)

Vorverkauf: Karlstorbahnhof, www.karlstorbahnhof.de…

FB-Link: www.facebook.com…

Bildnachweis: Rebecca Reinhard

Jun
1
Do
Kinderbuchautorin Annette Langen liest „Felix bei den Kindern dieser Welt“ @ Stadtbücherei Heidelberg
Jun 1 um 16:30

 

 

Am Donnerstag, 1. Juni 2017 um 16.30 Uhr kommt der beliebte Hase Felix zu Besuch in die Stadtbücherei: Die Schriftstellerin Annette Langen erzählt die Geschichte „Felix bei den Kindern dieser Welt“ anhand eines Bilderbuchkinos.

In den Ferien geht Felix beim Segeln über Bord und landet in einem aufregenden Abenteuer: Seine Reise führt ihn zu Kindern aus aller Welt, wo er die unterschiedlichsten Lebensweisen kennenlernt. Felix ist zu Gast bei den Sami am Nordkap, in den Zelten der Tuareg und auf einer Straußenfarm in Südafrika. Er reist bis zu den Maori im fernen Neuseeland und feiert das Lichterfest in Israel, bevor er wieder bei seiner Sophie landet.

Die Kinderbuchautorin unternahm schon als Kind viele Reisen mit ihrer Familie und hatte als Jugendliche zahlreiche Brieffreunde in aller Welt, die sie auch besuchte. So tauchen oft eigene Reiseerinnerungen in den „Felix“-Büchern wieder auf. Ihre „Briefe von Felix“ wurden in 30 Sprachen übersetzt und verfilmt.

Die Veranstaltung im Hilde-Domin-Saal ist für alle Kinder ab 5 Jahren. Kostenlose Eintrittskarten (begrenzte Teilnehmerzahl) gibt es ab dem 11. Mai direkt in der Kinderbücherei. Pro Kind kann höchstens eine erwachsene Begleitperson teilnehmen. Nicht eingelöste Karten werden am Veranstaltungstag ab 16.20 Uhr freigegeben.

 

Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur
Jun 1 um 17:00
Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur

Presseinformation der Stadt Heidelberg

DER BÜRGERMEISTER DER STADT HEIDELBERG

An die Mitglieder des Ausschusses für Bildung und Kultur
(nachrichtlich an die Mitglieder des Gemeinderates, die nicht diesem Ausschuss angehören)

Öffentliche Bekanntmachung der EINLADUNG zur Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur am Donnerstag, 01.06.2017, um 17:00 Uhr, Neuer Sitzungssaal, Zimmer 0.06, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg

Heidelberg, den 22.05.2017

gezeichnet Dr. Joachim Gerner

Tagesordnung

Öffentliche Sitzung

1 Neuanschaffung des Bücherbusses als E-Bus
Antrag 0020/2017/AN
Antragsteller: CDU
Antragsdatum: 08.03.2017

1.1 Neuanschaffung des Bücherbusses als E-Bus
Informationsvorlage 0095/2017/IV

2 Bericht Schule und Bildung Heidelberg 2016/2017
Informationsvorlage 0096/2017/IV

3 Nominierung zweier Persönlichkeiten für die Auswahlkommission des Karl-Jaspers-Preis
Beschlussvorlage 0186/2017/BV

4 Bericht über den Stand der Kulturleitlinien und die Neustrukturierung der Kulturförderung
hier: Bundesweite Umfrage zur kommunalen Kulturförderung
Informationsvorlage 0098/2017/IV

5 Programm der Heidelberger Literaturtage im Aufbruch 2017
Informationsvorlage 0099/2017/IV

In der nicht öffentlichen Sitzung werden folgende Themen beraten.

Nicht öffentliche Sitzung

1 VERTRAULICHER Tagesordnungspunkt

1.1 VERTRAULICHER Tagesordnungspunkt

2 VERTRAULICHER Tagesordnungspunkt

Hinweis: Alle Sitzungsunterlagen dieser und weiterer Sitzungen sind auch digital und in Farbe komplett und vollständig im Informationssystem für Bürgerinnen und Bürger unter ww1.heidelberg.de… verfügbar.

Willkommen bei den Hartmanns, Komödie 2016 @ Augustinum Heidelberg
Jun 1 um 17:00 – 19:00
Willkommen bei den Hartmanns, Komödie 2016 @ Augustinum Heidelberg | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland

Regie: Simon Verhoeven
Darsteller: Eric Kabongo, Senta Berger, Heiner Lauterbach, Elyas M’Barek, Florian David Fitz
Dauer: 116 Min

„Gut möglich, dass sich Schulkinder in einer weniger von Streit vergifteten Zukunft diesen Film mal als historisches Dokument im Geschichtsunterricht ansehen werden.“ (www.spiegel.de…)

„ein außergewöhnlich vielschichtiger, unverkrampfter, mutiger, politisch nicht immer ganz korrekter und menschlicher Film“ (www.filmstarts.de…)

Während die Flüchtlingswelle Deutschland in Atem hält, möchte die Familie Hartmann etwas Gutes tun. Ehefrau und Mutter Angelika möchte den Flüchtling Diallo in ihrem Haus aufnehmen und ihm den Weg in seine neue Heimat erleichtern – eine Entscheidung, die ihr Mann Richard mit Skepsis beäugt. Inmitten aller Wirrungen und Turbulenzen des normalen Wahnsinns unserer Zeit bleibt nur die Hoffnung, dass die Familie ihre Stabilität, Zuversicht und ihren Frieden wiederfindet – so wie das ganze Land….

Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Jun
2
Fr
Fort- und Weiterbildung: nächster Beratungstermin am Freitag, 2. Juni
Jun 2 um 09:00 – 14:00
Fort- und Weiterbildung: nächster Beratungstermin am Freitag, 2. Juni

Presseinformation der Stadt Heidelberg

Welche Weiterbildung passt zu mir? Kann ich diese berufsbegleitend absolvieren? Wie kann ich sie finanzieren? Professionelle Beratung in diesen Fragen bietet am Freitag, 2. Juni 2017, auf Initiative des Amtes für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg das Regionalbüro für berufliche Fortbildung. Ziel ist es, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei allen Fragen zu beruflicher Neu- und Umorientierung zu unterstützen.

Die kostenlose Beratung findet von 9 bis 14 Uhr im Bürgeramt Mitte, Bergheimer Straße 69, 69115 Heidelberg, statt. Die Beraterin Marion Baader bietet eine Erst- und Lotsenberatung an – bei dem Termin können sowohl Visionen und Ideen entwickelt als auch gezielte Fragen beantwortet werden. Bei Bedarf verweist Marion Baader dann an andere Stellen. Um Anmeldung unter Telefon 0621 97607776 oder per E-Mail an m.baader@rb-mannheim.de… wird gebeten.

Stadt Heidelberg: Engagement für gleiche Chancen am Arbeitsmarkt
Das Amt für Chancengleichheit setzt sich mit engagierten Akteurinnen und Akteuren kontinuierlich für gleiche Chancen am Arbeitsmarkt ein und fördert zielgruppensensibel Initiativen von und für Menschen, die deren Chancen am Arbeitsmarkt verbessern. Zum Thema Weiterbildung engagiert sich das Amt für Chancengleichheit bereits seit 1998. Die Stadt gibt beispielsweise jährlich das „Heidelberger Weiterbildungshandbuch“ heraus.

Bürgersprechstunde von Stadtrat Ehrbar auf dem Berg @ Stadtteilverein Boxberg
Jun 2 um 17:00 – 18:00
Bürgersprechstunde von Stadtrat Ehrbar auf dem Berg @ Stadtteilverein Boxberg

via/Stadtrat M. Ehrbar/21.05.2017

Stadtrat Martin Ehrbar (CDU) wird auch im Juni wieder eine Bürgersprechstunde in den Heidelberger Stadtteilen Boxberg-Emmertsgrund durchführen. Diese findet am Freitag, den 02.06.2017 von 17 – 18.00 Uhr statt. Die Sprechstunden die regelmäßig einmal im Monat stattfinden, sollen den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, ihre Probleme und Wünsche/Anregungen direkt vorzutragen.

Die Sprechstunde findet im Büro des Stadtteilvereins Boxberg, Waldrand 21, statt. Anfragen und Ideen können gerne auch außerhalb der Sprechstunde, unter der Telefon-Nr. 0172-6606928 eingebracht werden.

Ihr Stadtrat Martin Ehrbar

 

Kindertheater-Premiere im Haus der Jugend
Jun 2 um 18:00

Presseinformation der Stadt Heidelberg

Am Freitag, 2. Juni 2017, lädt die Medi-Theatergruppe des Hauses der Jugend um 18 Uhr zur Präsentation ihres Kinderstückes ein. Neun Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren haben im letzten Halbjahr über Improvisation ein eigenes Stück entwickelt und zeigen ihre 40-minütige Collage im Café Plan B des Hauses der Jugend, Römerstraße 87. Das Stück richtet sich an Kinder bis zwölf Jahre. Der Eintritt ist frei.

Vernissage zum bundesweiten „Diversity Day“ im Interkulturellen Zentrum @ Interkulturelles Zentrum im Landfriedkomplex
Jun 2 um 18:00

Bundesweiter Diversity Day im Interkulturellen Zentrum: Fotoaktion #WirsindHeidelberg in fast allen Stadtteilen

Bundesweiter Diversity Day im Interkulturellen Zentrum
mit der Fotoaktion #WirsindHeidelberg in fast allen Stadtteilen (© Foto IZ/Stadt Heidelberg/Buck)

Für das neue Fotoprojekt #WirsindHeidelberg des Interkulturellen Zentrums der Stadt Heidelberg (IZ) ist ein Fotograf im Auftrag der Stadt im Mai 2017 in den verschiedenen Stadtteilen unterwegs, um Heidelbergerinnen und Heidelberger zu porträtieren. Alle Interessierten sind aufgerufen, sich an der Fotoaktion zu beteiligen und sich ablichten zu lassen. Die rund 200 Portraits sind ab Freitag, 2. Juni 2017 bis Freitag, 28. Juli 2017, als erste Ausstellung im neuen Café, Bergheimer Str. 147, 69115 Heidelberg zu sehen.

Vernissage anlässlich des bundesweiten „Diversity Day“
Anlässlich des bundesweiten „Diversity Day“ der „Charta der Vielfalt“ wird das Fotoprojekt mit einer Vernissage am Freitag, 2. Juni 2017, um 18 Uhr im Interkulturellen Zentrum, Kleiner Saal, Bergheimer Straße 147, 69115 Heidelberg, eröffnet
. Bürgermeister Wolfgang Erichson wird ein Grußwort sprechen. Das Fotoprojekt findet im Rahmen des neuen Integrationsprojekts „Wir sind Heidelberg“ statt, das vom Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert wird. Die Stadt Heidelberg ist seit Februar 2014 Mitglied der „Charta der Vielfalt“.

Kommende Fototermine

Dienstag, 23. Mai 2017:

  • 14:00 – 15:00 Uhr Pfaffengrund Am Markt
  • 15:15 – 16:15 Uhr Bahnstadt Gadamerplatz
  • 16:30 – 17:30 Uhr Bahnstadt Schwetzinger Terrasse

Mittwoch, 24. Mai 2017:

  • 10:30 – 11:30 Uhr Wieblingen SRH Campus
  • 11:45 – 13:00 Uhr Wieblingen Maas Str./ Ecke Mannheimer Str.

Freitag, 25. Mai 2017:

  • 14:00 – 15:00 Uhr Handschuhsheim Hans-Thoma-Platz
  • 15:15 – 16:30 Uhr Handschuhsheim Tiefburg

Weitere Informationen gibt es beim Interkulturellen Zentrum unter Telefon 06221 58-15600 oder per E-Mail an iz@heidelberg.de….

Jun
3
Sa
Museumsfest in Rohrbach @ Heimatmuseum Rohrbach
Jun 3 – Jun 4 ganztägig
Museumsfest in Rohrbach @ Heimatmuseum Rohrbach

Wie jedes Jahr Anfang Juni, so lädt auch dieses Jahr der Stadtteilverein Heidelberg-Rohrbach wieder ein zum Museumsfest und Tag der Offenen Tür im Rohrbacher Heimatmuseum (Rathausstraße 76).

Neben Führungen durch die Ausstellungsräume werden den Besuchern Speisen und Getränke aus Rohrbacher Küchen und Kellern sowie Kaffee und Kuchen geboten. Der Eintritt ist frei.

Geöffnet ist das Fest:
am Samstag 3.6. von 14 bis 20 Uhr,
am Sonntag 4.6. von 11 bis 18 Uhr.

Jun
4
So
Vernissage ZEITAUSBEUTE: Jubiläumsausstellung 10 Jahre Kunstverein Art van Demon @ Dezernat 16
Jun 4 um 19:00

Vernissage ZEITAUSBEUTE: Jubiläumsausstellung 10 Jahre Kunstverein Art van Demon

/via  Kunstverein Art van Demon/

Ich leiste, also bin ich. Immer schöner, immer besser, immer schneller – Effizienz und Leistung erscheinen als die derzeitigen, jede Form des Handelns beeinflussenden Leitmotive. Subtil und stetig zieht sich dieses Credo durch alle Lebensbereiche. Es umgibt uns in den Medien, in der Politik, in der Gesundheit und im sozialen Umfeld. Diese Tendenz zur Optimierung greift der studentische Kunstverein Art van Demon anlässlich seines zehnjährigen Bestehens in einer großen Jubiläumsausstellung auf. 22 Künstler der Metropolregion beleuchten die unterschiedlichen Aspekte des Themas in Form von Performances, Fotografien, (Video-)Installationen und Grafiken. Die individuellen Positionen bieten einen Einblick in den Umgang der jungen Kunstszene mit dieser aktuellen, gesellschaftlich-psychologischen Entwicklung. Sie ermöglichen eine kritische Reflexion und einen Moment des Innehaltens im Strudel der Zeit.

Mit der Ausstellung ZEITAUSBEUTE feiert der studentische Kunstverein Art van Demon sein 10-jähriges Jubiläum. (© Foto: Annette Mayer)

Die Ausstellung wird begleitet von einem vielfältigen Rahmenprogramm mit Musik, interaktiven Führungen für Kinder und Erwachsene, einem Kuratorengespräch und Vorträgen von Dozenten des kunsthistorischen Instituts der Universität Heidelberg. Die Vernissage der Jubiläumsausstellung „ZEITAUSBEUTE“ des gemeinnützigen Vereins für junge Kunst und Kultur Art van Demon e.V. findet am Sonntag, den 4. Juni 2017 um 19 Uhr im Dezernat 16 statt. Mit dieser Ausstellung feiert der Kunstverein Art van Demon sein zehnjährige Bestehen, der die Kunst- und Kulturszene der Metropolregion seit 2007 aktiv mitgestaltet.

Konzept der Ausstellung „Zeitausbeute“

Energieausbeute (chem./elektr.) = Der Quotient aus dem tatsächlich Erreichbaren und dem maximal Möglichen.

Ich leiste, also bin ich. Immer schöner, immer besser, immer schneller – Effizienz und Leistung erscheinen als die derzeitigen, jede Form des Handelns beeinflussenden Leitmotive. Subtil und stetig zieht sich dieses Credo durch alle Lebensbereiche. Es umgibt uns in den Medien, in der Politik, in der Gesundheit und im sozialen Umfeld.

Die Orientierung an einer möglichst vernünftigen, idealen Lebensgestaltung ist dabei nicht als ein markantes Merkmal ausschließlich unserer Zeit zu sehen. Fortschritt und Leistung fungieren seit jeher als maßgebliche Voraussetzungen für Innovation und Weiterentwicklung einer Gesellschaft und sind somit Garanten für Wohlstand, Sicherheit und Bildung.

Neu ist die Art und Weise der Eingliederung von Optimierungsstrategien in den privaten Alltag. Diese hat zur Folge, dass sich das eigene Verhältnis zur Zeit, sowie zum eigenen Selbst verändert. So löst sich die Grenze zwischen Vergnügen und Arbeit zunehmend auf, während Freizeit in sinnvoll genutzte oder verlorene Zeit hierarchisiert wird und auch privates Glück zur Pflicht wird. Man steht also vor dem Zwiespalt, dem Umfeld einerseits ein bereits perfektes Ich zu präsentieren, während man zugleich die eigene Situation kritischen Optimierungsgedanken unterwirft.

Diese leistungsorientierten Prinzipien haben sich also nicht nur in der gesellschaftlichen Vorstellung der Lebensgestaltung durchgesetzt, sondern werden mehr und mehr in unsere persönlichen Denkmuster integriert. Dabei stellt sich die Frage, ob mit ständiger Selbstoptimierung, Strukturierung und Modifizierung aller Lebensbereiche tatsächlich eine Verbesserung des Ichs einhergeht.

Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens untersucht der studentische Kunstverein Art van Demon diese Tendenz zu Optimierung und Effizienz in einer großen Jubiläumsausstellung. Dabei sollen die unterschiedlichen Aspekte des Themas aus künstlerischer Sicht beleuchtet werden. Die in der Ausstellung gezeigten Künstlerpositionen bieten somit einen Einblick in den Umgang der jungen Kunstszene mit dieser aktuellen, gesellschaftlich-psychologischen Entwicklung und ermöglichen kritische Reflexion und einen Moment des Innehaltens im Strudel der Zeit.

15 Jahre halle02 Family & Friends Special @ halle02
Jun 4 um 23:00 – Jun 5 um 02:00

15 Jahre halle02 heißt 15 Jahre gemeinsames feiern. Deshalb gibts von uns ein großes Special am Pfingstsonntag!

Mit wem warst du vor 15 Jahren schon in der halle02 feiern? mit wem hattest du den krassesten Abend? Wen hast du in der halle kennengelernt? Wer hat schon im halle02-Team gearbeiet? mit wem hast du den übelsten Absturz erlebt? Mit wem hattest du Sex auf Toilette und mit wem dein schönstes Konzerterlebnis gehabt? Wer bleibt mit dir immer bis zum Ende und wer ist für jeden Scheiß zu haben?

DU entscheidest mit wem du feierst. Wir stellen die Location für den größten Heidelberg-Connection Abend – du bestimmst wer dabei ist.

Lade deine 15 Lieblingsfreunde ein und schon seid ihr als Crew am Start. Rein kommt man nämlich nur mit Einladung über Facebook.

Und jetzt kommts: Zu unserem Jubiläum und der Family & Friends Party gibts keinen Eintritt – für 15€ UKB sind sogar die Getränke mit drin!

Am den Plattentellern findet ihr unsere Freunde aus 15 Jahren halle02-Geschichte – 2 Slots sind noch frei, für die ihr euren Lieblings-DJ vorschlagen könnt! (mail an felix@halle02.de…)

Wir freuen uns auf einen grandiosen Abend mit Fans und Freunden aus 15 Jahren halle02! ❤

www.facebook.com…

Jun
5
Mo
Kreativ-Tanz für Kinder @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
Jun 5 um 16:45 – 18:00

„Kreativer Tanz“ für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Wir treffen uns jeden Montagnachmittag im Jugendzentrum Holzwurm. Von 16.45 Uhr bis 18.00 Uhr wird gemeinsam getanzt. Die Kinder experimentieren mit verschiedenen Materialien z.B.: Bänder, Chiffontücher, Bälle usw. Sie bewegen sich frei zur Musik, improvisieren und gestalten gemeinsam Tänze. Das Tanzen erfordert eine spezifische Art des Sozialverhaltens. Die Kinder von verschiedenen Nationalitäten verständigen sich möglichst wenig mit Worten, sondern mehr mit Blicken und durch Gesten. Komm´ doch einfach mal vorbei .

Die Kosten dafür betragen € 12,50 monatlich. Anmeldungen und weitere Informationen unter der Telefonnummer 06221/384427.

Jun
6
Di
INSIDE SPORTS für Kinder und Jugendliche @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
Jun 6 um 15:00 – 17:00
Jun
7
Mi
Gemeinsam Hausaufgaben / Nachhilfe machen @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
Jun 7 um 15:00 – 17:00

Mittwochs müsst ihr eure Hausaufgaben/ Nachhilfe nicht alleine machen.

Im „Holzwurm“ ist zwischen 15.00 und 17.00 Uhr immer jemand für euch da und hilft euch. Gemeinsam mit anderen werdet ihr eure Hausaufgaben/ Nachhilfe leichter verstehen und auch gut erledigen können. Und nach dem Lernen könnt ihr im „Holzwurm“ Tischkickern, Billardspielen, Musikhören, kostenlos ins Internet gehen und was euch alles sonst noch miteinander einfällt…. Weitere Informationen und Anmeldung gibt es unter der Adresse:

Evang. Kinder- und Jugendzentrum „Holzwurm“

Am Waldrand 21

69126 Heidelberg

Telefonnummer 384427

holzwurm-heidelberg@t-online.de

www.holzwurm-boxberg.de…

Back To Top