skip to Main Content
Sep
9
Sa
Die Seniorenherbste – in den einzelnen Stadtteilen
Sep 9 um 14:00 – Dez 3 um 15:00
Die Seniorenherbste - in den einzelnen Stadtteilen

/ via Stadt Heidelberg /

Im September, Oktober und Dezember finden wieder die traditionellen „Seniorenherbste“ statt, die gemeinsam von der Stadt Heidelberg und den Stadtteilvereinen veranstaltet werden. Das bunte Unterhaltungsprogramm hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: Je nach Stadtteil reicht es von Lesungen, Sketchen und Gesangseinlagen bis hin zu Tanzvorstellungen. Rund 24.000 Bürgerinnen und Bürger ab 65 Jahren sind dazu eingeladen, jeder über 65-Jährige erhält automatisch per Post eine Einladung. Den Anfang machen im September die Stadtteile Pfaffengrund (Samstag, 9. September, 14 Uhr, Gesellschaftshaus Pfaffengrund, Schwalbenweg 1/2) und Kirchheim (Montag, 11. September, 14.30 Uhr, Bürgerzentrum Kirchheim, Hegenichstraße 2). Für das Programm und das leibliche Wohl sorgen bei allen Seniorenherbsten die Stadtteilvereine.

Die Seniorenherbste im Überblick:

  • Pfaffengrund: Samstag, 9. September 2017, 14 Uhr, Gesellschaftshaus
  • Kirchheim: Montag, 11. September 2017, 14.30 Uhr, Bürgerzentrum Kirchheim
  • Rohrbach: Samstag, 7. Oktober 2017, 14.30 Uhr, Eichendorffhalle
  • Weststadt/Südstadt: Samstag, 7. Oktober 2017, 14.30 Uhr, Kantine der Stadtwerke Heidelberg
  • Ziegelhausen: Sonntag, 15. Oktober 2017, 14.30 Uhr, Steinbachhalle
  • Altstadt: Sonntag, 15. Oktober 2017, 14.30 Uhr, Stadthalle/Ballsaal
  • Wieblingen/Ochsenkopf: Sonntag, 15. Oktober 2017, 14.30 Uhr, Turnhalle der Fröbelschule
  • Schlierbach: Samstag, 21. Oktober 2017, 14.30 Uhr, Bürgerhaus
  • Handschuhsheim: Samstag, 21. Oktober 2017, 15 Uhr, Kulturzentrum, Carl-Rottmann-Saal
  • Neuenheim: Sonntag, 22. Oktober 2017, 14.30 Uhr, evangelisches Gemeindehaus Lutherstraße
  • Boxberg/Emmertsgrund: Samstag, 28. Oktober 2017, 14.30 Uhr, Bürgerhaus Emmertsgrund
  • Bergheim: Sonntag, 3. Dezember 2017, 14.30 Uhr, evangelisches Gemeindehaus Vangerowstraße
Sep
21
Do
Geleitete Trauergruppe für Erwachsene 21.9 – 26.10 @ Evangelischen Versöhnungsgemeinde Heidelberg – Ziegelhausen
Sep 21 um 19:30 – Okt 26 um 19:30

/ via Evangelischen Erwachsenenbildung Heidelberg /

Einen nahe stehenden Menschen zu verlieren, löst starke emotionale Reaktionen aus, sei es offen oder verdeckt. Für diese Menschen bieten Dipl. Psych. Helmuth Bühler und Dr. med. Ulrike Eggeling (beide Heidelberg) eine mehrwöchige geleitete Trauergruppe an. Sie steht unter dem Titel “ Und nichts ist mehr so, wie es war!“ und findet ab dem 21.09. bis zum 26.10.2017 an sechs Donnerstag Abenden von jeweils 19:30 bis 21:30 in der Evangelischen Versöhnungsgemeinde Heidelberg – Ziegelhausen, Mühlweg 10, statt. Veranstalter sind die Evangelische Versöhnungsgemeinde und die Evangelische Erwachsenenbildung Heidelberg.

Trauerengel auf einem Friedhof in Rom Foto: eeb HD / copyright Raja Patnaik

Die Erfahrung zeigt, dass sich individuell unterschiedliche Trauerreaktionen weder an eine festgelegte Zeit, einen klar umgrenzten Ort, noch an eine einheitliche Form halten. Das Trauerverhalten unterscheidet sich auch häufig bei Männern und Frauen. Trauerschmerz und Trauersehnsucht können sowohl das private, als auch das berufliche Nebeneinander nachhaltig beeinflussen, ja erschweren. Ihre Trauer zu zeigen ist für viele Menschen nach wie vor schwierig. Sie befürchten Unverständnis bis hin zu direkter sozialer Ausgrenzung. Menschen, die erleben, dass ihre Gefühle nicht als Schwäche verurteilt, sondern anerkannt werden, können leichter zu diesen stehen und sich ihrem Umfeld gegenüber öffnen. Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen können Sie in einer Trauergruppe wieder Schutz und Halt finden. Der einfühlsame Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit anderen Trauernden eröffnet Wege aus der lähmenden Hilflosigkeit und dem sozialen Rückzug.

Die Teilnahmegebühr beträgt 20 € (Getränke inkl.) und ist beim ersten Termin in bar mitzubringen.

Die Anmeldung zu der Gruppe ist bis zum 15.09.17 im Pfarrbüro der Ev. Versöhnungsgemeinde Ziegelhausen (Mo-Frei, 10-12 Uhr, Tel. 06221 – 800316)  möglich. Dort können bei Bedarf auch Vorgespräche mit einem der Referenten ausgemacht werden.

Sep
23
Sa
Aktionstag Kurpfälzer Erden
Sep 23 um 08:00 – 15:00

Presseinformation der Stadt Heidelberg

Bodenproben-Schnelltest am Samstag, 23. September 2017, im Kompostwerk Wieblingen

Am Samstag, 23. September 2017, bietet die Stadt Heidelberg im Kompostwerk Wieblingen von 8 bis 15 Uhr die Möglichkeit, Bodenproben aus dem heimischen Garten mittels eines Bodenschnelltests fachgerecht auf die wichtigen Wachstumsfaktoren Säuregrad (pH-Wert) und Nitratgehalt untersuchen zu lassen. Die Experten geben auf Basis der Testergebnisse Tipps zur Bodenverbesserung und Düngung. Der Test kostet je Probe drei Euro. Außerdem gibt es Unterstützung bei der Auswahl der Kurpfälzer Erden für den eigenen Bedarf und Jungpflanzen zum Mitnehmen.

Die mitgebrachte Bodenprobe sollte möglichst frisch sein, also unmittelbar vorher entnommen werden. Damit der Bodenschnelltest ein aussagekräftiges Ergebnis bringt, ist Folgendes zu beachten:

  • Einheitlich genutzte Fläche auswählen (entweder Rasen, Gemüse, Stauden/Sträucher, Baumbestand oder Moorbeet),
  • pro Fläche an 15 bis 20 gleichmäßig verteilten Stellen Boden entnehmen,
  • Entnahmetiefe: bei Rasen etwa zehn Zentimeter, bei Blumen-, Gemüse- oder Moorbeeten etwa 25 Zentimeter, bei Bäumen etwa 20 bis 40 Zentimeter im Bereich der Kronentraufe,
  • Bodenentnahme: Mit dem Spaten einstechen und Erde zur Seite drücken; von der Einstichwand mit einem Löffel von unten nach oben Erde abschürfen
  • Erde von den Entnahmestellen je Nutzungsbereich gut vermischen und etwa einen halben bis einen Liter zur Analyse in Beutel füllen und mitbringen.
  • Konsequent für Klimaschutz und Nachhaltigkeit
    Seit 2005 werden im Kompostwerk in Wieblingen aus den Heidelberger Bioabfällen hochwertige Erden für den Hobby- und Profi-Gartenbau hergestellt; die Stadt kooperiert hierzu mit der Firma Humus- und Erden Kontor. Die Erden sind unter dem Begriff „Kurpfälzer Erden“ in allen Recyclinghöfen, bei der Gärtnerei Lenz (Gewann Fischpfad 4, Handschuhsheim) und beim Baustoffhandel Näher (In der Gabel 10, Wieblingen) erhältlich.

    Das Kompostwerk Wieblingen geht mit den Kurpfälzer Erden einen konsequenten Weg für den Klimaschutz und die Nachhaltigkeit, indem die Kurpfälzer Erden nur einen geringen Torfanteil enthalten. Die Erden haben eine sehr gute CO2-Bilanz, da die Inhaltsstoffe – wie der Heidelberger Qualitäts-Kompost, aber auch die Zuschlagstoffe – aus der Region kommen und im Kompostwerk Heidelberg produziert werden. So entfallen lange Transportwege und die Moore werden geschont. Weitere Informationen gibt es unter www.heidelberg.de > Rathaus > Bürgerservice > Abfall & Saubere Stadt > Bioabfall & Kompost > Kurpfälzer Erden.

    Sortierter Kinderflohmarkt @ Kindergarten St. Georg
    Sep 23 um 11:00 – 14:00
    Sortierter Kinderflohmarkt @ Kindergarten St. Georg

    Am Samstag, den 23.09.2017 findet der sortierte Flohmarkt des Kindergarten St. Georg statt. In der Zeit von 11.00 bis 14.00 Uhr werden im Gemeindesaal unter dem Kindergarten Kinderkleidung bis Größe 176, nach Größen sortiert, Kinderspielsachen, Kinderbücher, Kinderwagen und vieles mehr angeboten.

    Für Schwangere ist der Einlass bereits um 10.30 Uhr.

    Zu Kaffee, Kuchen und Würstchen lädt unsere Cafeteria alle recht herzlich ein.

    Die Ausgabe der Verkäufernummern findet am Freitag, den 15.09.2017 von 14.00 bis 14.30 Uhr im Kindergarten St. Georg statt.

    Eine Verkäuferliste mit 48 Nummern kostet 7€.

    Veranstalter: Elternbeirat des Katholischen Kindergarten St. Georg, Albert-Fritz-Straße 35, 69124 Heidelberg-Kirchheim

    Kontakt: elternbeirat.st.georg@gmx.de…

    Cemspurt in Heidelberg
    Sep 23 um 12:30 – 13:30
    Cemspurt in Heidelberg

    42 Stunden, 16 Bundesländer, Katrin und Cem – und das alles live im Netz. Das ist der Grüne Wahlmarathon! Egal ob Kaffeeverteilaktionen am Morgen, Townhalls am Mittag, Haustürwahlkampf am Abend, Kneipentouren durch die Nacht oder „Die Grüne Pasta Party“: Wir geben nochmal Vollgas. Das Ganze begleiten wir 42 Stunden online – auf gruene.de… und Youtube.

    Im Rahmen des Programmes diskutiert Cem Özdemir mit Ihnen über die Bundestagswahl und die Zukunft Deutschlands. Passend zur Langen Nacht der Fotografie gibt es die Möglichkeit, mit Cem vor einem Fotomotiv Bilder zu machen.

    Wie sieht für Sie ein gutes Morgen aus?

    #cemsession

    www.facebook.com…

    Literatur an der Straßenecke
    Sep 23 um 15:00
    Literatur an der Straßenecke

    Mit Adriana Carcu, Gerhild Michel, Monika Sobotta, Helga Karola Wolf und Schriftstellerinnen der GEDOK Heidelberg zum 3. Literaturherbst Heidelberg

    www.literaturnetz-heidelberg.de…

    Die Straßenecke Römerstraße/ Blumenstraße, mit den Räumlichkeiten der GEDOK Heidelberg an der  Straßen-Ecke, ergibt die Möglichkeit einer Lesung für Straßenpassanten. Damit werden sie direkt mit Literatur durch Autoren in Kontakt gebracht, in ein Gespräch über Literatur verwickelt, werden ihnen Anregungen mit auf den Weg gegeben und wird auch zum Erwerb eines Buches animiert.

    (Bei schlechtem Wetter wird die Lesung in den Räumlichkeiten der GEDOK Heidelberg, Römerstraße 22, stattfinden.) Eintritt frei

    Parallelwelten – eine partielle Darstellung der Wirklichkeit? @ be art Galerie
    Sep 23 um 19:00

    Manuelle Foto-Collagen von Miodrag Milicev

    Miodrag Milicev wurde 1946 in Senta/Jugoslawien geboren und studierte Astronomie, Mathematik und Physik in Belgrad und Heidelberg und arbeitete anschließend als Diplomphysiker in Wissenschaft und Wirtschaft. Er lebt in Bammental bei Heidelberg.

    Seit mehreren Jahren geht er nun neue künstlerische Wege und erschafft aus eigenen Fotografien mithilfe der klassischen manuellen Collagetechnik neue Welten. Im Sinne des klassischen Verständnisses der Collage entsteht aus mehreren Fotografien oder Bestandteilen derselben ein neues zusammengesetztes Ganzes. Jede Collage ist ein Unikat.

    In seiner künstlerischen Umsetzung vermittelt er das Aufeinandertreffen eigener erlebter Zeitintervalle, die Wechselwirkung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ausgehend von einer vertrauten Umgebung.  Die uns bekannten Naturgesetzmäßigkeiten scheinen in den Werken auf den Kopf gestellt. Es finden sich in jeder der faszinierenden Collagen nebeneinander existierende Realitäten mit ineinanderfließenden und sprunghaften Übergängen.

    2012 hatte er eine Ausstellung „Phantastische Wirklichkeit“ in der ungarischen Künstlerkolonie Szolnoki Müvésztelep, Szolnok, Ungarn

    Weiteres: Die Ausstellung ist Teil des am 2. September beginnenden OFF//FOTO Festivals mit über 70 Ausstellungen in der gesamten Region.

    Sound- und Video-Lounge @ Neckarstrand Heidelberg
    Sep 23 um 19:00 – 23:00
    Sound- und Video-Lounge @ Neckarstrand Heidelberg

    Mit DJ Hefti Beat und simraysir

    Im späten September und mit der Hoffnung auf gutes Wetter laden die NECKARORTE zu einem Special-Event am NECKARSTRAND ein. Chillige Sounds von DJ Hefti Beat und live NECKARORTE-Visuals von Nils Herbstrieth aka simraysir lassen den Sommerort des Jahres noch einmal in einem anderen Licht und Sound erscheinen. Die Strandbar ist geöffnet.

    Sound- und Video-Lounge
    23.9.17 19:00 bis 23:00 Uhr
    NECKARSTRAND Heidelberg
    and der Stadthalle
    Eintritt frei

    www.facebook.com…

    Swing-Band und Literatur am 23. September im Marstallcafé @ Marstallcafe
    Sep 23 um 19:30
    Swing-Band und Literatur am 23. September im Marstallcafé @ Marstallcafe

    Im Rahmen des Heidelberger Literaturherbstes

    Am Samstag, den 23. September, erwartet die Gäste ab 19.30 Uhr im Marstallcafé eine besondere Kombination aus Texten und Musik, denn an diesem Abend lädt das Heidelberger Dichterkollektiv KAMINA gemeinsam mit der Heidelberger Swing-Band „Delta Django Collective“ und in Kooperation mit dem Studierendenwerk Heidelberg zu einer literarischen Fete ein.

    Während die KAMINA-DichterInnen ihre Texte live und in verschiedenen Sprachen vorlesen, bildet die Musik des „Delta Django Collective“ mit New-Orleans-Jazz der 20er Jahre, französischen Walzern und traditioneller Spielweise der Roma eine perfekte Ergänzung. Genau dieses Zusammenspiel aus Musik und vorgetragenem Text macht den auf der ganzen Linie beschwingenden Charakter dieses Abends aus.

    Gesungen wird hierbei natürlich auch – und das ebenfalls in verschiedenen Sprachen wie beispielsweise Deutsch, Englisch und Französisch.

    Der Eintritt ist frei!

    Der studentische Dichterkreis KAMINA wurde 2011 gegründet. Seitdem bietet er allen interessierten Dichterinnen und Dichtern eine Bühne, um ihre literarischen Werke vorzustellen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Fachrichtung, Semesterzahl und Nationalität spielen hier keine Rolle – alles, was zählt, ist der Spaß am Schreiben. Weitere Informationen erhaltet ihr unter www.kamina-dichter.de….

    Sep
    24
    So
    Deutscher Sparkassen-Marathon am 24. September
    Sep 24 um 09:00 – 14:00

    Presseinformation der Stadt Heidelberg

    Rund 2.900 Sportlerinnen und Sportler angemeldet / Ehrengäste aus künftiger Partnerstadt Palo Alto starten

    Rund 2.900 Sportlerinnen und Sportler gehen am Sonntag, 24. September 2017, beim Deutschen Sparkassen-Marathon in Heidelberg an den Start: Die Sparkasse veranstaltet den Freizeitlauf für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit jährlich wechselnden Austragungsorten bereits zum 42. Mal – erstmals findet der Marathon in diesem Jahr in Heidelberg statt. Unter den Teilnehmenden befinden sich auch etwa 400 Gastläuferinnen und Gastläufer wie Angehörige von Mitarbeitern, Kunden und Ehrengäste. Gestartet wird auf drei Strecken: Neben der 42,2 Kilometer langen Marathon-Distanz wird auch über die Halbmarathonstrecke (21,1 Kilometer) und über zehn Kilometer gelaufen. Start ist in mehreren Blöcken ab 9 Uhr in der Friedrich-Ebert-Anlage auf Höhe der Peterskirche. Anschließend führt die Strecke über die Sofienstraße, Hauptstraße und die Alte Brücke zur Neuenheimer Landstraße und durch den Zoo auf die Feldwege ins Handschuhsheimer Feld. Das Ziel befindet sich am Olympiastützpunkt (Im Neuenheimer Feld 700). Die letzten Läufer werden dort bis 14 Uhr erwartet.

    Beim Sparkassen-Marathon werden auch Ehrengäste der Stadt Heidelberg starten: Greg Scharff, Bürgermeister von Heidelbergs künftiger Partnerstadt Palo Alto in den USA, wird gemeinsam mit James Keene, City Manager von Palo Alto, und Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner auf die Strecke gehen. Die Delegation aus Palo Alto ist anlässlich der Unterzeichnung der Städtepartnerschaft mit Heidelberg zu Gast. Die beiden Stadtoberhäupter möchten mit dem Start beim Sparkassen-Marathon symbolisch den gemeinsamen Weg beider Städte in die Zukunft antreten. Daneben werden zwei weitere Persönlichkeiten aus dem Silicon Valley an den Start gehen: Dr. Leslie Lamport, der 2013 mit dem Turing Award – dem „Nobelpreis“ der Informatik – ausgezeichnet wurde, und Jeffrey Dean, einer der führenden Programmierer und Software-Ingenieure von Google.

    Straßensperrungen entlang der Laufstrecke
    Die Laufstrecke muss aus Verkehrssicherheitsgründen während der Veranstaltung für den Straßenverkehr voll gesperrt werden: Start auf der Friedrich-Ebert-Anlage, Höhe Peterskirche – Sofienstraße – Hauptstraße – Heiliggeistkirche – Mönchsgasse – Heiliggeiststraße – Steingasse – Alte Brücke – Neuenheimer Landstraße – Uferstraße – unter der Ernst-Walz-Brücke hindurch – parallel zum Neckarkanal in Höhe Wehrsteg – über den Zoo auf den Gehweg der Tiergartenstraße – Tiergartenstraße – Feldwege im Handschuhsheimer Feld – Überquerung K4142 bis Neubotzheim – zurück zum Zielbereich am Olympiastützpunkt im Neuenheimer Feld.

    Die Neuenheimer Landstraße/L 534/Uferstraße ist am Veranstaltungstag voraussichtlich von 9 bis 10.30 Uhr zwischen der Alten Brücke und der Ernst-Walz-Brücke gesperrt. Die Abfahrt von den Bewohnerparkplätzen in der Neuenheimer Landstraße und in der gesamten Uferstraße in Neuenheim ist am 24. September voraussichtlich von 9 bis 11 Uhr ebenso wenig möglich wie die Zufahrt zu diesen Parkplätzen.

    Hundeschwimm-Tag im Tiergartenbad @ Tiergartenbad
    Sep 24 um 11:00 – 16:00
    Hundeschwimm-Tag im Tiergartenbad @ Tiergartenbad

    Aktionstag für Vierbeiner nach Saisonende

    Am Sonntag, den 24. September 2017 findet wieder ein Hundeschwimm-Tag im Tiergartenbad statt. Nachdem die Freibadsaison am 17. September beendet wurde, öffnet das Bad im Neuenheimer Feld noch einmal von 11 bis 16 Uhr für diese besondere Veranstaltung.

    Am Aktionstag dürfen nur die Vierbeiner ins Wasser. Auf den Rasenflächen im Bad bieten Stände von Tierfachgeschäften und Hundephysiotherapeuten Infos, Tipps und Zubehör rund um den Hund an. Um 14 Uhr können sich Besucher auf eine Dog Dancing Vorführung freuen. Mit einem Kuchenbuffet und herzhaften Speisen sorgt die Tiergarten-Cafeteria für das leibliche Wohl der Zweibeiner.

    Wichtig: Der Einlass für die Fellnasen ist nur bei Nachweis eines gültigen Impfschutzes möglich. Hundebesitzer müssen daher den Impfausweis mitbringen. Auch Hundemarke sowie eine Haftpflichtversicherung sind Bedingungen für die Teilnahme.

    Der Eintritt beträgt 50 Cent pro Pfote – also zwei Euro pro Hund. Das Eintrittsgeld sowie die Erlöse des Kuchenverkaufs spenden die Stadtwerke Heidelberg Bäder an das Tierheim Heidelberg.

    „Nachdem der Hundeschwimm-Tag 2016 ein voller Erfolg war und die Gäste begeisterte, fiel uns die Entscheidung leicht, die Veranstaltung zu wiederholen“, erläutert Peter Erb, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Bäder die Motivation zur Veranstaltung. „In vielen Kommunen haben sich Events wie diese bereits etabliert. Wir freuen uns wieder auf alle zwei- und vierbeinigen Besucher und einen entspannten Schwimmbad-Tag der besonderen Art.“

    Veranstaltung außerhalb der Badesaison 

    Die Freibadsaison ist am Veranstaltungstag bereits zwei Wochen beendet. Zur nächsten Saison werden die Becken und Wasseraufbereitungsanlagen nach der gültigen DIN-Norm gründlich gereinigt und mit frischem Wasser gefüllt. Am Hundeschwimm-Tag selbst ist das Wasser bereits chlorfrei, da die Filteranlage zuvor abgekoppelt wurde. Dadurch können keine Hundehaare oder Verschmutzungen in die Filter gelangen. Auch die Wiesen und Parkflächen werden vor der Wiedereröffnung des Freibades gründlich gereinigt; außerdem sorgen zusätzliche Maßnahmen für den Schutz der Anlagen.

    Sonntagsmatinée: »Östlich der Sonne und westlich des Mondes« @ Museum Haus Cajeth
    Sep 24 um 11:00 – 12:00

    »Östlich der Sonne und westlich des Mondes« – eine märchenhafte Klangreise mit FabuLust: Irmela Kopp (Erzählerin) und Bernadette Pack (Gesang, Shruti-Box und Organetto). Als Gast: Annette Seiler (Cello).

    Ein armer Mann gibt seine jüngste Tochter einem Bären zur Frau, der ihm im Gegenzug Reichtum verspricht. Niemand weiß, die Bestie ist in Wahrheit ein verzauberter Prinz und nur bei Tag ein Bär. Die Tochter sagt ja zu dem Handel und erlebt bei Tag einen Bären, doch bei Nacht liegt „ein Mensch“ neben ihr. Voller Ahnung und aus Neugier bricht das Mädchen ein Versprechen, das sie dem Bären gegeben hat und großes Unglück fällt über beide herein. Erst jetzt wird ihr die große Liebe bewusst, die ihr Kraft und Mut gibt, eine abenteuerliche Reise anzutreten, um den Prinzen zu erlösen, und ihr Weg führt sie zum Schloss, das östlich der Sonne und westlich des Mondes liegt.

    Mit Märchen, Klang und Bildern tauchen Sie ein in die mystische Welt wunderbarer Märchen für Erwachsene. Die Liebe zum Wahren und der Hang zum Wunderbaren ist in allen Märchen enthalten. Der Sommer ist gegangen, die kalten Winde kommen. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise „Östlich der Sonne und westlich des Mondes“ umrahmt von mittelalterlichen Gesängen und Instrumentalstücken.

    Irmela Kopp als Erzählerin und Bernadette Pack als Sängerin treten seit Juli 2013 gemeinsam unter dem Namen FabuLust mit Märchen und Liedern auf und stimmen die Auswahl der Musikstücke und der Märchen aufeinander ab. Musik kann in die Welt der Märchen hinführen, die Stimmung der Märchen aufnehmen, aber auch kommentieren.

    Eintritt: 5,- EUR (Mitglieder des Freundeskreises, Schüler und Studenten 3,- EUR). Für Kinder ist der Eintritt frei.

    Die Lesung ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V. und Gesellschaft der Freunde des Museum Haus Cajeth e.V. im Rahmen der Ausstellung »Hänsel und Gretel umarmen Schneewittchen« und wird von Hassbecker’s Galerie & Buchhandlung unterstützt.

    www.facebook.com…

    Bundestagswahl: öffentliche Ergebnispräsentation im Heidelberger Rathaus
    Sep 24 um 18:00
    Bundestagswahl: öffentliche Ergebnispräsentation im Heidelberger Rathaus

    Presseinformation der Stadt Heidelberg

    Das Amt für Stadtentwicklung und Statistik der Stadt Heidelberg informiert am Sonntag, 24. September 2017, ab 18 Uhr im Rathaus (Neuer Sitzungssaal), Marktplatz 10, 69117 Heidelberg, über den aktuellen Stand der Stimmauszählung der Bundestagswahl im Wahlkreis 274 (ihm gehören neben Heidelberg die Städte und Gemeinden Dossenheim, Eppelheim, Edingen-Neckarhausen, Heddesheim, Hemsbach, Hirschberg, Ilvesheim, Ladenburg, Laudenbach, Schriesheim und Weinheim an). Mit den ersten Ergebnissen aus den Wahllokalen ist gegen 18.45 Uhr zu rechnen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, die Wahlentwicklung über Datenmonitore und Großbildschirme im Rathaus live zu verfolgen. Eine moderierte Präsentation wie in den vergangenen Jahren wird es nicht geben.

    Das vorläufige Endergebnis des Wahlkreises 274 bei der Bundestagswahl wird voraussichtlich am Sonntagabend, 24. September 2017, gegen 21 Uhr vorliegen. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner wird es im Neuen Sitzungssaal des Rathauses verkünden. Über den aktuellen Stand der Stimmauszählung der Bundestagswahl kann man sich am 24. September nicht nur im Rathaus, sondern auch im Internet unter www.heidelberg.de… informieren.

    Ausstellung „Fiedler Hauser“
    Sep 24 um 19:00
    Ausstellung im Container: „Das Eigene Fremde“
    Sep 24 um 20:00
    Sep
    25
    Mo
    Bürgersprechstunde im Pfaffengrund! @ Gesellschaftshaus Pfaffengrund
    Sep 25 um 16:00 – 17:30
    Bürgersprechstunde im Pfaffengrund! @ Gesellschaftshaus Pfaffengrund | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland

    Auch im September findet wieder eine Bürgersprechstunde von Stadtrat  Martin Ehrbar (CDU) und Bezirksbeirat Michael Segner statt. Diese ist im Pfaffengrund am Montag, den 25.09.2017 von 16-17.30 Uhr im  Büro des Stadtteilvereines des Gesellschaftshauses  Pfaffengrund. Gerne möchten wir Themen Ihres Stadtteils betreffend oder auch allgemeine Themen mit Ihnen erörtern. Anfragen  können  auch  außerhalb dieser  Zeit  unter  der  Telefon-Nr.  0172-6606928 gestellt  werden.

    Kreativ-Tanz für Kinder @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
    Sep 25 um 16:45 – 18:00

    „Kreativer Tanz“ für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Wir treffen uns jeden Montagnachmittag im Jugendzentrum Holzwurm. Von 16.45 Uhr bis 18.00 Uhr wird gemeinsam getanzt. Die Kinder experimentieren mit verschiedenen Materialien z.B.: Bänder, Chiffontücher, Bälle usw. Sie bewegen sich frei zur Musik, improvisieren und gestalten gemeinsam Tänze. Das Tanzen erfordert eine spezifische Art des Sozialverhaltens. Die Kinder von verschiedenen Nationalitäten verständigen sich möglichst wenig mit Worten, sondern mehr mit Blicken und durch Gesten. Komm´ doch einfach mal vorbei .

    Die Kosten dafür betragen € 12,50 monatlich. Anmeldungen und weitere Informationen unter der Telefonnummer 06221/384427.

    IZ verknüpft internationale Musik in der Stadt @ Interkulturelles Zentrum
    Sep 25 um 20:00
    IZ verknüpft internationale Musik in der Stadt @ Interkulturelles Zentrum | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland

    Auftakt von interkulturellem Musikprojekt

    Das Interkulturelle Zentrum (IZ) der Stadt Heidelberg lädt zum Musikprojekt Ad.agio „Bach, die Pizzica und die Tarantella: …die italienischen Tänze der Spinne“ am Montag, den 25. September 2017, um 20 Uhr im Interkulturellen Zentrum, Kleiner Saal, Bergheimer Str. 147, 69115 Heidelberg ein. Die Veranstaltung ist Teil des vielseitigen IZ Projekts „Wir sind Heidelberg“, das die Vielfalt der Stadt präsentiert und bestehende und neue Akteure vernetzt.

    Das IZ Projekt „Wir sind Heidelberg“ macht Musik

    Das Konzert ist Auftakt der Reihe von drei Musikabenden (25.09, 14.11 und 13.12.2017). Jeder Abend präsentiert verschiedene Facetten der in Heidelberg lebenden Kulturen. Leiter des Musikprojekts, der renommierte Künstler Andrea Apostoli, vereint internationale Künstlerinnen und Künstler aus Heidelberg beim Teilen der Musik ihrer Heimat. Musik sowie Musikerinnen und Musiker aus verschiedenen Teilen der Welt kommen zusammen und bilden neue Kooperationen. Die Vernetzung, die im Rahmen des Projekts entsteht wird als interkulturelles Bildungsnagebot mit Schulvormittagen ergänzt.

    Eine musikalische Reise ins alte Süditalien

    So unkonventionell wie die Musik ist auch ihre Darbietung, die den Abend zu einem unvergesslichen Musikerlebnis macht. Das Publikum ist gebeten kein Beifall zu klatschen, es interagiert mit Musikerinnen und Musikern. Die Veranstaltung präsentiert die Musik von Johann Sebastian Bach und Sohn Carl Philipp Emanuel, mit gesungenen Tänzen aus Apulien und Kampanien. Der Eintritt ist frei.

    Sep
    26
    Di
    INSIDE SPORTS für Kinder und Jugendliche @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
    Sep 26 um 15:00 – 17:00
    Lesung: Rebecca Netzel – „Meine Freundin, die Pinie“ zum Thema „Indianer“ mit musikalischer Begleitung @ VHS Raum U06
    Sep 26 um 15:00

    Die Heidelbergerin Rebecca Netzel liest im Rahmen der Regionalbuchtage in der VHS Heidelberg aus „Meine Freundin, die Pinie“

    Lesung in Heidelberg zum Thema "Indianer" mit musikalischer Umrahmung
    
    Lesung im Rahmen der Regionalbuchtage "Heimat erlesen"
    Dienstag, 26. September 2017 um 15 Uhr
    Ort: VHS Heidelberg, Raum EG 06
    Rebecca Netzel liest aus "Meine Freundin, die Pinie"
    
    
    
       
    >>> Weitere Infos https://www.amazon.de/Meine-Freundin-die-Pinie-Jahrhundert/dp/3897749467/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1505225173&sr=1-1&keywords=meine+freundin+die+pinie
    
    Inhalt: Die Protagonistin Tiny erzählt im Rückblick auf ihre Jugend im Lakota-Reservat von ihrer zerbrochenen Familie, der Flucht ins Waisenhaus und einer neuen Perspektive, die ihr dort geboten wird.
    Ein Sachroman jenseits der Klischees, kompetent und einfühlsam geschrieben von einer Autorin, die das Leben der Reservatsbewohner aus eigener Erfahrung kennt – mit Freud und Leid, Alltag und Feierlichkeiten, Tradition und Moderne. Informativ und aus anschaulicher Perspektive vermittelt, wird der Leser mitgenommen in eine faszinierende Welt: das Leben der Lakota heute, zwischen Powwow und Internet, Wounded Knee und neuer Hoffnung.
    Vita Magica – Literaturtreff @ Akademie für Ältere
    Sep 26 um 15:40

    Rebecca Netzel liest aus ihrem Roman ‚ Das Echo des Adlerschreis ‚

    Kurzporträt

    Die Autorin und Sprachwissenschaftlerin Rebecca Netzel wurde 1963 in Flensburg geboren und ist seit 1998 als Dozentin am Institut für Übersetzen und Dolmetschen der Universität Heidelberg tätig. Zahlreiche Reisen in die USA, nach Mexiko und Spanien inspirierten sie zu vielen ihrer Veröffentlichungen.

    Zu ihren Werken zählen neben wissenschaftlichen Publikationen auch Kinderbücher und Sachbücher zu indianischen Themen. Dies hängt auch mit ihrem Forschungsschwerpunkt, der Ethnolinguistik, zusammen. Hier übersetzt sie aus indigen Sprachen wie dem Lakota ins Spanische, Englische und Deutsche.

    Neben ihrer Lehrtätigkeit ist sie auch viel auf Lesereisen unterwegs und hat ihre Werke auch schon in den USA präsentiert. Zusätzlich engagiert sie sich für Lakota-Waisenkinder und für den Umweltschutz. Zuletzt sind im Jahr 2012 zwei historische Romane von ihr erschienen.

    Musikalische Umrahmung: Tom McCray Bödigheimer singt Country-Songs

    Akademie für Ältere

    Bergheimer Straße 76
    69115 Heidelberg

    Haupteingang – Erdgeschoß links
    großer Saal E 06

    Gebühren: frei

    Aktion „Saubere Stadt“: Begehung in der Bahnstadt
    Sep 26 um 16:00

    Presseinformation der Stadt Heidelberg

    Die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Heidelberg lädt in regelmäßigen Abständen die Mitglieder der Stadtteilvereine, des Gemeinderats, die Bezirksbeiräte, die Kinderbeauftragten sowie engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Begehung ihres Stadtteils ein. Bei den Treffen geht es insbesondere um die Sauberkeit im Quartier. Der Leiter der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Heidelberg, Rolf Friedel, steht bei den Begehungen gemeinsam mit Mitarbeitern seines Amtes sowie Vertretern des Landschafts- und Forstamtes und des Tiefbauamtes für Anregungen und Kritik zur Verfügung.

    Die nächste Begehung findet am Dienstag, 26. September 2017, in der Bahnstadt statt. Beginn ist um 16 Uhr an der Schwetzinger Terrasse, Langer Anger.

    Die Begehungen bieten die Möglichkeit, darauf hinzuweisen, welche Ecken und Bereiche besondere Aufmerksamkeit erfordern oder wo nach Ansicht der Bewohnerinnen und Bewohner häufiger gereinigt werden sollte. Anregungen und Kritik können mit den verantwortlichen städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern persönlich besprochen und konkrete Vereinbarungen zur Verbesserung der Sauberkeit des Stadtteils getroffen werden.

    Anregungen und Vorschläge können bereits vor dem Begehungstermin unter Telefon 06221 58-29999 (montags bis donnerstags von 7.30 bis 16 Uhr, freitags von 7.30 bis 13 Uhr) oder per E-Mail an abfallwirtschaft@heidelberg.de… gemeldet werden. Weitere Informationen zum Thema Abfall gibt es im Internet unter www.heidelberg.de….

    Bezirksbeirat Südstadt und Weststadt
    Sep 26 um 18:00

    Presseinformation der Stadt Heidelberg

    An die Mitglieder der Bezirksbeiräte Südstadt und Weststadt

    Öffentliche Bekanntmachung der Einladung zur Bezirksbeirat Südstadt und Weststadt am Dienstag, 26.09.2017, um 18:00 Uhr, Neuer Sitzungssaal, Zimmer 0.06, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg.

    Heidelberg, den 05. September 2017

    Gezeichnet in Vertretung Wolfgang Erichson

    Tagesordnung

    Öffentliche Sitzung

    1 Fragestunde

    2 Erneuerung der Hebelstraßenbrücke
    Informationsvorlage 0134/2017/IV

    3 Verschiedenes

    Back To Top