skip to Main Content
Okt
16
Mo
ArTmut – Kunstausstellung – 16.10 – 19.11.2017 @ St.-Bonifatiuskirche Heidelberg
Okt 16 um 08:00 – Nov 19 um 18:00

ArTmut – Kunstausstellung

Datum und Zeit
16.10.17 – Montag – 19.11.17 – Sonntag
08:00 – 18:00

Veranstaltungsort
St.-Bonifatius-Kirche

Kategorien

Vielfalt die trägt

Zum fünften Mal zeigt im Oktober und November 2017 die Kunstausstellung ArTmut in der Heidelberger Bonifatiuskirche Arbeiten von regionalen, überregionalen sowie internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Die Pforten der Kirche stehen vom 16. 10. bis 19. 11. 2017 offen, täglich von 8 bis 18 Uhr.

VIELFALT
beschreibt die Fülle verschiedener Ausprägungen, Merkmalen oder Eigenschaften. Es gibt sie zum Beispiel in der Kultur, in der Hautfarbe, in der Natur, in den Talenten, in der Kunst, im Angebot und in den Wünschen.

DIE
Unterschiedlichkeit ist Herausforderung und Bereicherung zugleich. Je nach Situation oder Kontext ruft sie positive oder negative Emotionen bei uns hervor. Unbekanntes und Fremdes weckt Ängste, Vertrautes verleiht Sicherheit.

TRÄGT
gegenseitiger Respekt zu einem gelingenden Zusammenleben bei? Führt Akzeptanz zu mehr Menschlichkeit? Kann die Wertschätzung von Vielfalt unsere Welt verändern? – Wir laden Sie ein, sich mit diesen Fragen in unterschiedlichen Techniken der bildenden Kunst auseinander zu setzen.

Veranstalter:
Kath. Gemeinde Philipp Neri
VbI – Verein zur beruflichen Integration und Qualifizierung
SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste

Okt
28
Sa
„Stahl Stein Stift“ @ GEDOK-Galerie
Okt 28 – Nov 25 ganztägig
"Stahl Stein Stift" @ GEDOK-Galerie | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland

Köpfe aus Stahl, Körper aus Stein und mit dem Blei- und Kohlestift erfasste Menschengruppen am Strand und unterwegs ins Ungewisse: mit Hilfe ganz unterschiedlicher Materialien und von eher abstrakten bis zu gegenständlichen Ausdrucksformen präsentieren die beiden Künstlerinnen Barbara Brink und Katja Hess Ansichten des Menschen und abstrakte Formen.

Barbara Brink bearbeitet mit Meißel, Raspel und Schweißgerät vorwiegend Speckstein und Metall. Ihr geht es um die Reduktion von Körpern und Formen auf das Wesentliche bis hin zur Abstraktion. Ihre schwebenden Luftobjekte wie „Geburt einer Blüte“ erinnern an die Leichtigkeit des Lebens. Steinskulpturen wie z.B. „Tanzender Akt“ stehen eher für die Beständigkeit einer Form.

Katja Hess befasst sich mit Menschengruppen. Der einzelne ist deutlich erkennbar, aber es geht nicht um ihn, sondern um sein Verhältnis zu den anderen, um Konstellationen innerhalb der Gruppe, um Gruppen gegen- und miteinander. „In Bewegung“ und „Transit“ heißen die beiden Serien, die im Laufe der letzten 10 Jahre entstanden sind.

Öffnungszeiten:
Mittwoch und Freitag jeweils 17.00-20.00 Uhr
Samstag 11.00-14.00 Uhr
Ausstellungsdauer:
28.10. 2017 – 25.11.2017
Künstlerinnen:
Barbara Brink und Katja Hess

Vernissage
Samstag, den 28.10.2017, 19:00 Uhr
Einführung
Lena Berkler

 

Nov
18
Sa
Aktionswoche gegen die Verwendung von „Coffee to go“-Einwegbechern
Nov 18 – Nov 26 ganztägig

Presseinformation der Stadt Heidelberg

Stadt Heidelberg und viele Umweltinitiativen beteiligen sich an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung

Alternativen zur Wegwerfgesellschaft und Ressourcenverschwendung: Diesen Themen widmet sich vom 18. bis 26. November 2017 wieder die „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ mit tausenden öffentlicher Aktionen. Auch Heidelberg ist wieder dabei – diesmal richtet sich die Aktionswoche insbesondere gegen die Verwendung von „Coffee to go“-Einwegbechern

Am Donnerstag, 23. November 2017, ist die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Heidelberg von 10 bis 14 Uhr mit einem Infostand zum Thema „Vermeidung von ‚Coffee to go‘–Einwegbechern“ an der Ecke Theaterstraße/Hauptstraße vertreten. Dort stellen die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeiten vor, die die Einzelnen haben, um gegen die Einwegbecherflut vorzugehen. Es gibt zudem Informationen, wo Interessierte ihre selbst mitgebrachten Mehrwegbecher wieder befüllen lassen können – zum Teil sogar mit Rabatt für das „Mehrweg“-Getränk.

Gemeinsam mit der Stadt werden sich in dieser Aktionswoche die Grüne Jugend, der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND), der NABU und verschiedene Hochschulgruppen und Studierende der Pädagogischen Hochschule mit Aktionen und Infotischen in der Stadt, auf dem Platz vor dem Hauptbahnhof und im Neuenheimer Feld für einen Kaffeegenuss im Mehrwegbecher stark machen.

Auf der Website www.wochederabfallvermeidung.de… sind alle Beiträge aus Deutschland in einer Aktionskarte zusammengefasst. Weitere Infos zum Thema Abfall und zu den städtischen Aktionen gibt es online unter www.heidelberg.de….

Heidelberg will die Einwegbecher-Flut aktiv eindämmen
Die Aktionen finden im Rahmen einer Öffentlichkeitskampagne statt, mit der die Stadt Heidelberg die Einwegbecher-Flut aktiv eindämmen möchte. Zur Reduzierung der „Coffee to go-Becher“ sollen die Verbraucherinnen und Verbraucher mit Faltblättern und Werbeplakaten, Onlineangeboten, Infoständen und diversen Aktionen dazu aufgerufen werden, für ihren „Coffee to go“ einen Mehrwegbecher zu verwenden oder den Kaffee mit Genuss und Muße vor Ort zu trinken.

Nov
19
So
Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag am 19. November auf dem Bergfriedhof
Nov 19 um 11:30

Presseinformation der Stadt Heidelberg

Am Volkstrauertag, Sonntag, 19. November 2017, wird in ganz Deutschland der Opfer von Gewalt und Kriegen gedacht. Mit diesem Tag wird Zeit zum Trauern geschaffen und ein Zeichen gegen das Verdrängen und Vergessen gesetzt. In Heidelberg findet am 19. November um 11.30 Uhr eine Gedenkveranstaltung auf dem Annaplatz des Bergfriedhofs statt. Der Platz liegt südlich der Friedhofsverwaltung zwischen dem Haupteingang an der Rohrbacher Straße und dem Eingang am Steigerweg (siehe Plan, Kennzeichnung „A“).

Bürgermeister Wolfgang Erichson und die Pfarrerin und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Heidelberg (ACK) Sybille Baur-Kolster werden das Wort an die Bürgerinnen und Bürger richten. An der Blumenniederlegung werden auch Auszubildende der Stadt Heidelberg teilnehmen.

Der Annaplatz wurde auf Wunsch des Arbeitskreises Volkstrauertag vor vier Jahren eigens für die jährliche Gedenkveranstaltung umgestaltet. Der inoffizielle Name des Platzes bezieht sich auf Grabsteine, die vom ehemaligen Anna-Friedhof (heute Europäischer Hof) dorthin gebracht wurden. Der neue Gedenkstein am Annaplatz ist ein Findling aus der Altstadt und trägt die Inschrift: „Den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft“.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Gedenkfeier teilzunehmen.

Nov
20
Mo
Nächster Beratungstermin „Frauen, Karriere und Existenzgründung“ am 20. November
Nov 20 um 09:00 – 16:00
Nächster Beratungstermin „Frauen, Karriere und Existenzgründung“ am 20. November

Presseinformation der Stadt Heidelberg

Für Frauen, die eine Führungsposition anstreben, bereits innehaben oder darüber nachdenken, sich selbständig zu machen, gibt es in Heidelberg ein kostenloses Beratungsangebot. Der nächste Beratungstermin ist am Montag, 20. November 2017. Die knapp einstündigen Beratungen finden an jedem dritten Montag im Monat von 9 bis 16 Uhr im Bürgeramt Mitte, Zimmer 114 (1. Obergeschoss), Bergheimer Straße 69, 69115 Heidelberg, statt. Beratungstermine sollten vorab vereinbart werden unter Telefon 0621 2932590 oder per E-Mail an frauundberuf@mannheim.de…. Die Beraterin ist Gabriele Daniel, Leiterin der Kontaktstelle Frau und Beruf – Mannheim – Rhein-Neckar-Odenwald. Mit dem Angebot möchte das städtische Amt für Chancengleichheit in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim Frauen gezielt unterstützen.

Passend zum neuen Beratungsangebot gibt das Amt für Chancengleichheit unter www.heidelberg.de… ein „Handbuch Frau und Karriere“ heraus. Es gibt Frauen, die sich mit den Themen Karriere und Existenzgründung beschäftigen, eine Übersicht über 72 lokale und regionale Fortbildungs-, Beratungs- und Coachingangebote.

Sprechstunde des Oberbürgermeisters im Bürgeramt Boxberg/Emmertsgrund
Nov 20 um 16:00 – 18:00
Sprechstunde des Oberbürgermeisters im Bürgeramt Boxberg/Emmertsgrund

Presseinformation der Stadt Heidelberg

Eine Sprechstunde von Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner findet am Montag, 20. November 2017, von 16 bis 18 Uhr, im Bürgeramt Boxberg/Emmertsgrund, im Dienstleistungszentrum, Emmertsgrundpassage 17, 69126 Heidelberg, statt. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile haben an diesem Tag die Gelegenheit, sich während der Sprechstunde mit ihren Anregungen und Problemen persönlich an den Oberbürgermeister zu wenden. Anmeldungen werden generell erst an diesem Tag ab 15 Uhr entgegengenommen. Telefonische Anmeldungen sind unter 06221 58-13850 möglich, persönliche Anmeldungen werden vorrangig berücksichtigt. Die Sprechstunden des Oberbürgermeisters finden in wechselnder Abfolge in den Bürgerämtern der einzelnen Stadtteile statt. Weitere Sprechstunden-Termine sind unter www.heidelberg.de… >Rathaus >Oberbürgermeister zu finden.

Kreativ-Tanz für Kinder @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
Nov 20 um 16:45 – 18:00

„Kreativer Tanz“ für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Wir treffen uns jeden Montagnachmittag im Jugendzentrum Holzwurm. Von 16.45 Uhr bis 18.00 Uhr wird gemeinsam getanzt. Die Kinder experimentieren mit verschiedenen Materialien z.B.: Bänder, Chiffontücher, Bälle usw. Sie bewegen sich frei zur Musik, improvisieren und gestalten gemeinsam Tänze. Das Tanzen erfordert eine spezifische Art des Sozialverhaltens. Die Kinder von verschiedenen Nationalitäten verständigen sich möglichst wenig mit Worten, sondern mehr mit Blicken und durch Gesten. Komm´ doch einfach mal vorbei .

Die Kosten dafür betragen € 12,50 monatlich. Anmeldungen und weitere Informationen unter der Telefonnummer 06221/384427.

Fair Eating at Sweet Home
Nov 20 um 17:00 – 22:00

Hello everybody!!! Sweet home is back: Ab Heute gibt es „Fair eating“… every monday evening!! (Zeppelinstraße 1, ab 17 Uhr) We want to come together and have an open space to get to know more about people we don’t know – what do they do, what do they think? What kind of places do they like? And we want to have a good time together, doing what everybody is doing several times a day: Eating. But fair. That means EVERYBODY IS INVITED and we will try to redistribute the joy and work of cooking to many people and we will mostly use food from the foodsharing-initiative which otherwise will be thrown away.

This is how you can become a fair cook: One week before the actual dinner we will be meeting to eat together and talk about what should be prepared the following monday and most of all: Who’s going to prepare it! The meal should at best be simple to prepare and people should be able to get the ingredients, because we will also share the task of getting them. Everybody else has to clean their dishes and the kitchen. What can’t be gotten from foodsharing can be paid from the money that also will be collected one week before the actual dinner. We will make a start with preparing dinner next monday, then it’s your turn! Apart from that there will be music, games, possibilities to let everybody know about your plans and ideas. To find out how cities can become more liveable places, we also want to discuss about what circumstances, structures and spaces you need to cooperate in better and more sustainable ways.

Auf Deutsch: Wir kochen mit Lebensmitteln aus der Foodsharing-Initiative oder sonstigen Sachen, die sonst in der Tonne landen. Außerdem kochen wir zusammen und entscheiden immer in der Woche vorher, WER und WAS gekocht wird 😉 Also kommt morgen (Montag) und macht mit, damit wir zusammen was bewegen können!

(Picture from: www.flickr.com…, CC BY 2.0)

www.facebook.com…

Nov
21
Di
INSIDE SPORTS für Kinder und Jugendliche @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
Nov 21 um 15:00 – 17:00
Sitzung des Bau- und Umweltausschusses
Nov 21 um 17:00
Sitzung des Bau- und Umweltausschusses

Presseinformation der Stadt Heidelberg

An die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses
(nachrichtlich an die Mitglieder des Gemeinderates, die nicht diesem Ausschuss angehören)

Öffentliche Bekanntmachung der Einladung zur Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am Dienstag, 21.11.2017, um 17:00 Uhr, Neuer Sitzungssaal, Zimmer 0.06, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg.

Heidelberg, den 10. November 2017

gezeichnet Prof. Dr. Eckart Würzner

Tagesordnung

Öffentliche Sitzung

1 Maßnahmen gegen Energieverschwendung durch offene Ladentüren
Antrag 0047/2017/AN
Antragsteller: B’90/Grünen
Antragsdatum: 01.06.2017

1.1 Maßnahmen gegen Energieverschwendung durch offene Ladentüren
Informationsvorlage 0173/2017/IV

2 Ausbau der Photovoltaik bei städtischen Gebäuden
Antrag 0054/2017/AN
Antragsteller: B’90/Grünen, Bunte Linke
Antragsdatum: 12.07.2017

2.1 Ausbau der Photovoltaik bei städtischen Gebäuden
Informationsvorlage 0199/2017/IV

3 Gneisenaubrücke
hier: Maßnahmegenehmigung
Beschlussvorlage 0325/2017/BV

4 Erneuerung der Hebelstraßenbrücke: Maßnahmegenehmigung und Zustimmung zum Abschluss einer Kreuzungsvereinbarung mit der Deutschen Bahn AG sowie Bereitstellung einer überplanmäßigen Verpflichtungsermächtigung
Beschlussvorlage 0350/2017/BV

5 Alte Eppelheimer Straße
hier: Auftragsvergabe
Informationsvorlage 0198/2017/IV

6 Stadtbetriebe Heidelberg:
Kanalneubau Max-Planck-Ring
Beschlussvorlage 0331/2017/BV

7 Bahnstadt: Ausbau der Grünen Meile zwischen Gadamerplatz und Wasserturm
hier: Auftragsvergabe
Informationsvorlage 0184/2017/IV

8 Graimbergweg: Erneuerung der Stützwand auf Höhe des Flurstücks Nummer 1318
hier: Maßnahmegenehmigung
Beschlussvorlage 0342/2017/BV

9 Ergebnisse Leistungsvergleich kommunaler Kläranlagen in Baden-Württemberg
Informationsvorlage 0177/2017/IV

10 Veranstaltungsplakatierung;
Umsetzung der Gemeinderatsbeschlüsse vom 28.04.2016
Änderung der Plakatierungssatzung
Beschlussvorlage 0351/2017/BV

11 Einrichtung eines zweiten naturwissenschaftlichen Fachraums an der Geschwister-Scholl-Schule
hier: Ausführungsgenehmigung und Bereitstellung außerplanmäßiger Mittel in Höhe von 100.000 Euro in 2018
Beschlussvorlage 0346/2017/BV

12 Erneuerung der Elektrolabore in der Carl-Bosch-Schule
hier: Ausführungsgenehmigung 2. Bauabschnitt und Bereitstellung überplanmäßiger Mittel in 2018
Beschlussvorlage 0344/2017/BV

13 Generalsanierung mit konzeptioneller Profilausbildung Theaterpädagogik am Hölderlin-Gymnasium
hier: Erweiterung der Ausführungsgenehmigung und Bereitstellung außerplanmäßiger Mittel für die Anmietung der Container in 2018
Beschlussvorlage 0343/2017/BV

14 Modernisierung/strukturelle Verbesserungsmaßnahmen an Schulen
hier: Ausführungsgenehmigungen
Beschlussvorlage 0345/2017/BV

15 Masterplan „Bahnstadt – Campus Am Zollhofgarten“
hier: Änderung des Masterplans für das Baufeld Z4
Beschlussvorlage 0327/2017/BV

16 Planungsvertrag zur Erarbeitung eines Rahmenplans zur schrittweisen Weiterentwicklung des Landfried Areals
Beschlussvorlage 0349/2017/BV

Nicht öffentliche Sitzung

1 VERTRAULICHER Tagesordnungspunkt

2 VERTRAULICHER Tagesordnungspunkt

Hinweis: Alle Sitzungsunterlagen dieser und weiterer Sitzungen sind auch digital und in Farbe komplett und vollständig im Informationssystem für Bürgerinnen und Bürger unter ww1.heidelberg.de… verfügbar.

Die Leiche als Modell des Menschen? @ Altes Hallenbad Heidelberg
Nov 21 um 19:00
Die Leiche als Modell des Menschen? @ Altes Hallenbad Heidelberg | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland
Die KÖRPERWELTEN ermöglichen interessierten Laien erstaunliche Einblicke in das Körperinnere. Die ästhetische Präsentation des Körperinneren ist jedoch nicht wirklich neu. Leonardo da Vinci (1452-1519) ist der heute bekannteste Künstler und Wissenschaftler der Renaissance, der selbst anatomische Präparationen durchführte.
Im Rahmen der KÖRPERWELTEN-Vortragsreihe widmet sich Prof. Axel W. Bauer am 21. November um 19 Uhr der Frage, inwieweit die Leiche als Modell des Lebens dienen kann. Der Vortrag kann für 5 € im Frauenbad des Alten Hallenbads besucht werden. Tickets sind nach Voranmeldung unter museum-hd@koerperwelten.de an der Abendkasse erhältlich.
Was: Vortrag von Prof. Axel W. Bauer: Die Leiche als Modell des Menschen? Naturalistische Konstrukte und anthropologische Reduktionen in der Geschichte der Anatomie
Wann: Dienstag, 21. November 2017 (Einlass zum Vortrag ab 18:30 Uhr; Beginn der Veranstaltung 19 Uhr)
Wo: Altes Hallenbad/ Frauenbad | Poststraße 36/5 | 69115 Heidelberg
 
Eintritt: Karten für die Veranstaltung sind für 5 EUR an der Abendkasse erhältlich. Um Voranmeldung wird gebeten: museum-hd@koerperwelten.de…. Das Museum kann zum regulären Eintrittspreis besucht werden und hat bis 19 Uhr geöffnet (letzter Einlass 18 Uhr)
Nov
22
Mi
Gemeinsam Hausaufgaben / Nachhilfe machen @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
Nov 22 um 15:00 – 17:00

Mittwochs müsst ihr eure Hausaufgaben/ Nachhilfe nicht alleine machen.

Im „Holzwurm“ ist zwischen 15.00 und 17.00 Uhr immer jemand für euch da und hilft euch. Gemeinsam mit anderen werdet ihr eure Hausaufgaben/ Nachhilfe leichter verstehen und auch gut erledigen können. Und nach dem Lernen könnt ihr im „Holzwurm“ Tischkickern, Billardspielen, Musikhören, kostenlos ins Internet gehen und was euch alles sonst noch miteinander einfällt…. Weitere Informationen und Anmeldung gibt es unter der Adresse:

Evang. Kinder- und Jugendzentrum „Holzwurm“

Am Waldrand 21

69126 Heidelberg

Telefonnummer 384427

holzwurm-heidelberg@t-online.de

www.holzwurm-boxberg.de…

Sitzung des Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses
Nov 22 um 17:00
Sitzung des Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses

Presseinformation der Stadt Heidelberg

An die Mitglieder des Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses
(nachrichtlich an die Mitglieder des Gemeinderates, die nicht diesem Ausschuss angehören)

Öffentliche Bekanntmachung der Einladung zur Sitzung des Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses am Mittwoch, 22.11.2017, um 17:00 Uhr, Neuer Sitzungssaal, Zimmer 0.06, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg.

Heidelberg, den 8. November 2017

gezeichnet Prof. Dr. Eckart Würzner

Tagesordnung

Öffentliche Sitzung

1 Bautätigkeitsbericht 2016
Informationsvorlage 0195/2017/IV

2 Konzept zur Zwischennutzung von Gebäuden: „Kreative Lösungen für wertvollen Raum“
Informationsvorlage 0203/2017/IV

3 ESF-Bundesprogramm zur 4. Förderrunde 2019-2022 „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (BIWAQ IV) und Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ für das Stadtviertel Rohrbach-Hasenleiser
Informationsvorlage 0205/2017/IV

4 Erstellung eines Grünflächenkonzeptes aus Mitteln des Bundesförderprogrammes „Zukunft Stadtgrün“
Antrag 0050/2017/AN
Antragsteller: SPD
Antragsdatum: 27.06.2017

4.1 Erstellung eines Grünflächenkonzeptes aus Mitteln des Bundesförderungsprogrammes „Zukunft Stadtgrün“
hier: Sachstandsbericht
Informationsvorlage 0202/2017/IV

5 Bahnstadt – Sachstand zur Wohnungsbauentwicklung
Informationsvorlage 0112/2017/IV

6 Bahnstadt
– Öffentliche Widmung der bereits fertiggestellten und übernommenen Bahnstadtstraßen und Plätze für den Straßenverkehr
Beschlussvorlage 0326/2017/BV

7 Fünfter Tätigkeitsbericht des Fahrgastbeirates der Stadt Heidelberg
Informationsvorlage 0201/2017/IV

Nicht öffentliche Sitzung

1 Baulandprogramm Wohnen 2017-2021 und Flächensicherung bis 2030
Beschlussvorlage 0354/2017/BV

2 Vertraulicher Tagesordnungspunkt

Hinweis: Alle Sitzungsunterlagen dieser und weiterer Sitzungen sind auch digital und in Farbe komplett und vollständig im Informationssystem für Bürgerinnen und Bürger unter ww1.heidelberg.de… verfügbar.

Nov
23
Do
Fortsetzung YOU&I – Welcome Café im IZ @ Interkulturelles Zentrum
Nov 23 ganztägig
Fortsetzung YOU&I – Welcome Café im IZ @ Interkulturelles Zentrum

Plattform zum Kennenlernen und Vernetzen geht wieder los

/ via IZ /

Egal ob Sprachtandem, Hilfe für den praktischen Alltag oder einfach gemeinsam ein Brett- oder Kartenspiel spielen, hier sind alle willkommen. Eine besondere Willkommensaktion gibt es für jedes Tandem einer Organisation, das sich findet: Die erste Tasse Espresso gibt es für nur einen Euro. Das YOU&I – Welcome Café bietet eine Anlaufstelle für Neu-Heidelbergerinnen und Heidelberger, Studierende, Menschen auf der Flucht und solche, die schon lange in Heidelberg zuhause sind.

Offener Treffpunkt mit Beteiligung der Studierendengruppen

Neben aufgeschlossenen Heidelbergerinnen und Heidelbergern, gibt es die Möglichkeit hier ansässige Organisationen wie AEGEE Heidelberg e.V., AIESEC Heidelberg e.V., Studieren ohne Grenzen Heidelberg e.V., DAAD-Freundeskreis Rhein-Neckar e.V. und die FreiwilligenAgentur Heidelberg kennenzulernen. „Mit dem YOU&I – Welcome Café bietet das Interkulturelle Zentrum einen offenen Treffpunkt in lockerer Atmosphäre für alle Interessierten, ob neu in Heidelberg oder schon lange hier.

Zahlreiche engagierte Organisationen erhalten ihrerseits die Gelegenheit, sich und Ihre Arbeit zu präsentieren und miteinander ins Gespräch zu kommen.“, so Jagoda Marinić, Leiterin des Interkulturellen Zentrums.

Einmal im Monat im IZ

Der nächste Termin für das YOU&I – Welcome Café ist der 23. November 2017. Interessierte Organisationen, die mitmachen wollen, können sich im Sekretariat des Interkulturellen Zentrums unter iz@heidelberg.de… melden.

Weitere Informationen (auch in englischer Sprache) gibt es im Internet unter www.iz-heidelberg.de…, im Sekretariat des Interkulturellen Zentrums unter Telefon 06221-58-15600 oder per E-Mail an iz@heidelberg.de….

Bootsfunde und Kleinfestungen als militärhistorische Quellen @ Ladenburger Rathaus (Domhofsaal)
Nov 23 um 19:00

via/Lobdengau-Museum/02.11.2017

Vortrag von Dr. Ronald Bockius (Römisch-Germanisches Zentralmuseum/ Museum für Antike Schiffahrt in Mainz)

Jüngste Forschungen zur räumlichen Anordnung spätrömischer Lände-Burgi am nördlichen Ober- und am Mittelrhein legen nahe, dass die als Vorposten dienenden, miteinander durch den schiffbaren Fluss vernetzten Kleinfestungen gemäß geostrategischer Intentionen errichtet wurden.

Sie waren am rechten Rheinufer über Flussstrecken von maximal 30 km verteilt. Stellt man jener Distanz das Leistungsprofil zeitgenössischer Mannschaftsboote gegenüber, so leiten sich aus den verfügbaren Daten Muster ab. Sie geben Aufschluss über die logistische Bewältigung einer amphibischen Überwachung und militärischen Sicherung des Grenzabschnitts im späteren 4. Jh.

 

Nachbau eines spätantiken Schiffsfundes aus Mainz im Museum für Antike Schiffahrt.
Foto: Ronald Bockius, RGZM Mainz

 

Neue Visualisierung des Burgus von Ladenburg/Lopodunum um 370 n. Chr.
Bild: Jürgen Süß, MediaCultura.

WORD UP! – Poetry Slam kehrt zurück auf den Emmertsgrund @ Bürgerhaus HeidelBERG
Nov 23 um 20:00
WORD UP! – Poetry Slam kehrt zurück auf den Emmertsgrund @ Bürgerhaus HeidelBERG | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland

via/TES e.V./08.11.2017

Am Donnerstag, den 23 November ist es endlich wieder soweit! Der WORD UP! Poetry Slam kehrt nach einer etwas längeren Pause wieder zurück auf den Emmertsgrund!

Poetry Slam? Beim Poery Slam tragen Künstler ihre selbstverfassten, meist lustigen Texte innerhalb einer festgelegten Zeit vor. Das Publikum entscheidet durch den Applaus über den Sieger des Wettbewerbs. Im Heidelberg Café und Medienzentrum erwartet die Besucher wieder tolle Texte, super Stimmung und einen spannenden Wettbewerb vor der mittlerweile kultigen Bücherwand.

Auf der Bühne stehen diesmal: Vera Perten, Saskia Heidt, NichtGanzDichter, Lisa Teixeira, Jörg ter Veer, Manuel Beck, Holger Rohlfs, Anna Teufel.

Moderation: Grohacke!

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Einlass ist ab 19:15 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Karten können nur direkt an der Abendkasse gekauft werden.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.emmertsgrund.de… und www.wordup-hd.de….

Nov
24
Fr
Bilderbuchzeit in der Stadtbücherei @ Stadtbücherei Heidelberg
Nov 24 um 16:00

Am Freitag, den 24. November um 16.00 Uhr lädt die Kinderbücherei zu einer Vorlesestunde rund um das Bilderbuch „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ von Tilde Michels und Reinhard Michl ein: In einer kalten Winternacht klopfen drei frierende Tiere bei Wanja an, um sich bei ihm aufzuwärmen. Kann das gut gehen? Wird der Fuchs nicht den Hasen fressen? Und wie gefährlich ist der Bär? So mancher erlebt in dieser Nacht eine Überraschung. Die Bilderbuchzeit für alle Kinder ab 4 Jahren wird in Zusammenarbeit mit Mentor e. V. gestaltet, der Treffpunkt ist die Bilderbuchecke. Die Veranstaltung dauert etwa eine halbe Stunde. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Blömer // Tillak | „Wir müssen draussen bleiben“ @ Kulturfenster Heidelberg
Nov 24 um 20:00

Blömer // Tillack gehen raus, denn draußen ist das Drinnen der anderen Seite. Alles eine Frage der Perspektive. Sicht und Seitenwechsel geben völlig neue Einblicke. Wollen Engel wirklich helfen, Politiker wieder gewählt werden und Hunde in den Wald? Dürfen Dachdecker lügen und braucht der Fisch eine Quote? Was denken Fußballspieler auf der Bank und möchte man als Schnecke wiedergeboren werden? Augenblicke und Gedanken, die raus müssen.

Sie geben uns eine neue Sicht auf die Dinge. Akrobatik und Clownerie helfen Ihnen, nein uns, dabei die Sichtweise zu verändern. Kabarett mit vollem Körpereinsatz und Musik.

Unser TIPP!

Was ist wenn wir alle ganz individuell sind, nur einer nicht? Ist der dann drin oder längst schon out? Und wie schnell ist man raus: Quote, Referendum, Putsch, falsche Sockenwahl.

Presse: …Sie mischen zum Vergnügen des Publikums Akrobatik, Clownerie, Schauspielkunst und Wortakrobatik zu einem innovativen Gesamtkunstwerk, das einen ganz eigenen Reiz ausübte und gleichzeitig ein permanenter Angriff auf die Lachmuskulatur beinhaltet.

Freitag, 24. November 20 Uhr  | Kulturfenster Heidelberg

Eintritt: VVK 15€ (erm. 13€) + Systemgebühr; AK plus 3€

Karten unter www.kulturfenster.de… oder an den bekannten Vorverkaufsstellen

Denke.Schön – Der Kabarettherbst im Kulturfenster

  • Word Up Urknall – Platz für Neuentdeckungen mit Sarah Bosetti, Michael Feindler & Ahne  | 10. November | Kulturfenster
  • Christoph Sieber „Hoffnungslos optimistisch“ | 16. November | Theater im Augustinum
  • Philipp Scharrenberg „Germanistik ist heilbar“ | 18. November | Kulturfenster (ausverkauft)
  • Blömer // Tillak „Wir müssen draußen bleiben“ | 24. November | Kulturfenster
  • Hagen Rether „Liebe“ | 24. November | Stadthalle (über Karlstorbahnhof)
  • Flüsterzweieck „Stabile Eskalation“ | 25. November | Kulturfenster
  • René Sydow „Warnung vor dem Munde!“ | 30. November | Kulturfenster
  • Frederic Hormuth „Halt die Klappe – wir müssen reden!“ | 1. Dezember | Kulturfenster
  • Claus von Wagner „Theorie der feinen Menschen“ | 14. Dezember | Theater im Augustinum (ausverkauft)
  • Jens Neutag „Mit Volldampf“ | 16. Dezember | Kulturfenster
Nov
25
Sa
Fünf Jahre “sunshine live – Die 90er Live on Stage” in Mannheim @ Maimarkthalle
Nov 25 um 19:00

20 Acts auf zwei Bühnen: Am 25. November präsentiert sunshine live wieder das deutschlandweit größte Line-Up auf einer 90er-Party.

/via sunshine live/

Dieses Mal mit dabei in der Maimarkthalle Mannheim sind Culture Beat, Whigfield, Masterboy, La Bouche, Captain Jack und viele weitere Bands und Künstler aus der Zeit. Damit startet die Reihe “Die 90er – Live on Stage” des Berliner Radiosenders erfolgreich ins fünfte Jahr.

„Jeder kennt die Songs von damals, jeder kann mitsingen, die Stimmung ist immer großartig auf unseren Retro-Partys,“ sagt sunshine live Eventleiter Christoph Werner, der die Partyreihe 2013 mit-initiiert hat. Für Andreas Reiboldt, Leiter Marketing, gibt es aber noch mehr zu feiern: “sunshine live wird im Juni 20 Jahre alt. Das ist ein großer Moment für den Sender, der natürlich auch Grund für weitere Partys bietet. Aber gerade die 90er Party ist dieses Mal etwas Besonderes – immerhin reisen wir zurück in die Zeit, in der für uns alles begann. Das ist mit einer Menge Emotion verbunden, was man auch merken wird”.

sunshine live hat im Dezember 2016 ein Hauptstadtstudio in Berlin eröffnet und sendet seitdem live vom neuen Standort über alle digitalen Kanäle für ganz Deutschland. Mannheim bleibt als wichtiger Standort mit einem eigenen Außenstudio erhalten – das Team vor Ort kümmert sich auch in Zukunft um Veranstaltungen wie diese in Süddeutschland.
Tickets für “Die 90er – Live on Stage” am 25. November 2017 gibt es ab sofort für 32,- Euro im Vorverkauf (zzgl. 10% VVK-Gebühr). Wer den Abend noch exklusiver feiern möchte, bekommt für 115,- Euro (zzgl. 10% VVK-Gebühr) auch VIP-Tickets mit kostenlosen Getränken, VIP-Tribüne und der Chance auf Autogramme und Fotos mit den Stars. Gefeiert wird im Maimarktclub in der Xaver-Fuhr-Straße in Mannheim, Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

Über sunshine live
sunshine live – electronic music radio – ist ein bundesweit über DAB+ empfangbarer Radiosender, der sich auf elektronische Musik spezialisiert hat. Zum Konzept gehört eine progressive bis populäre Musikmischung und der Einsatz von DJs als Moderatoren. 6 Millionen Deutsche kennen das Programm, 608.000* schalten jeden Tag ein. (*Quelle: ma 2017 Radio I)

Neben DAB+ wird sunshine live auch über Kabel, Satellit sowie UKW-Frequenzen in Stuttgart und Rostock verbreitet. Zudem können über die eigens entwickelte App und die Webseite von sunshine live neben dem Hauptkanal auch 14 weitere Special-Interest-Streams abgerufen werden. Mit über 385.000 Fans gehört die Facebook-Seite von sunshine live zu den größten Radio-Communities in Deutschland. 2011 war die Seite die erste Facebook-Präsenz eines deutschen Radiosenders mit 100.000 Fans. (www.facebook.com…)

sunshine live startete 1997 in Schwetzingen, 2006 folgte der Umzug nach Mannheim. Im Dezember 2016 zog ein Teil des Teams ins Medienzentrum Berlin, aus dem fortan auch gesendet wurde. Geschäftsführerin ist Petra Lemcke. Weitere Infos finden Sie unter www.su….

Flüsterzweieck: „Stabile Eskalation“ @ KULTURFENSTER e.V. Heidelberg
Nov 25 um 20:00
Flüsterzweieck: „Stabile Eskalation“ @ KULTURFENSTER e.V. Heidelberg | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland

Sie wollen einen Abend lang das ultimative Hochgefühl erleben, aber anschließend wieder wohlig in Ihre kuschelige Couch einsinken? Sie wollen einen Blick hinter den Vorhang der Ekstase werfen – durchs geschlossene Fenster und ohne die wohlbehütete Sicherheit der eigenen vier Wertvorstellungen zu verlassen? Dann sind Sie hier richtig!

/via KULTURFENSTER e.V. Heidelberg/

Steigen Sie mit Flüsterzweieck gut gesichert ab in die Untiefen Ihrer Emotionen und geheimen Sehnsüchte. Seien Sie dabei, wenn endlich etwas aufbricht! Denn ab heute wird nur noch getan, was wirklich Sinn macht. Etwas, das allen hilft, wofür aber niemand etwas hergeben muss. Etwas, das berührt, aber nicht aus der Fassung bringt. Etwas Kontroverses, das alle verstehen und allen gefällt. Heute beginnt das größte Abenteuer Ihres Lebens! Ohne Risiko. Versprochen.

„Das Werk von Flüsterzweieck ist kein Schenkelklopfer- und Belanglosenprogramm. Es besticht durch Wortwitz und Situationskomik, ist im positiven Sinne schräg und verstörend“, schreibt das Kabarett-Portal „Die Kleinkunst“ und hat Recht: Was Ulrike Haidacher und Antonia Stabinger auf die Bühne bringen, ist kein Kabarett im klassischen Sinne, kein Pointen-Sperrfeuer oder gar kurzweilige Belustigung. Vielmehr erwartet das Publikum kabarettistisches Theater, das durch subtile Komik, unbändigen Sprachwitz und schauspielerische Raffinesse besticht – und sich erfolgreich dagegen sträubt, in eine der gängigen Schubladen zu passen.

Eintritt: VVK 15€ (erm. 13€) + Systemgebühr; AK plus 3€

Karten unter www.kulturfenster.de… oder an den bekannten Vorverkaufsstellen

Denke.Schön – Der Kabarettherbst im Kulturfenster

  • Word Up Urknall – Platz für Neuentdeckungen mit Sarah Bosetti, Michael Feindler & Ahne  | 10. November | Kulturfenster
  • Christoph Sieber „Hoffnungslos optimistisch“ | 16. November | Theater im Augustinum
  • Philipp Scharrenberg „Germanistik ist heilbar“ | 18. November | Kulturfenster (ausverkauft)
  • Blömer // Tillak „Wir müssen draußen bleiben“ | 24. November | Kulturfenster
  • Hagen Rether „Liebe“ | 24. November | Stadthalle (über Karlstorbahnhof)
  • Flüsterzweieck „Stabile Eskalation“ | 25. November | Kulturfenster
  • René Sydow „Warnung vor dem Munde!“ | 30. November | Kulturfenster
  • Frederic Hormuth „Halt die Klappe – wir müssen reden!“ | 1. Dezember | Kulturfenster
  • Claus von Wagner „Theorie der feinen Menschen“ | 14. Dezember | Theater im Augustinum (ausverkauft)
  • Jens Neutag „Mit Volldampf“ | 16. Dezember | Kulturfenster

Nov
26
So
Kati Elm, „..ich hab´ mein herz in heidelberg verlor´n“ @ KUNSTMASSNAHMEN-Jürgen Leibig
Nov 26 – Dez 10 ganztägig

Öffentliche Vernissage am Sonntag den 26.11.2017 um 15.00 Uhr. Kati Elm ist mit am Start.

Es ist bereits die siebte Einzelausstellung seit 2011, die wir der Künstlerin in unserer Galerie widmen. Von Jahr zu Jahr erweitert sich der Sammlerkreis ihrer kleinformatigen, satirischen Kunstwerke.

Kati Elm stellt jede einzelne Arbeit individuell von Hand her. Alle Bilder enthalten -beispielsweise am Bildrand- originale Vintageelemente aus alten Zeitschriften, Comics oder DDR Dokumenten. Somit ist jede Arbeit für sich ein Unikat.

Gesellschaftskritisch, humoresk und unkonventionell spricht die Künstlerin eine neue und junge Kunstsprache, die immer wieder zu Diskussionen und heiteren Mienen bei den Betrachterinnen und Betrachtern der ausgestellten Arbeiten führt. Ihre Preispolitik kann man in Kunstkreisen als basisdemokratisch bezeichnen, selten kosten Werke mehr als 100 Euro. Ein weiteres unschlagbares Motiv für den Erwerb eines Elm-Werks ist die praktische kleine Größe der Bilder. Möchte man eine größere Wandfläche mit Kunst bespielen, kauft man sich einfach noch einige Arbeiten dazu.

Dauer der Ausstellung bis 02.01.2018.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Mo – Sa 10.00 – 19.00 Uhr

KUNSTMASSNAHMEN-Jürgen Leibig
Hauptstr. 106
69117 Heidelberg
Mail: info@kunstmassnahmen.de…
www.kunstmassnahmen.de…

„Große Welten – kleine Welten. Ladenburg @ Lobdengau Museum
Nov 26 um 16:00

via/Lobdemgau Museum/12.11.2017

Der Lobdengau zwischen Antike und Mittelalter

An folgenden Terminen bieten wir öffentliche Führungen in der Sonderausstellung

  • Sonntag, 26. 11. um 14 Uhr
  • Freitag, 1.12. 2017 um 19 Uhr
  • Freitag, 8.12. 2017 um 19 Uhr
  • Freitag, 15.12. 2017 um 19 Uhr
  • Sonntag, 7.1. um 14 Uhr
  • Sonntag, 14.1. um 14 Uhr

Treffpunkt: Kasse Lobdengau-Museum.
Es gelten die üblichen Eintrittspreise. 

Gruppenführungen können auch außerhalb der Öffnungszeiten  gebucht werden:

Tel. 06203/70271 und lobdengau-museum@stadtladenburg.de…

Die Ausstellung beleuchtet eine Epoche bedeutender Umbrüche in Ladenburg am Neckar. Jüngere archäologische Entdeckungen gewähren Einblicke in die Entwicklung vom spätrömischen Siedlungs- und Militärplatz Lopodunum zur frühmittelalterlichen civitas publica der Karolingerzeit. Objekte aus 20 Museen und Sammlungen sowie zwei Filme und zwei Hörstationen zeichnen ein neues Bild vom Übergang zwischen Antike und Mittelalter  im unteren Neckargebiet.

 

Nov
27
Mo
Wieder Bürgersprechstunde im Pfaffengrund mit Stadtrat Ehrbar @ Gesellschaftshaus  Pfaffengrund
Nov 27 um 16:00 – 17:30
Wieder Bürgersprechstunde im Pfaffengrund mit Stadtrat Ehrbar @ Gesellschaftshaus  Pfaffengrund | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland

Auch im November bietet Stadtrat  Martin Ehrbar (CDU) und Bezirksbeirat Michael Segner wieder eine Sprechstunde im Pfaffengrund für die Bürgerinnen und Bürger an.  Sie findet am Montag, den 27.11.2017 von 16-17.30 Uhr im  Gesellschaftshaus  Pfaffengrund statt. Gerne stehen wir zu Themen Ihres Stadtteils betreffend oder auch allgemeinen Themen zur Verfügung. Anfragen  können  auch  außerhalb dieser  Zeit  unter  der  Telefon-Nr.  0172-6606928 gestellt  werden.

Kreativ-Tanz für Kinder @ Kinder-und Jugendzentrum Holzwurm
Nov 27 um 16:45 – 18:00

„Kreativer Tanz“ für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Wir treffen uns jeden Montagnachmittag im Jugendzentrum Holzwurm. Von 16.45 Uhr bis 18.00 Uhr wird gemeinsam getanzt. Die Kinder experimentieren mit verschiedenen Materialien z.B.: Bänder, Chiffontücher, Bälle usw. Sie bewegen sich frei zur Musik, improvisieren und gestalten gemeinsam Tänze. Das Tanzen erfordert eine spezifische Art des Sozialverhaltens. Die Kinder von verschiedenen Nationalitäten verständigen sich möglichst wenig mit Worten, sondern mehr mit Blicken und durch Gesten. Komm´ doch einfach mal vorbei .

Die Kosten dafür betragen € 12,50 monatlich. Anmeldungen und weitere Informationen unter der Telefonnummer 06221/384427.

Back To Top